1. tz
  2. TV

„Eldorado KaDeWe“-Marathon: Hälfte der Zuschauer blieb lang

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Eldorado KaDeWe“
Fritzi (Lia von Blarer, vorn, r) und Hedi (Valerie Stoll, vorn, l) im Szene-Nachtclub „Eldorado“. © David Lukacs/ARD Degeto/RBB/Constantin Film/UFA Fiction/dpa

Die historische Miniserie im Ersten lockte mit der ersten Folge über drei Millionen Zuschauer an. Deutlich mehr Publikum entschied sich aber für einen Krimi im Zweiten.

Berlin - Die Hochglanzproduktion „Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit“ hat bei ihrem Ausstrahlungsmarathon am Montagabend im Ersten immerhin die Hälfte ihrer Zuschauer bis tief in die Nacht gehalten.

Zur ersten Folge der ARD-Miniserie mit Valerie Stoll, Lia von Blarer und Joel Basman saßen ab 20.15 Uhr noch 3,06 Millionen (10,2 Prozent) vor dem Fernseher. Bei der letzten Episode, die kurz nach Mitternacht startete und um 0.50 Uhr endete, waren es noch 1,66 Millionen (15,6 Prozent).

Alle sechs Folgen sind in der ARD-Mediathek zu sehen. Die Serie dreht sich um das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) im Berlin der 1920er Jahre, um ein brodelndes Nachtleben und eine lesbische Liebe.

Deutlich mehr Zuschauer im linearen Fernsehen lockte das ZDF an. Dort war der Krimi „Mord in der Familie - Der Zauberwürfel“ mit Starbesetzung zu sehen. Der Thriller um kaputten Geldadel mit Matthias Koeberlin, Heiner Lauterbach, Lucas Gregorowicz und Petra Schmidt-Schaller lockte 5,16 Millionen (17,4 Prozent) an.

Günther Jauchs RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ interessierte 3,66 Millionen (13,8 Prozent). Sat.1 hatte den amerikanischen Familienfilm „Wir kaufen einen Zoo“ mit Matt Damon und Scarlett Johansson im Programm, dafür entschieden sich 1,36 Millionen (4,9 Prozent).

Die US-Actionkomödie „Beverly Hills Cop II“ mit Eddie Murphy und Jürgen Prochnow auf Kabel eins verfolgten 990.000 Leute (3,4 Prozent). ProSieben strahlte die Sitcom „Young Sheldon“ aus, das wollten 970.000 (3,3 Prozent). Den Abenteuerfilm „Cast Away - Verschollen“ mit Tom Hanks und Helen Hunt auf RTLzwei holten sich 890 000 Menschen (3,3 Prozent) ins Haus. Mit der Vox-Doku „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ verbrachten 900.000 Fans (3,1 Prozent) den Abend. Der Thriller „Die Bourne Identität“ mit Matt Damon und Franka Potente auf ZDFneo hatte 700.000 Zuschauer (2,4 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare