Nach einem Jahr Corona-Pause

ESC 2021: Rock-Band Måneskin gewinnt - hier gibt es den Sieger-Song aus Italien in voller Länge

Die Band Måneskin hat für Italien den ESC 2021 gewonnen.
+
Die Band Måneskin hat für Italien den ESC 2021 gewonnen.

Sowohl die Halbfinals als auch die wegen Corona wohl ganz besondere Final-Show des Eurovision Song Contests 2021 können Sie im TV und Live-Stream mitverfolgen. Wir haben alle Infos zur Übertragung des ESC zusammengefasst.

Update vom 23. Mai, 09.00 Uhr: Der ESC 2021 hat strahlende Sieger! Die Band Måneskin aus Italien überzeugte mit ihrem Rock-Song „Zitti E Buoni“ am meisten, sicherte sich den Sieg mit 524 Punkten vor Frankreich (499 Punkte). Hier können Sie sich die Performance der Sieger-Band nochmal in voller Länge anschauen.

Im Video: Måneskin mit „Zitti E Buoni“ beim ESC 2021 in Rotterdam

Für den deutschen Act Jendrik lief es allerdings weniger gut. Wie er abgeschnitten hat, was er selber dazu sagt und welche Platzierungen sich alle anderen Nationen gesichert haben, können Sie in unserem News-Ticker zum ESC 2021 nachlesen.

Erstmeldung: Rotterdam - Im Jahr 2020 mussten ESC-Fans wegen der Coronavirus-Pandemie auf den Eurovision Song Contest verzichten. 2021 kann der 65. ESC ausgetragen werden. Der internationale Musikwettbewerb findet - wie eigentlich schon im Vorjahr geplant - nun endlich in Rotterdam statt. Duncan Laurence hatte 2019 den Sieg für die Niederlande geholt. (Noch mehr Infos rund um die aktuellen TV-Highlights gibt es jetzt mit unserem brandneuen, kostenlosen TV-Newsletter.)

Wie wird der ESC 2021 trotz Corona stattfinden?

Lange wurde diskutiert, wie das gigantische Musik-Event angesichts der Corona-Krise ausgerichtet werden kann. Jetzt steht fest: Das ESC-Finale findet am 22. Mai 2021 vor 3500 Zuschauern statt. Damit wird in der Ahoy-Arena in Rotterdam etwa jeder zweite Platz besetzt sein. Die niederländische Regierung will anhand des Eurovision Song Contests testen, ob und wie Groß-Events mit Publikum trotz Corona sicher veranstaltet werden können.

Davor müssen 33 Länder aber erst in den Halbfinal-Shows um den Einzug ins Finale kämpfen. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande und Spanien stehen wie immer automatisch im Finale, bei dem insgesamt 26 Länder antreten.

Jendrik Sigwart für Rotterdam: Das ist der deutsche ESC-Teilnehmer 2021

Für Deutschland tritt 2021 Jendrik Sigwart an. Der 26-Jährige überzeugte eine Jury aus 20 Musikexperten und 100 ESC-Fans. Für den Hamburger wird der Eurovision Song Contest in Rotterdam wohl sein bis dato größter Auftritt werden - aber lange nicht sein erster: Er konnte bereits als Musical-Darsteller, Singer-Songwriter und Ukulelen-Spieler Bühnenerfahrung sammeln. Außerdem spielt er Klavier und Gitarre und macht sich auf seinem Instagram-Account für Gleichberechtigung und gegen Sexismus, Homophobie und Rassismus stark. Passend zu seinem Engagement lautet auch der Song, mit dem Jendrik beim ESC 2021 antritt: „I Don‘t Feel Hate“, also auf Deutsch: „Ich fühle keinen Hass“.

So sehen Sie die ESC-Halbfinals 2021 im TV und im Live-Stream

Die Halbfinals werden nicht in der ARD übertragen, dennoch können Fans die beiden Live-Shows im TV und im Stream mitverfolgen:

  • Erstes ESC-Halbfinale: Die Live-Show wird am Dienstag, 18. Mai 2021 von 21.00 bis 23.10 Uhr im Live-Stream auf Eurovision.de übertragen. Außerdem sendet der Digital-Sender ONE, ein Zusatzangebot der ARD, das erste ESC-Halbfinale, bei dem sich 16 Länder qualifizieren wollen. ONE können Sie auch im Live-Stream über die ARD-Mediathek empfangen.
  • Zweites ESC-Halbfinale: Auch die zweite Live-Show, die am Donnerstag, 20. Mai 2021, stattfindet, können Sie mitverfolgen. Die zweite ESC-Qualifizierungsrunde mit 17 Halbfinalisten wird ebenfalls ab 21.00 bis 23.10 Uhr im Live-Stream auf Eurovision.de sowie dem TV-Sender ONE übertragen.

So sehen Sie das ESC-Finale heute im TV und im Live-Stream

Das ESC-Finale am Samstag, 22. Mai 2021, können Sie über noch mehr Kanäle mitverfolgen:

  • Das Finale des Eurovision Song Contest 2021 wird wie auch schon in den Vorjahren live von der ARD übertragen. Ab 20.15 Uhr gibt es einen „Countdown für Rotterdam“, moderiert von Barbara Schöneberger.
  • Das ESC-Finale beginnt am 22. Mai 2021 um 21.00 Uhr und dauert bis 00.45 Uhr.
  • Anschließend überträgt Das Erste von 00.45 bis 01.15 Uhr live die ESC-Aftershow Party mit Barbara Schöneberger.
  • Neben der ARD überträgt auch der Unterhaltungssender ONE das ESC-Finale.
  • Falls Sie den Eurovision Song Contest 2021 lieber auf den Tablet oder Smartphone sehen wollen, gibt es mehrere Streaming-Optionen: Sowohl auf Eurovision.de, als auch in der ARD-Mediathek können Sie den ESC im Live-Stream mitverfolgen.

ESC 2021 in Rotterdam: Bei uns im Live-Ticker

Sollten Sie unterwegs sein, oder sich nur über die Highlights des Eurovision Song Contests 2021 informieren wollen, schaffen wir Abhilfe: Auf tz.de finden Sie einen Live-Ticker zum ESC 2021, mit dem Sie nichts verpassen.

Auch der Free ESC, ein ProSieben-Überraschungserfolg, der 2020 für Corona-bedingt ins Leben gerufen wurde, wird 2021 erneut stattfinden. In Sachen Quoten liefert ProSieben der ARD aber keine Konkurrenz, der Free ESC wird bereits eine Woche vor dem ESC übertragen. Jendrik Sigwart, deutscher ESC-Teilnehmer 2021, ist übrigens seit vier Jahren in festen Händen - ein Foto zeigt ihn mit Freund Jan. (spl)

Auch interessant

Kommentare