Vor dem Halbfinale ausgeschieden

Nach Aus für DSDS-Paar: Kandidatin geht auf Maite los - „Kritik war bulls***“

Katharina Eisenblut mit rosa Pulli in ihrer Insta-Story.
+
Katharina Eisenblut findet klare Worte zur DSDS-Jury.

Nach ihrem DSDS-Aus meldet sich Kandidatin Katharina nochmals zu Wort. Sie teilt vor allem gegen Maite Kelly aus.

München - Kandidatin Katharina Eisenblut sorgte in der gesamten aktuellen Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bereits mehrfach für Gesprächsstoff. Immer wieder eckte sie bei ihren Konkurrentinnen mit Lästereien und emotionalen Ausbrüchen an. Auch mit dem Jury-Team hatte sie so ihre Schwierigkeiten. Chefjuror Dieter Bohlen, für den die Reise bei DSDS bald zu Ende geht, zeigte sich genervt und bei Maite Kelly kam ihre Art auch nicht gut an.

Nur Kandidat Marvin hatte offenbar Gefallen an ihr gefunden, denn mit ihm ist die 26-Jährige seit der Staffel liiert. Wenigstens gesanglich konnte sie bislang immer noch punkten. Doch im letzten Recall reichte auch das nicht mehr aus und Katharina schied aus. Zuvor kam es jedoch noch zu einer heftigen Auseinandersetzung mit Jurorin Maite Kelly, mit der sie vor der Ankündigung eines freiwilligen Abgangs ein ernstes Gespräch geführt hatte. Später wandte sich die nunmehr Ex-Kandidatin in ihrer Instagram-Story dann an ihre Fans.

DSDS 2021 (RTL): Nach Aus für DSDS-Paar: Kandidatin geht auf Maite Kelly los

„Hallo ihr Lieben, ich melde mich jetzt auch noch mal ganz kurz zu dem, was die Maite zu mir gesagt hat“, kündigte Katharina in ihrer Instagram-Story nach ihrem DSDS-Aus an. Bei ihrem letzten Auftritt vor der Jury performte Katharina zusammen mit ihrem Partner Marvin das Lied „(I‘ve had) The Time of my Life“ von Bill Medley und Jennifer Warnes, bekannt aus dem Film-Klassiker „Dirty Dancing“.

Doch das Jury-Urteil fiel hart aus: Für Dieter Bohlen war der Auftritt der beiden „richtig grausam“. Maite Kelly sah in Marvins schlechter Performance vor allem einen Grund: „Sie hat noch nie so gestrahlt, aber du bist völlig abgegangen. Du bist auf ihr Level runtergegangen, aber heute geht es um deinen Weg in die Live-Shows. Und das tut mir als Profi weh“, so der Schlager-Star an Marvin gewandt.

Für Katharina schien das allerdings zu viel zu sein und sie sagte offen, was sie von Maites Kritik hielt: „Das ist doch Bulls***!“ Woraufhin Maite sofort konterte: „Ich mache das seit 40 Jahren. Mach du die Arenen und dann kannst du sagen, ob ich Bulls*** rede oder nicht.“ Für sie liegt die Schuld offenbar ganz klar bei Katharina, dass Marvin sich derart verschlechterte. Letztendlich schied das Paar gemeinsam vor dem Halbfinale aus der Show aus. Doch die Ex-Kandidatin wollte diese Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen und erklärte sich auf Instagram.

DSDS 2021 (RTL): Kandidatin Katharina meldet sich auf Instagram zu Wort

„Mir sagt man irgendwie ich strahle und verwendet das im nächsten Moment gegen mich, indem man sagt, dass mein Freund nicht gestrahlt hätte, macht mich dafür verantwortlich. Ganz ehrlich: Ich finde, das hat nichts mehr mit konstruktiver Kritik zu tun“, so die 26-Jährige.

Und weiter: „Man lobt mich im einen Moment, macht mich aber verantwortlich – und das wurde immer so gemacht – für das, was bei den anderen nicht richtig läuft. Ich muss ehrlich sagen: Ich bin enttäuscht. Du bist ne tolle Sängerin Maite, aber du bist definitiv keine gute Jurorin. Und ich kann immer wieder sagen: Ganz ehrlich: Deine Kritik war einfach absoluter Bullshit! Und bei der Meinung bleibe ich auch.“ (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare