1. tz
  2. TV

DSDS: Luca und Daniele sprechen mit der tz übers Finale

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Luca (l.) und Daniele © RTL / Nikolaj Georgiew - Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de

Köln - Deutschland gegen die Schweiz: Daniele Negroni gegen Luca Hänni. Die beiden Finalisten sprechen mit der tz über den "Deutschland sucht den Superstar"-Showdown.

Zwei Buben wollen am Samstagabend Superstar werden. Im Finale der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar werden zwei unterschiedliche Typen um einen Plattenvertrag und 500 000 Euro ins Rennen geschickt.

Und gegensätzlicher könnten die Finalisten kaum sein: Der 17-jährige Luca aus der Schweiz ist „soo süß“ (O-Ton der weiblichen Fans) und ein Mädchenschwarm. Der 16-jährige Daniele aus Regensburg frech und Kettenraucher.

Luca, der seinen Heimatort Uetendorf in der Schweiz als Maurerlehrling verließ, ist für Chefjuror Dieter Bohlen schon seit Beginn der Show sein Liebling: „Ich hoffe, dass die Leute für dich anrufen, damit du armes Schwein nicht wieder in der Schweiz mauern musst“, sagte Bohlen. Auch die Mädels im Studio in Köln sind ganz verrückt nach dem jungen Kerl mit den rehbraunen Kulleraugen, dem goldigen Schweizer Dialekt und dem übergroßen Strass-Ohrstecker. Wenn Luca auf der Bühne steht, rufen sie ihm zu: „Luca, du geile Sau!“ Er selbst ist bescheiden. Das Preisgeld würde er auf sein Konto legen, erzählte Luca am Donnerstag der tz. Und sich vielleicht ein Auto kaufen: „Ein Golf GTI“, so der sparsame Schweizer.

Auf der anderen Seite steht Daniele, singt, als würde er täglich Möbelpolitur trinken. Der kleine Mann mit der Strubbelfrisur war mal im Heim. Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für die DSDS-Macher. Dass Daniele ein Kettenraucher ist, wurde in der Sendung thematisiert. Bohlen: „Du bist echt ’ne Butterbirne! Was du mit deiner Stimme und deiner Gesundheit tust, ist echt – auf Deutsch gesagt – scheiße! Du hast deine Stimme teilweise kaum noch unter Kontrolle“, schimpfte Bohlen im Halbfinale. Daniele ist überzeugt, dass er einen größeren Wiedererkennungswert als Luca habe. Das antwortete er jedenfalls der tz auf die Frage, warum Luca nicht gewinnen werde. Luca dagen glaubt: „Daniele wird nicht gewinnen, weil er nicht genug auf sich aufpasst.“

Um nicht in der Versenkung zu verschwinden wie viele ehemalige RTL-Superstars wollen beide „hart arbeiten“, erklärten Luca und Daniele. Einen Vorteil rechnet sich Luca aus: „Ich kann ja sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz Karriere machen.“

lay

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Auch interessant

Kommentare