Neue Ermittlungen

Das erwartet die "Tatort"-Fans 2013/2014

+
Franz Leitmayer (Udo Wachtveitl, oben li.) und Ivo Batic (Miroslav Nemec, re.) ermitteln im Herbst in "Aus der Tiefe der Zeit". Mitte: Regisseur Dominik Graf

Berlin - Nach zwei Monaten Pause läuft Sonntag wieder ein neuer „Tatort“-Krimi im Ersten. Bei Deutschlands beliebtester Krimireihe kommt in dieser Saison ein Bundesland ganz neu ins Spiel - und das gleich doppelt.

Die neue „Tatort“-Saison geht an diesem Sonntag (18.8., 20.15 Uhr) los - und zwar mit Kommissar Reto Flückiger, gespielt von Stefan Gubser, in dem Schweizer Krimi „Geburtstagskind“. Danach gibt es aber zunächst eine kleine Durststrecke für Fans des Sonntagabend-Klassikers: Am 25. August läuft in der ARD ein Rostocker „Polizeiruf 110“ und am 1. September das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück.

Während in der vergangenen „Tatort“-Saison, die im Juni endete, vier neue Ermittler-Teams an den Start gingen (Jörg Hartmann in Dortmund, Devid Striesow in Saarbrücken, Til Schweiger in Hamburg und Wotan Wilke Möhring in Hamburg und Umgebung), gibt es diese Saison zunächst „nur“ zwei Neustarts - und zwar in Erfurt (17.11.) und Weimar (26.12.). Damit beschert der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) den Fans mit gleich zwei Krimis neues Terrain: das Bundesland Thüringen.

Zum Jahreswechsel sind dann also 21 Teams für den ARD-„Tatort“ im Einsatz: von Kiel bis München, von Köln bis Berlin, von Luzern bis Wien. Wenn keiner aussteigt und der Bayerische Rundfunk (BR) im Jahr 2014 auch den „Tatort“ aus Franken realisiert, den er 2012 ankündigte, sind es bald sogar 22 Teams.

In Erfurt ermitteln die Kommissare Henry Funck (Friedrich Mücke) und Maik Schaffert (Benjamin Kramme) sowie die angehende Staatsanwältin und Polizei-Praktikantin Johanna Grewel (Alina Levshin). Im ersten Fall („Speed“) geht es um einen mutmaßlichen Serien-Frauenmörder. Am 26. Dezember will der MDR dann mit dem Weihnachts-„Tatort“ aus der Klassiker-Stadt Weimar eine neue Tradition starten: Die Premiere „Die fette Hoppe“ dreht sich um eine Entführung der fiktiven Wurstkönigin Brigitte Hoppe. Akteure: das Duo Kira Dorn und Lessing (Nora Tschirner und Christian Ulmen).

Zwischen Westend und Pullach müssen die beiden Münchner Kommissare Franz Leitmayer (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) in ihrem 65. Fall ermitteln. "Aus der Tiefe der Zeit" handelt von steigenden Mieten, einer Dreiecksbeziehung, Korruption und – neben einer ganz realen – weiteren „Leichen“, die die Beteiligten so im Keller haben. Regisseur Dominik Graf konnte den Krimi mit der thematischen Bandbreite von brandaktuell bis Dauerbrenner mit vielen hochklassigen Schauspielern (u. a. Meret Becker) in Szene setzen. Sendetermin ist voraussichtlich der 27. Oktober.

Und sonst? In Frankfurt am Main ermittelt Joachim Król als Kommissar Frank Steier diese Saison noch zweimal ohne seine ausgestiegene Schauspielkollegin Nina Kunzendorf - sie trat bereits im April zum letzten Mal in der Rolle der burschikosen Conny Mey auf. Bereits abgedreht ist ein Solo-Fall für Steier mit dem Arbeitstitel „Der Eskimo“. Im November soll Król dann seinen letzten, insgesamt siebten Fall in der Rolle drehen, dessen Sendedatum noch unklar ist.

Seine Nachfolgerin in Frankfurt als Ermittlerin für den Hessischen Rundfunk (HR) wird Margarita Broich („Quellen des Lebens“). Der erste „Tatort“ mit der vor allem in der Theater-Branche bekannten Broich, die privat mit dem Leipziger „Tatort“-Star Martin Wuttke liiert ist, wird wohl erst im zweiten Halbjahr 2014 im Ersten zu sehen sein, also nicht in der kommenden, sondern dann folgenden Saison.

Quoten-Highlights dürften auch in dieser Saison wieder die WDR-Fälle aus Münster mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers werden. Sie lockten zuletzt jeweils mehr als 12 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm. Im Herbst ist zunächst eine Folge mit dem angekündigten Titel „Die chinesische Prinzessin“ vorgesehen - darin ist Liefers als Professor Boerne dringend tatverdächtig, etwas mit dem Tod einer Künstlerin und Dissidentin aus China zu tun zu haben, neben deren Leiche er ohne Erinnerung in seiner Rechtsmedizin aufwacht.

Nach zwei Jahren Pause bringt der HR auch wieder einen seiner experimentierfreudigen Wiesbadener „Tatorte“ mit Ulrich Tukur als LKA-Ermittler Felix Murot ins Programm. Nach der Premiere „Wie einst Lilly“ (28.11.2010) und dem von vielen als irre wahrgenommenen Halluzinationsdrama „Das Dorf“ (4.12.2011) kommt nun wahrscheinlich Mitte Dezember der dritte Tukur-Krimi „Schwindelfrei“ ins Erste.

Auch Tukurs vierter „Tatort“ ist bereits gedreht - er heißt „Butterfly“ und soll 2014 laufen. Laut HR wird er wohl der leichenreichste „Tatort“ der Geschichte - mit 47 Toten am Ende der Handlung. Bislang hielt diesen Rekord ein Wiener „Tatort“. In dem Film „Kein Entkommen“ (5.2.2012) gab es mindestens 15 Tote.

dpa/tz

Die Tatort-Teams im Überblick

Damit Sie, liebe User, nicht den Überblick verlieren, zeigen wir die Teams alle geordnet nach der Anzahl der bisherigen Folgen. (Stand: 24.08.2014) © dpa
Franken ab 2014/15 (BR): Konrad Wagner (Fabian Hinrichs, rechts im Bild), Paula Wiesner (Dagmar Manzel, links im Bild) sowie Wanda Goldwasser (Eli Wasserscheid) und Klaus Dieter Schatz (Frank-Markus Barwasser) © dpa
In der Mainmetropole Frankfurt treten im Frühjahr 2015 Margarita Broich (verheiratet mit Ex-Kommissar Martin Wuttke) und Wolfram Koch an. Die beiden sind die Nachfolger von Joachim Król und Nina Kunzendorf. © dpa
Frankfurt: Mit voraussichtlich einem Fall ist der seit 2011 aktive Frank Steier (Joachim Król) 2015 noch im Einsatz. © dpa
Weimar: Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) seit 2013. © dpa
Das jüngste Team unter den Ermittlern: Ende 2014 kommt der zweite Fall mit Friedrich Mücke (Mitte), Alina Levshin und Benjamin Kramme, der sich vorstellen kann, Kommissar auf Lebenszeit zu werden, „wenn die Bücher toll sind“. © mdr/Marco Prosch
Sie starteten 2013 in Hamburg und suchten einen Feuerteufel. Mittlerweile sind Wotan Wilke Möhring und die bezaubernde Petra Schmidt-Schaller in ganz Norddeutschland unterwegs. Und es knistert … © ard
Mit einem actionreichen ­Fall gaben Til Schweiger und Fahri Yardim 2013 ­ihren Einstand. © dpa
Saarbrücken seit 2013: Jens Stellbrink (Devid Striesow) und Lisa Marx (Elisabeth Brück). © dpa
Er macht es einem nicht leicht, ihn zu mögen: Jörg Hartmann spielt den sperrigen Kommissar Peter ­Faber, der in Dortmund an der Seite von Anna Schudt auf Verbrecherjagd geht. Im Pott kämpft er mit seiner traumatischen Vorgeschichte. © wdr/ Herby Sachs
Luzern seit 2011: Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer). © swr/SF
Ihre Tage sind gezählt: Der letzte Tatort mit Simone Thomalla und Martin Wuttke wird im Sommer 2015 ausgestrahlt. Zuvor geht es im bereits abgedrehten Fall um den Mord an einen Abfallunternehmer. Die Nachfolge ist noch ungewiss. © dpa
Die beiden haben sich gut zusammengerauft! Felix Klare und Richy Müller (l.) überzeugen als Stuttgarter Schnüffler und verbinden brisante Fälle mit dem richtigen Schuss Privatsphäre. Seit 2008 stehen sie als die Kommissare Bootz und Lannert im Dienst des SWR. © swr/jander
Als Kommissar Klaus ­Borowski ermittelt der Wahlmünchner Axel ­Milberg in seiner Heimatstadt Kiel. An seiner Seite Sibel Kekilli, seine computeraffine Kollegin, mit der er seit 2003 zum festen Ensemble der Tatort-Ermittler gehört. © dpa
Sie sind die Quoten-Könige im bundesdeutschen Tatort-Ensemble. Die klamaukigen Fälle der Münsteraner Thiel (Axel Prahl, r.) und Boerne (Jan Josef Liefers) stehen auf der Hitliste ganz oben. © wdr/ Michael Böhme
Ihre Fälle kommen bisweilen schon recht betulich daher. Dennoch gehört das Bodensee-Team um Eva Mattes (Foto) und Sebastian Bezzel zu einem der etabliertesten Gespanne des Sonntagabendkrimis. Seit 2002 ist Mattes am Start. © swr/ Peter Hollenbach
Berlin seit 1999 : Till Ritter (letzter Fall am 9.2.2014) und Felix Stark (nur noch ein Fall): Dominic Raacke (li.) und Boris Aljinovic. © rbb/Julia von Vietinghoff
Meret Becker und Mark Waschke legen im Frühjahr 2015 als Berliner Ermittler-Team los. Zuvor gibt es einen letzten Solofall für Boris Aljinovic, der nach dem vorzeitigen Ausstieg seines Kollegen Dominic Raacke noch einmal allein auf Täterfang geht. © dpa
Wien seit 1999: Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser). © dpa
Kinder, wie die Zeit vergeht! Seit 1997 stehen ­Inga Lürsen (Sabine Postel) und ihr smarter Kollege Stedefreund (Oliver Mommsen) nun schon in Lohn und Brot der Bremer Polizei. © Radio Bremen
Seit 1997 ist auf Max ­Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r.) Verlass. Die Kölner Kommissare und Currywurst-Fetischisten gelten als beliebtestes ARD-Team. © wdr/van Zoest
Wiesbaden seit 2010: Felix Murot (Ulrich Tukur) und Magda Wächter (Barbara Philipp). © dpa
Hannover: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler). © dpa
München seit 1991: Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl). © dpa
Ludwigshafen seit 1989 (SWR): Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe). © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

TV-Flop bei RTL: Sender wirft Familien-Sendung sofort aus dem Programm
TV-Flop bei RTL: Sender wirft Familien-Sendung sofort aus dem Programm
„Heißt das wirklich ...“ - Als Rosin den Namen dieses Restaurants hört, ist er schockiert
„Heißt das wirklich ...“ - Als Rosin den Namen dieses Restaurants hört, ist er schockiert
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini
„Bauer sucht Frau“-Kandidatin: Neue Figur, neue Frisur - Nach Magen-OP ist sie nicht mehr wiederzuerkennen 
„Bauer sucht Frau“-Kandidatin: Neue Figur, neue Frisur - Nach Magen-OP ist sie nicht mehr wiederzuerkennen 

Kommentare