1. tz
  2. TV

„Warst ein heißes Gerät“: Roland Kaiser peinlich berührt – Kim Fisher macht ihm Liebeserklärung

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Roland Kaiser neben „Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher (Fotomontage)
Was für ein Kompliment: Bei „Riverboat“ erklärte Kim Fisher, Roland Kaiser sei „ein heißes Gerät“ gewesen (Fotomontage) © Screenshots/MDR/Riverboat

Mit seinem einstigen Modegeschmack kann sich Roland Kaiser heute nicht mehr anfreunden. Bei „Riverboat“ zeigte sich der Schlagerstar entsetzt von einem Outfit, das er 1979 trug. Moderatorin Kim Fisher kann das überhaupt nicht verstehen – und bringt den 69-Jährigen mit einem Kompliment in Verlegenheit.

Leipzig - Seit Jahrzehnten begeistert Roland Kaiser (69) als einer der berühmtesten Schlagerstars überhaupt die Massen. Er selbst blickt dabei mit gemischten Gefühlen auf seine eindrucksvolle Karriere zurück – besonders über seinen einstigen Modegeschmack kann der Musiker heute noch nur den Kopf schütteln. Das kann „Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher (52) allerdings ganz und gar nicht verstehen, wie tz.de berichtet.

Schlagerstar Roland Kaiser schämt sich bei „Riverboat“ für Modesünde – „Das ist mir peinlich“

Bei „Riverboat“ wurde Roland Kaiser am Freitagabend (25. Februar) ausgiebig für sein Lebenswerk geehrt. Klar, dass die anwesenden Studiogäste deswegen auch einen Blick auf einen kurzen Zusammenschnitt warfen, der die musikalischen Karriere-Highlights des Schlagersängers noch einmal Revue passieren ließ.

Schlagerstar Roland Kaiser neben „Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher
„Roland, aber damals warst du ein heißes Gerät“, erklärte Kim Fisher mit ernstem Blick ihrem „Riverboat“-Gast Roland Kaiser, nachdem dieser sich über einen modischen Fehlgriff seiner Karriere echauffiert hatte © Screenshot/MDR/Riverboat

Mit dabei: Eine Szene von 1979, in welcher Roland Kaiser bei der ZDF-Hitparade seinen Song „Schach Matt“ schmettert. Darin trägt der 69-Jährige eine hautenge, weiße Hose – für die er sich heute offenbar allerdings mächtig schämt. „Warum sucht ihr euch immer wieder den Auftritt mit der Hose raus? Das ist mir peinlich“, beschwerte er sich bei Moderatorin Kim Fisher.

„Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher macht Roland Kaiser heißes Kompliment – er reagiert beschämt

Die konnte Roland Kaisers Kritik nicht nachvollziehen: „Roland, aber damals warst du ein heißes Gerät in der Hose“, erklärte sie entschieden, könnte sich – genau wie das Publikum – dann aber einen kleinen Lacher nicht verkneifen. „Ich beginne, mich zu schämen“, gab der Schlagerstar anschließend kleinlaut zurück. Kim Fishers Kompliment verfehlte seine Wirkung nicht.

Weitaus weniger launig fühlen sich derzeit allerdings zahlreiche Roland-Kaiser-Fans. Der Grund: Sie halten die Ticketpreise für die anstehende Tour des Schlagerstars für überhöht und klagen deshalb: „An Dreistigkeit nicht zu überbieten.“

Verwendete Quellen: Riverboat (MDR)

Auch interessant

Kommentare