Nach dem Eurovision Song Contest-Finale

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel erbost Fans mit abfälliger Bemerkung über ESC-Teilnehmer

Andrea Kiewel ist Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens
+
Andrea Kiewel ist Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens

Deutschland belegt beim ESC-Finale in Rotterdam den vorletzten Platz. Im ZDF-Fernsehgarten möchte Andrea Kiewel nun auch ihre persönliche Meinung dazu mitteilen.

München - Ja, Jendrik war die ESC-Hoffnung für Deutschland. Der 26-jährige Teilnehmer performte am Samstagabend (22. Mai) seinen Song „I don‘t feel hate“ vor dem Publikum in der Ahoy Arena in Rotterdam und vor Millionen TV-Zuschauer:innen. Doch von den anderen Ländern bekam Deutschland nur drei Punkte. Schon vorab erwähnte der Sänger immer wieder, dass nicht alle ESC-Fans in Deutschland happy mit der Auswahl des Songs sind. Doch am ESC-Abend gab es in den Social-Media-Netzwerken auch viel positives Feedback der Fans. Eine Moderatorin konnte man aber dennoch nicht von „I don‘t feel hate“ überzeugen: Die ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel.

Fernsehgarten (ZDF): Andrea Kiewels persönliche Meinung über ESC-Song

Auch im ZDF-Fernsehgarten war die ESC-Niederlage ein Gesprächsthema. Auf die Frage „Warum können wir ESC nicht mehr“ wollte die Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel eine Antwort - und zwar von ESC-Kommentator Peter Urban. Laut seiner Aussage habe es nichts mit Sänger Jendrik an sich zu tun. Er beschreibt den 26-Jährigen als „sehr sympathisch und talentiert“. Es wurde definitiv an der Song-Auswahl liegen. „Der Song hat Europa nicht gepackt, es war nicht der richtige für den Wettbewerb“, so der 73-jährige Kommentator. Die Moderatorin sah diese Aussage genau so - zu ihrer Meinung lieferte sie zusätzlich noch ein paar Details. „Ich habe zwei Kategorien: Würde ich den Song beim Autofahren im Radio lauter drehen und würde ich mitsingen und dazu tanzen? Beides hat ‚I don‘t feel hate‘ für mich nicht geschafft“, so ihre Aussage.

ZDF-Fernsehgarten: Publikum findet Kiwi‘s Kommentar unpassend

Die TV-Zuschauer:innen fanden den Kommentar von Andrea Kiewel etwas unpassend und ließen ihre Wut auf Twitter raus: „Der ESC wird besprochen. Kiwi als Expertin. Schlimmer geht nimmer“, wie auch „Ihr Verhalten gegenüber Jendrik und den anderen Teilnehmern ist nicht in Ordnung. Wieso macht man das?“, lauten die Kommentare. Die Moderatorin witzelt auch über weitere ESC-Teilnehmer. „Da tanzt die Waldorfklasse meines Sohnes“, lautet die Meinung der Fernsehgarten-Moderatorin beispielsweise über den isländischen Act. Am Abend des „Eurovision Song Contest“-Finales twitterten mehrere tausende Menschen auf Twitter und ließen dabei ihre Meinung der ESC-Teilnehmer:innen ab. Die Moderatorin hat sich zu ihrer Äußerung gegenüber Jendrik noch mit keinem Statement gemeldet.

Auch interessant

Kommentare