Matthew Weiner

Ehren-Emmy für "Mad Men"-Erfinder

+
Durfte sich schon 2009 über zwei Emmys freuen: Matthew Weiner.

New York - Der Schöpfer der bekannten US-Serie "Mad Men" bekommt einen Ehrenpreis bei den Internationalen Emmy Awards. Begründung: Er habe "die Fernsehlandschaft dramatisch verändert".

Der Erfinder der US-Serie „Mad Men“, Matthew Weiner (48), wird bei den International Emmy Awards im Herbst mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Das teilten die Organisatoren am Montag (Ortszeit) mit. Die International Emmys sind ein Ableger der US-Emmys, des wichtigsten Fernsehpreises der Welt.

Der Produzent der Erfolgsserie habe „ein weltweites, kulturelles Phänomen erschaffen und die Fernsehlandschaft dramatisch verändert“, hieß es zur Begründung. Die preisgekrönte Serie um eine New Yorker Werbeagentur in den 60er Jahren endet 2015 nach sieben Staffeln. Sie läuft in Deutschland beim Sender ZDFneo.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
„Rede jetzt!“ - Fremdgeh-Eklat  bei „Bauer sucht Frau“ macht Inka Bause stocksauer
„Rede jetzt!“ - Fremdgeh-Eklat  bei „Bauer sucht Frau“ macht Inka Bause stocksauer
Dschungelcamp 2020: Kandidaten wohl enthüllt - Wendler-Ex und Bundesminister dabei
Dschungelcamp 2020: Kandidaten wohl enthüllt - Wendler-Ex und Bundesminister dabei
Schock bei „The Voice“: Kandidat erleidet Herzinfarkt bei Aufzeichnung
Schock bei „The Voice“: Kandidat erleidet Herzinfarkt bei Aufzeichnung

Kommentare