Alkohol-Eskapade im Recall

DSDS-Kandidat taucht betrunken beim Gesangstraining auf - Dieter Bohlen macht „25 Bier“-Ansage

DSDS-Kandidat Jan (m.) beim Kater-Auftritt.
+
DSDS-Kandidat Jan (m.) beim Kater-Auftritt.

RTL sucht den letzten Superstar unter der Jury-Leitung von Dieter Bohlen - ein Kandidat machte nun mit einer Alkohol-Panne auf sich aufmerksam.

Mykonos - Die DSDS-Welt wurde unlängst von einem großen Knall durcheinander gewirbelt. Bei allen neuen Folgen der Casting-Show flattert nun auch ein wenig die Gewissheit mit, dass es die letzten Gesangsbewertungen von Dieter Bohlen als Chefjuror der Sendung sind. RTL und der Pop-Titan werden ab der nächsten Staffel getrennte Wege gehen, wie kürzlich bekannt wurde - für einen Ex-Juror übrigens keine große Überraschung.

Was in all dem Trubel natürlich nicht vergessen werden darf: Die Suche nach einem neuen Superstar läuft aktuell auf Hochtouren. Die 18. Staffel steuert steil auf die Live-Shows und damit auf die Entscheidung zu. In den bisherigen Folgen spielte das Bohlen-Beben noch keine wirkliche Rolle - logisch, die sind ja auch bereits abgedreht. Hat den Vorteil: Auch am Samstagabend (20. März), bei der letzten Recall-Folge vor den Live-Shows, konnte man sich voll auf die Talente und deren Leistungen am Strand von Mykonos konzentrieren. Ein Sänger stach dabei besonders heraus - allerdings nicht durch seine Leistung am Mikrofon, sondern durch seine Leistung am Glas.

DSDS (RTL): Kandidat bringt betrunken keinen Ton mehr raus - Star-Coach lacht sich schlapp

Kandidat Jan Böckmann erlaubte sich eine kleine Alkohol-Panne. Ein bisschen mit schuld daran ist ein DSDS-Novum. In der Woche zuvor mussten die verbliebenen Talente untereinander drei Personen auf die Abschussliste setzen. Jan landete dabei auf der Liste sehr weit oben. Das machte ihm wohl etwas mehr zu schaffen, seine Sorge ertränkte er offensichtlich im Alkohol. Was ihm da allerdings noch nicht klar war: Schon am nächsten Tag ging es mit einem Song für die nächste Entscheidung vor die Jury - und deshalb stand noch am selben Abend Vocal-Coaching mit Juliette Schoppmann, Zweitplatzierte der allerersten DSDS-Staffel, an.

Mit Lika und Daniele sollte Jan „Tears in Heaven“ performen. Das Problem: Jan hatte eben schon mächtig einen im Tee. Bei den Proben - zu denen er auch noch mit Bierdose in der Hand auftauchte - konnte er kaum einen Ton halten. Statt Ärger sorgte Jans Eskapade allerdings erstmal für breite Erheiterung. Trainerin Schoppmann kam aus dem lachen kaum mehr heraus. „Du bist ja betrunken“, prustete sie hervor. „Ich bin heute nicht so gut drauf, weil ich die ganzen Stimmen bekommen habe“, erklärte Jan seine Flucht in den Promille-Rausch. Trotz aller Erheiterung musste Juliette Schoppmann später aber auch eingestehen: „Noch nie ist jemand betrunken zu mir ins Vocal-Coaching gekommen“.

DSDS (RTL): Kater-Auftritt nach Suff-Abend - Bohlen macht Spezial-Ansage an „sturzbreiten“ Kandidaten

Am nächsten Morgen musste Jan trotz Kater natürlich vor die Jury treten und performen. Die hatten allerdings bereits Wind von der ganzen Aktion am Vorabend bekommen. Gab es jetzt Ärger? Nicht wirklich, eher ließen Bohlen und seine Jury-Sidekicks Mike Singer und Maite Kelly Gnade walten. Zum Voting vom Vortag sagte Bohlen zu Jan: „Das braucht dich nicht zu treffen. Du bist doch weitergekommen. Und du solltest doch das Selbstvertrauen haben, dass du da einfach sagst: ‚Ey, ich war geil!‘“ Sogar Verständnis kam beim Pop-Titan auf: „Dass du dann gefrustet bist und danach 25 Bier trinkst, kann ich auch verstehen. Aber wenn du dann natürlich sturzbreit zum Vocal-Coaching kommst, ne ... “

Was den Alkohol-Fauxpas angeht, kam Jan also mit einem blauen Auge davon. Allerdings litt seine folgende Performance stimmlich wohl ein wenig unter dem Einfluss des Vorabends. „Nach 25 Bier fühlt man vielleicht nicht mehr viel“, urteilte Bohlen zunächst. Doch wieder blieb Jan im Glück und bekam von der Jury die nächste Chance. Er ist mit acht anderen Kandidat:innen in den Live-Shows dabei! (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare