Hitserien fordern Platzhirsch

"Emmy"-Verleihung: Diese Serien könnten abräumen

+
Am Sonntag werden die Emmys verliehen.

Los Angeles - Bei den "Emmy"-Awards werden am Sonntag in LA wieder die besten Serien ausgezeichnet. Neben zwei Topfavoriten gibt es mehrere vielversprechende Herausforderer.

Die 24-fach nominierte US-Fernsehserie "Game of Thrones" und die in einer New Yorker Werbefirma der 60er Jahre angesiedelte Serie "Mad Men" sind die Favoriten bei der 67. Vergabe der Emmy Awards am Sonntag in Los Angeles.

Doch mit den Serien "Homeland", "House of Cards" und "Better call Saul" sind starke Konkurrenten im Rennen. Mit Spannung wird erwartet, ob "Mad Men"-Star Jon Hamm nach dem Ende der Serie und acht Nominierungen als bester Hauptdarsteller in einem Drama ausgezeichnet wird. Erstmals könnte eine schwarze Schauspielerin einen Emmy als beste Darstellerin in einem Drama gewinnen: Hoffnungen machen sich Viola Davis ("How to get away with murder") und Taraji P. Henson ("Empire").

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

8 Netflix-Originalserien, die wir an einem Stück sehen wollen
8 Netflix-Originalserien, die wir an einem Stück sehen wollen
Buntstift-Skandal bei „Wetten, dass..?“ machte ihn berühmt: Bernd Fritz ist tot
Buntstift-Skandal bei „Wetten, dass..?“ machte ihn berühmt: Bernd Fritz ist tot
Das TV-Programm an Ostersonntag: Die Highlights zu Ostern 2017
Das TV-Programm an Ostersonntag: Die Highlights zu Ostern 2017
Zwölf Jahre reichen nicht: Heidi Klum verlängert bei GNTM
Zwölf Jahre reichen nicht: Heidi Klum verlängert bei GNTM

Kommentare