1. tz
  2. TV

„Deutschland sucht den Schlagerstar“: Fans fordern DSDS-Namensänderung von RTL

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Florian Silbereisen bei den DSDS-Dreharbeiten, darüber Instagram-Kommentare (Fotomontage)
Kurios: Weil RTL die DSDS-Jury ausgetauscht und die Castingshow damit neu ausgerichtet hat, fordern einige Fans nun, die beliebte Sendung umzubenennen (Fotomontage) © Matthias Bein/dpa/picture alliance & Screenshots/Instagram

Bereits seit Monaten steht die kommende „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel in der Kritik – und das, obwohl die RTL-Castingshow erst am 22. Januar offiziell startet. Besonders die neue Jury um Florian Silbereisen, der als namhafter Ersatz für Poptitan Dieter Bohlen mit dabei ist, sorgte bei vielen Zuschauern für Unmut. Manche fordern nun sogar, das Kult-Format solle umbenannt werden.

Köln - Der Start der 19. „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel (ab 22. Januar, um 20:15 Uhr auf RTL) scheint unter keinem guten Stern zu stehen: Der neuen Jury um Florian Silbereisen (40), Toby Gad (53) und Ilse DeLange (44) stehen viele alteingesessene DSDS-Fans kritisch gegenüber. Ohne Kult-Juror Dieter Bohlen (67) habe die Castingshow keine Zukunft, so ihr einstimmiges Urteil.

Das Fehlen des Poptitans sorgt in den sozialen Netzwerken nicht nur seit Monaten für Unmut, sondern lässt zeitgleich eine kuriose Forderung einiger RTL-Zuschauer immer lauter werden: Der Kölner Privatsender solle nach dem Abgang Bohlens das Format umbenennen, heißt es in Kommentaren auf dem offiziellen Instagram-Account des beliebten TV-Formats. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

DSDS: Fans fordern nach Bohlen-Abgang Namensänderung der RTL-Show – „Mit anderem Namen weitermachen“

Sage und schreibe 18 Staffeln lang war Dieter Bohlen (alle Informationen zu dem Poptitan) Dreh- und Angelpunkt bei „Deutschland sucht den Superstar“ und damit die einzige Konstante in einer Jury, die praktisch Jahr für Jahr ausgetauscht wurde (die legendärsten Jurymitglieder aus 18 Staffeln). Der 67-Jährige war gewissermaßen das Gesicht der Castingshow. Sein Abschied wiegt deshalb besonders schwer. Dass die 19. Staffel nun ohne ihn weitergeht, erachten zahlreiche DSDS-Jünger als Gotteslästerung – und fordern deshalb, das Format solle umbenannt werden.

Die neue DSDS-Jury (Florian Silbereisen, Toby Gad, Ilse DeLange) neben Instagram-Kommentaren (Fotomontage)
„Wenn du einen Milchkaffee trinken willst, aber die Milch rausnimmst, dann nennst du es auch nicht mehr Milchkaffee“, beschwerte sich ein RTL-Zuschauer in den sozialen Netzwerken und erklärte, genauso verhalte es sich mit „Deutschland sucht den Superstar“ und Dieter Bohlen – auch andere Fans beschwerten sich © Matthias Bein/dpa/picture alliance & Screenshots/Instagram

RTL solle „besser mit anderem Namen weitermachen, weil das nichts mehr mit dem Ursprung [von DSDS; Anm.d.Red.] zu tun“ habe, urteilte ein enttäuschter Fan bei Instagram unter einem Foto, welches die Neu-Juroren Florian Silbereisen und Toby Gad zeigt. Dass ausgerechnet der 40-jährige Showmaster und „Das Traumschiff“-Kapitän nun Dieter Bohlen beerbt, sorgte immer wieder für spöttische Kommentare: Ein RTL-Zuschauer taufte die neue DSDS-Staffel in Anlehnung an die neue Jury prompt in „Deutschland sucht den Schlagerstar“ um.

DSDS: RTL-Zuschauer übt Kritik mit kuriosem Vergleich – Dieter Bohlen als Milch im DSDS-Milchkaffee

Mit einem gleichermaßen treffenden wie kuriosen Vergleich verdeutlichte ein RTL-Zuschauer, wie groß die Lücke ist, welche Dieter Bohlen nach seinem „Deutschland sucht den Superstar“-Abschied hinterlassen hat: „Wenn du einen Milchkaffee trinken willst, aber die Milch rausnimmst, dann nennst du es auch nicht mehr Milchkaffee“, so sein klares Urteil. DSDS ist in seinem Beispiel der Milchkaffee, Dieter Bohlen die für diesen so essenzielle Milch. „Ohne Dieter Bohlen ist es kein DSDS mehr“, kritisierte der Instagram-Nutzer abschließend.

Ob DSDS nach seiner Neuausrichtung tatsächlich zum Scheitern verurteilt ist, wird sich ab dem 22. Januar zeigen. Viele Fans kündigten im Vorfeld an, der neuen Jury eine Chance geben zu wollen. In einem kurzen Trailer bewies Florian Silbereisen sogar, dass er genauso kritisch und hart wie der Poptitan urteilen kann. Das allein dürfte allerdings noch nicht reichen, um die zahlreichen Vorurteile, die gegenüber der kommenden „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel herrschen, abzubauen. Ein Anfang ist es jedoch allemal. Der neue DSDS-Juror Toby Gad hat Details aus seiner Vergangenheit enthüllt - er war zwischenzeitlich ganz unten. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare