Fans lagen mit Verdacht richtig

ESC 2020: Ben Dolic für Deutschland dabei - So finden Experten seinen Beitrag: „Klingt mehr nach ...“

Eurovision Song Contest: Jetzt steht fest, wer Deutschland beim ESC 2020 in Rotterdam vertritt. Mehrere Experten haben ihre Einschätzungen abgegeben.

Ausblenden
  • Der deutsche Beitrag zum Eurovision Song Contest 2020 steht fest.
  • Ben Dolic fährt für Deutschland zum ESC.
  • Veröffentlicht wurde die Nachricht früher als von vielen gedacht.
  • Mehrere Experten haben ihre Einschätzung zu „Violent Thing“ abgegeben.

Update 2. März, 16.21 Uhr: Gegenüber unserer Onlineredaktion hat jetzt Mario Hanousek seine Einschätzung abgegeben. Er ist Österreicher, urteilt also ohne Deutschland-Brille. Und: Er ist riesiger ESC-Fan und -Experte, betreibt den Blog marioliebtesc.com.

„Violent Thing“ von Ben Dolic sei seiner Einschätzung nach „ein durchaus solider Song-Contest-Song, klingt aber mehr nach Schweden-Pop als nach deutscher Handschrift.“ Sein weiteres Urteil: „Leider wenig Steigerung im Song, im Laufe der drei Minuten setzt Monotonie ein.“

Allzu schwarz malt er aber für Deutschland nicht: „Sicherlich insgesamt eine stärkere Performance als im vergangenen Jahr, im Finale könnte es für eine gute Platzierung im Mittelfeld reichen“

ESC 2020: Ben Dolic vertritt Deutschland - Experte schlägt Alarm - Fans lagen mit Verdacht richtig

Update 29. Februar, 13.48 Uhr: Wie sieht eigentlich ein Experte den deutschen Beitrag? Focus.de befragte dazu Irving Wolther. Er promovierte über den ESC, war auch am Donnerstag in Hamburg vor Ort, als Ben Dolic und dessen Song präsentiert wurden. Wolther sieht bei Ben Dolic „eine stattliche Fangemeinde, er ist ein guter Sänger, kommt sympathisch rüber. Das sind alles Pluspunkte.“ Der Song „Violent Thing“ habe ihn jedoch „überrascht, weil wir schon seit Jahren keine tanzbare Nummer mehr zum Song Contest geschickt haben. Auch die ESC-Fangemeinde reagierte sehr positiv, dass Deutschland diesmal etwas poppiger in den Wettbewerb startet. “

Doch der Experte findet auch Kritik. Er schlägt sogar Alarm. Das deutsche Auswahlverfahren findet er „besorgniserregend“, weil es zu einer „Verflachung der Musik“ und mangelndem Wagnis führe. „Der Song selbst ist durchaus radiotauglich, aber er klingt halt wie Vieles, was man Tag für Tag im Radio hört.“

Schwarz sieht er für den ESC in Rotterdam für Deutschland nicht. Er könne sich vorstellen, dass Deutschland in der ersten Hälfte landet mit Ben Dolic. „Das halte ich für machbar.“ Er glaube, „dass dieser Song mit einer entsprechenden Tanzchoreographie eine starke Wirkung entfalten kann.“

ESC 2020: Shitstorm gegen deutschen Vertreter Ben Dolic im Netz: „Hasse es“

Update 27. Februar, 22.30 Uhr: So das war es mit der TV-Sendung „Unser Lied für Rotterdam“. Im Netz sammeln sich derweil die negativen Kommentare zur ESC-Sendung und auch zum Auswahlverfahren an sich. „Wenn ihr für diese Show soviel Aufwand betrieben hättet wie für die Songauswahl... Aber leider“, meint ein User auf Twitter in Richtung NDR. „Das ganze erinnert mich gerade an eine PowerPoint-Präsentation, die man in 2 Stunden zusammengebastelt hat, um das Seminar nicht mehr besuchen zu müssen“, meint ein anderer. „Schöne peinliche Sendung. Viel schlechter kann man wohl eine ESC Sendung wohl kaum machen“, ein dritter. „Das kann doch nicht der Ernst des NDR sein!! Mit so einer Sendung ist der esc nun vollends an die Wand gefahren“, lautet das vernichtende Urteil eines anderen. „Ein Presseevent in einem sperrigen Kino als "Vorentscheid". Wie unfassbar unwürdig“, fasst wieder ein anderer zusammen.

ESC 2020: Massive Kritik an Auswahlverfahren und TV-Show - auch Song bekommt sein Fett weg

Doch es gibt auch Kritik an dem Auswahlverfahren an sich. „Finde es echt beeindruckend, wie viel Arbeit und Geld alleine in den Prozess gesteckt wird, um den deutschen ESC-Beitrag zu finden“meint ein User etwas ironisch. „Ist es nicht irrelevant wer beim ESC votet und wer beim Vorentscheid? Man kann doch sowieso nicht für sein eigenes Land abstimmen“, schreibt eine andere mit Blick auf die Erklärung für das Auswahlverfahren. „Ohne Zuschauereinbindung kann ein ESC-Song nicht gewinnen, weil sich die "guten" Gewinner in den vergangenen Jahren immer schon in Voraus in den (sozialen) Medien herumgesprochen haben. Das hat nichts mit Ahnung der Jury zu tun“, meint ein ESC-Fan. 

Ben Dolic  selbst bekommt eher weniger Kritik. Nur einer meint mit Blick auf das Umstyling bei „German‘s next Topmodel“: „Ben Dolic hätte von Heidi's Stylisten auch noch ein Umstyling vertragen können“.

Im Netz wird mehr der Song sehr kritisch beäugt: „Belanglose durchschnittliche Disco-Pop-Nummer. Nett, aber kein ESC-Hit. Sorry“, schreibt ein Twitter-Nutzer. „Ich hab‘s nicht mal zu Ende gehört. Es wäre glaube ich gerne ‚She got me‘, ist aber eher so ‚Rastplatzradio‘“, meint ein anderer. „Germany 0 Points. Ist gar nicht meins... Süßer Kerl, aber der Song ist für mich zu lau und das Gejaule ist für mich nix“, schreibt ein Dritter. Und wieder ein anderer meint schlicht: „Heute gehört, morgen schon vergessen.“ „Ok hab mir ‚Violent Thing‘ jetzt mal angehört. Hasse es. Sehr. Der Typ kann nicht singen und alles an dem Song ist ein billiger Abklatsch so ungefähr aller normalen Radiosongs. Langweilig“, lautet ein anderer Kommentar. 

Der Verdacht einiger Fans, dass es sich beim großen Unbekannten um Ben Dolic handeln könnte (siehe Meldungen weiter unten) bestätigte sich immerhin.

Eurovision Song Contest: Barbara Schöneberger hat bei der Show zum ESC 2020 mit ihrem Kleid polarisiert.

22.28 Uhr: Zum Abschluss muss Ben Dolic noch einmal live ran. Nur mit Gitarre begleitet gibt es eine Unplugged-Version von „Violent thing“. Ben gibt sich alle Mühe. Allerdings ist die Version, die wir beim ESC zu hören bekommen komplett anders. 

22.12 Uhr: Der Dolic-Song wird jetzt von allen Anwesend beweihräuchert. „Sehr sehr günstig und sehr gut“, findet auch ESC-Legende Peter Urban die Song-Auswahl, denn: Die anderen Länder würden sich überwiegend auf Power-Balladen konzentrieren. Mit dem Party-Knaller hätte man da nun etwas Besonderes. Zudem würde er sich sehr wundern, wenn dieser Song nicht auch im Radio gespielt werden würde. Soweit der Experte. 

ESC 2020: Ben Dolic stellt sich vor

22.10 Uhr: Jetzt fragt Barbara Ben nach dem Inhalt des ESC-Songs: „Es ist ganz simpel“ meint der Sänger und erklärt, dass es eine Liebesgeschichte ist, die er da musikalisch erzählt.

22.07 Uhr: Jetzt kommt endlich Ben Dolic auf die Bühne. Er wird noch einmal vorgestellt in einem Einspieler. Sein Weg führte von Slowenien über die Schweiz nach Berlin.

22.01 Uhr: Jetzt ist der große Moment gekommen. Ben Dolic und sein Video zu „Violent Thing“ werden präsentiert.

21.49 Uhr: ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber erklärt jetzt warum man sich für den neuen Weg zur Song-Findung entschieden hat. Die Statistik ist des Rätsels Lösung. Man habe festgestellt, dass bei den Vorentscheiden andere Leute angerufen hätten, als bei dem eigentlichen ESC. Es sei ein anderes Publikum. 

Deshalb habe man ein anderes Verfahren gewählt, denn am Ende würden eben die Anrufer beim ESC und nicht die beim Vorentscheid entscheidend sein. 

Das neue Verfahren startete nach Tel Aviv. Es gab zwei Jurys. Eine mit 100 Deutschen besetzte Jury. Diese wurde über Facebook zusammengesucht. Bewerben konnte sich jeder via Facebook, mehrere Tausend folgten dem Aufruf. Dann wurden 100 ausgewählt, die stellvertretend für alle Zuschauer stehen sollten. Diesen wurden etwa Clips von den Songs aus Tel Aviv gezeigt, um sicherzustellen, dass die 100 dann auch wirklich repräsentativ sind.

Daneben gab es noch eine 20-köpfige Expertenjury, die mit Musik-Profis besetzt war. Zudem habe man über mehrere Songwriting-Camps verschiedene Lieder geschrieben. Lieder und Kandidaten gingen dann vor die Jury.

Am 12. Dezember stand dann fest, dass Ben Dolic für Deutschland singen wird. Er überzeugte beide Jurys.

Sky Dumont erklärt das Prozedere noch einmal im Einspieler und meint zu dem „wissenschaftlichen Verfahren“: „Herausgekommen ist der beste deutsche ESC-Song aller Zeiten“.

Zu der Erklärung fragt ein User im Netz:

Barbara Schöneberger moderiert „Unser Lied für Rotterdam“

21.40 Uhr: Barbara Schöneberger moderiert die Sendung im knallengen schwarzen Leder-Top und einem knall-gelben Stoff-Rock. Stilsicher wie immer.

21.38 Uhr: Der deutsche Kandidat 2020 Ben Dolic setzt sich übrigens große Ziele. Vorab sagte er: „Natürlich wollen wir den besten Platz belegen. Aber mein Ziel - und das des Teams - ist, dass wir am Ende den besten Auftritt hinlegen. Und wir geben alles, dass wir das schaffen und dann sehen wir, wo wir damit landen.“

21.35 Uhr: So jetzt geht es los mit der eigentlichen Show zum deutschen ESC-Kandidaten. Michael Schulte, der 2018 den vierten Platz für Deutschland holte, bekommt seinen Auftritt.

21.32 Uhr: „In diesem Jahr wird alles anders sein“, beginnt Barbara Schöneberger auf One die ESC-Sendung am Donnerstagabend. Die Show beginnt mit einem Rückblick auf den letztjährigen Sieger Duncan Laurence, der den Sieg nach Amsterdam holte.

Ben Dolic ist deutscher ESC-Kandidat 2020: Der Song heißt „Violent Thing“

Update 27. Februar 2020, 18.02 Uhr: Ben Dolic wird beim ESC 2020 für Deutschland an den Start gehen. Jetzt ist auch der Songtitel bekannt: Es wird ein englisches Lied. „Violent Thing“ heißt der Titel mit dem Dolic den Sieg in Rotterdam einheimsen will. Zum Künstler informiert das Label: „Der Wahl-Berliner, der in Slowenien aufgewachsen ist und auch in der Schweiz lebte, dürfte mit seinem internationalen Background ein idealer Vertreter des jungen, weltoffenen Deutschlands auf der ESC-Bühne sein.“

Dolic wurde am 4. Mai 1997 in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana geboren. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres wurde er gefragt, ob er am Jury-Auswahlverfahren für den ESC teilnehmen wolle. Er sagte zu und setzte sich in einem mehrstufigen Verfahren durch, indem er beide deutschen Jurys überzeugte. Gemeint ist damit einmal eine „Eurovisions-Jury“ aus 100 Menschen aus ganz Deutschland und eine internationale Expertenjury aus 20 Musikprofis.

Über die Party-Hymne sagt Dolic selbst: „Ich feier den Song! Ich bin so happy damit, weil er absolut international rüberkommt. Wenn du „Violent Thing“ zum ersten Mal hörst, bekommst du so ein Grinsen ins Gesicht und hast Lust, dazu im Club zu feiern.“

Eurovision Song Contest 2020: Deutscher ESC-Vertreter fix! Er ist kein Unbekannter

Update 27. Februar 2020, 16.20 Uhr: Nachdem Bild.de schon vorab bekannt gegeben hat, dass Ben Dolic in diesem Jahr für Deutschland beim Eurovision Song Contest antritt, bestätigte nun auch der NDR den deutschen ESC-Beitrag 2020. Er konnte sich am Donnerstag in Hamburg bei der TV-Show „Unser Lied für Rotterdam“ durchsetzen, die heute Abend um 21.30 Uhr ausgestrahlt wird. 

ESC-Beitrag 2020 für Deutschland: Wer ist der 22-jährige

Doch wer ist unsere ESC-Hoffnung für 2020? Der 22-jährige Ben Dolic dürfte einigen „The Voice“-Zuschauern schon bekannt vorkommen. Er belegte im Jahr 2018 den zweiten Platz in der Castingshow. Er ist gebürtiger Slowene und zog mit 18 Jahren gemeinsam mit seiner Familie in die Schweiz. Ben Dolic versuchte schon früh den Sprung auf die große Bühne, mit zwölf Jahren kam er bei der slowenischen Version von „Das Supertalent“ ins Halbfinale. Mit seiner ESC-Teilnahme in Rotterdam erfüllt sich Dolic ein Traum: Als Mitglied der Gruppe "D Base" nahm er bereits 2016 am slowenischen ESC-Vorentscheid teil, musste sich aber damals gegen ManuElla geschlagen geben.

Video: Bei Lena Meyer-Landrut fing alles mit dem Eurovision Song Contest an

Eurovision Song Contest 2020: Deutscher Vertreter fix! Er ist kein Unbekannter - Hat er sich selbst verraten?

Update 27. Februar 2020, 15.30 Uhr: Der Deutsche ESC-Teilnehmer steht fest! Zwar sehen Fans erst heute Abend die Bekanntgabe des deutschen Beitrags um 21.30 Uhr auf ONE, trotzdem ist schon durchgesickert, wer Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam vertritt. 

Bild.de berichtet schon jetzt: Durchgesetzt - bei gleich zwei Experten-Jurys - hat sich in diesem Jahr: der Slowene Benjamin Dolic (22)! Er wird Deutschland am 16. Mai 2020 im ESC-Finale vertreten. Bekannt dürfte er vielen aus der Talentshow „The Voice of Germany“ sein. Schon zuvor hatte er sich verraten - er postete einen verdächtigen Clip von einem Ort, der verdächtig nach genau jenem Kino aussieht, in dem die Bekanntgabe des deutschen Beitrags heute stattfand (siehe unsere Meldung unten).

Eurovision Song Contest 2020: Verdächtiger Clip gelöscht - Deutscher Vertreter durchgesickert? 

Update 27. Februar 2020, 11.30 Uhr: Ein Fan hat entdeckt, dass in der ISRC-Datenbank, in der digitale Kennungen für Songs geführt werden (ISRC steht für International Standard Recording Code) auch ein neuer Song von Benjamin Dolic auftaucht. Genauer: von B-Ok mit Ben Dolic. Der Titel lautet „Violent thing“, die ISRC-Nummer DEUM72000477.

Bei B-Ok handelt es sich wohl um den Produzenten Boris Milanov aus Österreich. Bekommt Deutschland wirklich ESC-Unterstützung von einem Nachbarn? Er hat hier eine Webseite, die mit „Eurovision Song Contest“ betitelt ist - weil er ein alter Bekannter ist und schon ESC-Songs für Malta oder Österreich produzierte.

Es könnte natürlich weiterhin eine ganz andere Erklärung geben. Vielleicht ist Ben Dolic heute tatsächlich bei der Präsentation des deutschen ESC-Songs, aber nicht deutscher Vertreter? Und stellt lediglich seine neue Single vor? Oder tritt Dolic für die Schweiz an, die ihren Song auch erst noch vorstellt?

Eurovision Song Contest 2020: Verdächtiger Clip gelöscht - Hat deutscher Teilnehmer sich verraten? Es ist ein TV-Star

Update 27. Februar 2020, 9.58 Uhr: Heute wird der deutsche Beitrag für den ESC 2020 offiziell bekannt gegeben. In einer TV-Show am Abend ab 21.30 Uhr beim Sender One. Und schon vorab den Medien bei einer Präsentation in Hamburg. Diese dürfen bereits am Nachmittag darüber berichten und auch den Namen des deutschen Eurovision-Song-Contest-Vertreters verbreiten.

Viele Fans haben nun einen Verdacht, um wen es sich beim deutschen Kandidaten handeln könnte: Benjamin Dolic, „The Voice of Germany“-Zweiter aus dem Jahr 2018, der zudem einst am slowenischen ESC-Vorentscheid teilgenommen hat.

Woher rührt der Verdacht? Dolic hat in seiner Instagram- und Facebook-Story einen Clip mit einem Kamera-Schwenk gepostet, der verdächtig nach genau jenem Kino aussieht, in dem heute der ESC-Beitrag präsentiert wird. Dieser ist inzwischen - verdächtig! - gelöscht. Und zwar nach Ablauf der 24 Stunden, nach denen eine Insta-Story automatisch entfernt wird. Auch unsere Onlineredaktion hat den Clip gestern noch gesehen.

Zudem hat er eines seiner Instagram-Profile unter dem Namen „Usually Quiet“ gelöscht. Ob sich die Vermutung am Ende bewahrheitet? Oder alles nur Zufall ist? Vielleicht tritt Benjamin Dolic auch nur als Gast bei der ESC-Show auf? Am Nachmittag wissen wir mehr. Und Fans machen schon Witze über die NDR-Geheimniskrämerei und die Spekulationen. „Elke Schröder, bekannt durch viele Zeltfeste in Dithmarschen“, scherzt einer auf esc-kompakt.de.

Kelly Clarkson fiel bei einem offiziellen "The Voice"-Foto was auf. Ihnen auch?

Eurovision Song Contest 2020: Deutscher Beitrag heute früher bekannt als gedacht

Unsere Erstmeldung vom 26. Februar 2020:

Hamburg - Lange, lange wurden die Fans des Eurovision Song Contest auf die Folter gespannt. Seit Dezember stand schon fest, welche Künstlerin oder welcher Künstler (oder doch eine Band?) mit welchem Song beim ESC 2020 in Rotterdam antritt. Und diese Info wurde erfolgreich unter Verschluss gehalten. Lediglich ein paar Promo-Videos, samt Ankündigung des „besten ESC-Songs aller Zeiten“ gab‘s vorab.

Eurovision Song Contest 2020: Wer singt für Deutschland beim ESC?

Doch jetzt ist der Tag gekommen! Der Donnerstag, 27. Februar bringt die Info, wer für Deutschland zum ESC 2020 fährt. Ist es Ex-DSDS-Star Daniel Schuhmacher, der in Fan-Kreisen heiß gehandelt wird? Um Helene Fischer* oder um Promi-Tochter Marie Reim wird es sich hingegen ziemlich sicher nicht handeln. Aber man weiß ja nie. Es wird nicht leicht, gegen die starke ESC-Konkurrenz - viele feiern derzeit einen Isländer - zu bestehen.

ESC 2020: Info über deutschen Beitrag darf schon am Nachmittag durchsickern

Die große TV-Bekanntgabe* gibt es diesen Donnerstag ab 21.30 Uhr beim ARD-Sender One. Diese wurde frühzeitig angekündigt, insofern gingen wohl Fans davon aus, dass auch dann erst der deutsche Beitrag bekannt wird. Doch was viele nicht wissen: Der deutsche Vertreter wird früher öffentlich werden als gedacht. Denn schon tagsüber lädt der NDR die Medienvertreter in Hamburg zu einem Termin, wo dann Song und Name bekannt werden. Und die Sendung aufgezeichnet wird. Bereits am Nachmittag endet die so genannte „Sperrfrist“, und alles darf an die Öffentlichkeit. Insofern wird es schon tagsüber spannend. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden, wer den Sisters-Flop vom Vorjahr vergessen machen soll.

Ob der Eurovision-Song-Contest 2020 überhaupt stattfinden sollte, wird aktuell wegen der Corona-Krise heiß diskutiert. Die Veranstalter gaben jetzt bekannt, dass sie zwar verschiedene Szenarien in Erwägung ziehen, aber an der Austragung bis jetzt noch festhalten wollen.

Großveranstaltungen werden derzeit wegen Corona abgesagt. Fernsehshows finden nur noch vor leeren Publikumssitzen statt. Wird es jetzt auch noch den ESC treffen?

Inzwischen wurde der ESC 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Der geplante Veranstaltungsort in Rotterdam wurde nun kurzerhand alsNot-Krankenhaus umfunktioniert.

Am 16. Mai 2020 wird die ARD ein Alternativprogramm zum ESC zeigen. Es handelt sich um eine Show, die sich an das Konzept des Wettbewerbs anlehnt. Wir erklären, wann und wie Sie „Europe Shine a Light“ live im TV und im Stream* sehen können.

Stefan Raab und ARD: Brisante Verhandlung über ESC-Ersatzshow kommt jetzt heraus.

lin

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Christian Charisius

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fernsehgarten-Foto geht völlig nach hinten los - doch dann kommt die Auflösung
Fernsehgarten-Foto geht völlig nach hinten los - doch dann kommt die Auflösung
„Alles war weg“: Michael Patrick Kelly rechnet mit Kelly Family ab
„Alles war weg“: Michael Patrick Kelly rechnet mit Kelly Family ab
„Bauer sucht Frau International“ 2020: Alle Kandidaten der RTL-Show
„Bauer sucht Frau International“ 2020: Alle Kandidaten der RTL-Show
Muskelbepackter TV-Koch: Steffen Henssler postet mutiges Jugendfoto - und schämt sich
Muskelbepackter TV-Koch: Steffen Henssler postet mutiges Jugendfoto - und schämt sich

Kommentare