Nicht nur der Wendler produziert einen Skandal

DSDS-Backstage-Geheimnisse enthüllt: So herb ging es wohl hinter den Kulissen des Recalls auf Mykonos zu

Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler präsentieren sich als neue DSDS-Jury.
+
So sah die DSDS-Jury zu Beginn der Dreharbeiten aus: Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler. „Der Wendler“ stieg schon nach 13 Folgen aus.

Alkohol und eine Menge Zoff: Hinter den DSDS-Kulissen soll einiges passiert sein, von dem die Öffentlichkeit bisher nichts wusste. RTL sieht das Ganze halb so wild.

  • Die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ steckt in der 18. Runde.
  • Am 5. Januar 2021 startete die neue Staffel.
  • Hinter den Kulissen soll es hoch hergegangen sein - Alkholexszesse und Weinkrämpfe inklusive.

München - DSDS ist eine harmlose Show - eigentlich. Mehr oder weniger begabte Menschen singen vor der Jury und lassen sich bewerten. Der Beste gewinnt. So weit, so familienfreundlich. Doch was hinter den Kulissen der RTL-Show passiert, wirft ein ganz anderes Licht auf „Deutschland sucht den Superstar“. Und das ganz ohne den Skandal von Ex-Jury-Mitglied Michael Wendler.

DSDS: Schäferstündchen zwischen Kandidaten

Das heißeste Gerücht, das Bild erfahren haben will: Einige Kandidaten sollen sich näher gekommen sein, um nicht zu sagen: Sehr nahe. Und das trotz strengen Corona-Vorschriften. Dies soll in der Villa auf Mykonos und im Hotel in Köln passiert sein.

So sollen in der Villa auf Mykonos zudem Massen an Alkohol geflossen sein. Trinken und singen - keine ganz glückliche Kombination, gerade vor den Entscheidungen. Ein Insider verriet der Zeitung: „Einige waren dann total betrunken und konnten den Song nicht mehr rechtzeitig bis zum großen Auftritt einüben. Dadurch kam es logischerweise zu Patzern bei den Performances.“

DSDS: Streit zwischen Kandidaten - einmal kam es zu einem Weinanfall

Auch ein angeblicher heftiger Streit zwischen Kandidaten war bisher nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Beim Umstyling in der Villa auf Mykonos, bei dem eine Kandidaten-Jury den „Mr. oder Miss Mykonos“ küren sollte, waren demnach nicht alle Kandidaten happy. Einer soll von einem anderen in den Pool geworfen worden sein.

In einer anderen Kandidaten-Aufgabe der Show um Star Dieter Bohlen ging es darum, andere Kandidaten nachzumachen. Als einer der Teilnehmer dies später im Video sah, soll dieser einen Weinanfall bekommen haben.

RTL sieht offenbar kein Problem in den Eskapaden hinter den Kulissen. Gegenüber Watson sagte der Sender: „Was die volljährigen Kandidaten in ihrer Produktions-Freizeit machen liegt in ihrer Verantwortung.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare