1. tz
  2. TV

Fernsehgarten sendet Spezialausgabe: Zuschauer wittern Schummelei - „Da ist ja nichts mehr echt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Lehmer

Kommentare

Undatiert: Andrea Kiewel, Moderatorin des „ZDF-Fernsehgartens“, aufgenommen während einer Show. (zu dpa-Korr „Sommerpause endet allmählich: Was 2020 noch im Fernsehen kommt“)
Andrea Kiewel, Moderatorin des „ZDF-Fernsehgartens“, polarisiert viele Fans und Kritiker. © picture alliance/dpa/ZDF/Ralph Orlowski

Der „ZDF-Fernsehgarten“ verabschiedet sich mit einem peinlichen Knaller in die Winterpause. Andrea Kiewel sorgte am Sonntag mit ihrer Spezialausgabe für einige Lacher, doch mächtig Ärger war auch dabei.

Lutherstadt Wittenberg - „Backstreet Boys“-Attrappen, Hochwasserhosen für Bürger Lars Dietrich und eine „zivil und normal gekleidete“ Andrea Kiewel: Die zweite Spezialausgabe des „ZDF-Fernsehgarten“ sollte eigentlich der krönende Abschluss der Saison 2021 werden. Nachdem der Fernsehgarten auf dem Mainzer Lerchenberg bereits abgedreht und beendet wurde, ging das Team um „Kiwi“ noch einmal auf Tour in die Lutherstadt Wittenberg. Dort sorgte die on Tour Sendung jedoch für Fassungslosigkeit bei den Zuschauern.

„ZDF-Fernsehgarten“ bei strahlend blauem Himmel: Zuschauer wundern sich über Wetter-Spektakel

Der „ZDF-Fernsehgarten“ hat das gute Wetter gepachtet. Meistens erstrahlt der selbst ernannte Gute-Laune-Garant, nur selten ziehen dunkle Wolken über Andrea Kiewels Publikum auf. Auch in der letzten Show am 17. Oktober strahlte der blaue Himmel über Wittenbergs historischen Marktplatz, von wo aus gesendet wurde. Aufmerksame, in der Lutherstadt lebende Zuschauer, waren verwirrt: Beim Blick aus deren Fenster konnten diese nur einen grauen Himmel bei elf Grad entdecken, Kiwi jedoch tänzelt zeitgleich im Fernsehen bei Sommer, Sonne, Sonnenschein herum. Die „Live-Sendung“ weckte Misstrauen: „Echt so gutes Wetter oder Aufzeichnung?“, schrieb ein User auf Twitter, dazu postete er den Wetterbericht von Wittenberg. Dieser prognostiziert weder blauen Himmel, noch Sonne am Tag der Ausstrahlung. War die Live-Sendung etwa gar nicht live? Vollständige Aufklärung lieferte ein anderer Twitter-User:

„ZDF-Fernsehgarten“ nicht live: ZDF äußert sich auf Twitter

Genau zur Sendezeit am Sendetag postete der Mann die ortsansässige Webcam, die den Marktplatz als Drehort im Auge hat. Weit und breit ist keine Andrea Kiewel, kein Bürger Lars Dietrich oder auch nur ein Zuschauer zu sehen. „Versucht man uns wieder eine ‚Live‘-Sendung unterzujubeln. Bitte früher aufstehen liebes ZDF“, kommentierte er seinen Beweis. Die Zuschauer vor dem Fernseher sind enttäuscht: „Jetzt nicht nur Playback vom Band, sondern auch aufgezeichnet? Da ist ja nichts mehr echt“, wetterte einer. „Heute nicht mal live, enttäuschend“, schrieb ein anderer. Das ZDF äußerte sich auf Twitter selbst zu den Anschuldigungen: „Die Sendung wurde am 8. Oktober aufgezeichnet. Dass es sich um eine Liveübertragung handelt, wurde nicht behauptet.“ Die Zuschauer haben da wohl etwas durcheinandergebracht, denn nur die erste der beiden Spezialshows soll als „live“ ausgewiesen worden sein. Von der zweiten war also nie die Rede. „Wirklich schade. Ich schätze, die haben das letzte Woche nach der Livesendung gleich aufgezeichnet“, vermutete deshalb ein Fan.

Zuschauer genervt: „ZDF-Fernsehgarten“ sorgt für Kopfschütteln

Während sich die eine Hälfte der Fanbase über den Wetter-Eklat aufregte, war der andere Teil vom Programm geschockt. Die Acts werden regelrecht auseinandergenommen: „Wenn man die Backstreet Boys bei Wish bestellt“, urteilt ein Fan über den Auftritt der Nachwuchstalente Marcus & Martinus. Eine Dame machte sich über die Modeshow lustig und verglich die Expertin mit den Teletubbies. Über die Kleidung von Moderatorin Andrea Kiewel wurde ebenfalls gelästert: „Sie ist ja schon wieder zivil und normal gekleidet - was ist mir mit dem Fernsehgarten los?“. Doch auch an Bürger Lars Dietrichs Outfit wurde kein gutes Haar gelassen: „Wo ist denn der Rest seiner Hose hin? Oder hat er etwa eine Hose in Kindergröße gekauft?“.

Andrea „Kiwi“ Kiewel: Seit 20 Jahren Moderatorin des „ZDF-Fernsehgartens“

Die treuen Fans des „ZDF-Fernsehgartens“ waren aber zufrieden und bedankten sich für die letzten Wochen. Andrea Kiewel hat vor Kurzem den Deutschen Fernsehpreis 2021 als beste Moderation in der Kategorie „Unterhaltung“ gewonnen. Seit über 20 Jahren steht Kiwi auf der Bühne, um sonntags gut gelaunt und immer fröhlich das Publikum zu unterhalten. Ihre Fans schätzen sie für ihre besondere Art, andere hingegen greifen sie gerade deshalb an. Viele stört ihr Auftreten und fordern das Ende ihrer Fernsehgarten-Zeit. Ein Witz sorgte vor Kurzem für einen Fremdscham-Moment, den ihre Gegner als Angriffsfläche nutzten. (ale)

Auch interessant

Kommentare