Magische Aussichten für 2021

Illusionist und Magier Farid begeistert bald wieder auf Sky mit „Farid – Magic Unplugged“

Der Magier Farid, aufgenommen am Rande der MDR Talkshow „Riverboat“
+
Magier Farid ist bald zurück auf Sky

Magische TV-Aussichten für 2021. Der Sender Sky überrascht mit Comeback des Illusionisten Farid und einer hochwertigen Neuauflage von „Farid – Magie Unplugged“.

  • „Farid – Magic Unplugged“ kommt nach drei Jahren mit einer Folgestaffel zurück auf Sky.
  • Farid (39) wird dieses Mal Spitzensportler, wie Nico Rosberg oder Boris Becker hinters Licht führen.
  • Sky Deutschland verspricht eine hochwertigere Neuauflage des Formats. Musste aber wegen der Corona-Pandemie auch Abstriche machen.

Unterföhring - Sky One holt Magier Farid (39) mit einer Neuauflage von “Farid – Magic Unplugged“ zurück. Der Illusionist verzauberte vor drei Jahren bereits Passanten, Zuschauer vor dem Fernseher und prominente Gesichter mit seiner Kunst in Zusammenarbeit mit dem Sender Sky. Christian Asanger, der Vice President Entertainment von Sky Deutschland, begründete das Comeback der Show damit, dass es zu den erfolgreichsten non-fiktionalen Formaten gehöre. In einem Interview bei DWDL.de sagte Asanger weiter, dass Sky immer im Austausch mit Farid bezüglich einer Fortführung gewesen sei. Im März 2021 geht die Magie nun in die nächste Runde. Immer montags zur Prime-Time um 20:15 Uhr wird Farid auf Sky One, Sky Ticket und Sky X in Doppelfolgen zu sehen sein.

Diesmal lassen sich Sportgrößen verzaubert

In der ersten Staffel 2018 machte er bereits deutsche Promis, wie Helene Fischer (36), Yvonne Catterfeld (41), Rapper Cro (30) und Tim Bendzko (35) sprachlos. Auch in der Neuauflage werden wir bekannte Gesichter zu sehen bekommen. Diesmal sind Spitzensportler, wie Nico Rosberg (35), Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (26), Boris Becker (53) oder Fußballstars Julian Draxler (27) und Benedikt Höwedes (32), der im Sommer seinen Vertrag in Moskau auflöste, dabei. Die Corona-Pandemie habe der Produktion zwar auch leider einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass hauptsächlich in Deutschland und nicht planmäßig auf der ganzen Welt gedreht wurde, aber „Farid – Magic Unplugged“ soll dieses Mal sogar hochwertiger sein, so Asanger.

Seit 2008 begeistert der Magier Farid bereits in deutschen Fernsehsendern und lässt seine Zuschauer staunen. Am meisten war der 39-Jährige bei Stefan Raab (54) in „TV Total“ zu sehen, aber auch bei „Markus Lanz“, im „ZDF Fernsehgarten“, „NRD Talkshow“, „Verstehen Sie Spaß“ und einigen anderen. Erst im letzten Jahr war der Künstler in „Farids Magische 13“ auf ProSieben zu sehen und führte Prominente, wie Lukas Podolski (35) oder Pietro Lombardi (28), bei dem sich gerade erst Dieter Bohlen auf Instagram entschuldigte, mit seinen Illusionstricks aufs Glatteis. Es bleibt spannend, was sich der Sender Sky und Farid für die neue Staffel ausgedacht und produziert haben und wie ob die prominenten Gäste dem Magier auf die Schliche kommen können.

Auch interessant

Kommentare