Zuschauer kritisieren die Ostersonntag-Folge

„Völlig gaga“ - Silbereisen knallhart über ZDF-„Traumschiff“: Schlager-Star will deutliche Veränderung 

Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger in „Das Traumschiff“ im ZDF
+
Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger in „Das Traumschiff“ im ZDF

6,25 Millionen Menschen verfolgten am Ostersonntag die neue „Das Traumschiff“-Folge. Doch es gab Kritik von den Zuschauern. Zurecht, findet Florian Silbereisen.

München - Auf geht es Richtung Malediven - zumindest für die Crew von „Das Traumschiff“. Am Ostersonntag startete eine neue Folge der beliebten ZDF-Sendung, bei der Millionen Zuschauer vor dem Fernseher saßen. Selbstverständlich war auch wieder Kapitän Max Parger dabei - gespielt von Entertainer, Musiker und Schauspieler Florian Silbereisen. Doch nach der Sendung hagelte es ordentlich Kritik von den Fans. Den Zuschauern fehlte der klare Handlungsstrang. Und diesmal konnte es der Kapitän sogar nachvollziehen. Florian Silbereisen konnte die unterschiedlichen Meinungen verstehen und gab nun eine Erklärung ab, die es wohl in sich hat.

Florian Silbereisen in „Das Traumschiff“: Die Drehbücher sind für ihn völlig „gaga“

Unter anderem versorgte die neue Schiffsärztin Dr. Delgado (gespielt von Collien Ulmen-Fernandes) in der Folge wohl keinen einzigen Patienten. Eine gescheiterte Fußball-Karriere war ebenfalls Thema in der Sendung. In einem Interview mit Bild gibt Florian Silbereisen zu, dass er selbst wohl auch nicht ganz von den Drehbüchern der erfolgreichen ZDF-Sendung zufrieden ist: „Ja, natürlich sind die Drehbücher völlig gaga! Aber ein bisschen gaga kann ja auch lustig sein: Wartet mal ab, mit ein bisschen Humor werden die irgendwann in den nächsten Folgen hoffentlich richtig kultig werden!“, so der Kapitän Florian Silbereisen, der in einer kommenden Traumschiff-Folge fehlt. Darüber berichtet extratipp.com*.

Für die Zuschauer gab es aber dennoch ein Knaller obendrauf - der Entertainer zeigte sich gemeinsam mit Schauspiel-Kollege Daniel Morgenroth in Tauchausrüstung. Schließlich mussten sie als „Traumschiff“-Team herausfinden, ob sich in der Schatztruhe ein wahres Goldstück befindet. „Einfach der deutsche Tom Cruise und Tom Hanks“, kommentiert eine User auf der Instagram-Seite von Florian Silbereisen. „So macht Fernsehen gucken doch Spaß! Wird bestimmt eine witzige Folge“, so eine andere Followerin. Die spontane Schatz-Such-Aktion fanden die TV-Zuschauer aber dann übrigens aber nicht so gut gelungen.

„Das Traumschiff“ im ZDF: Florian Silbereisen wünscht sich überraschendere Geschichten

Drehbuchautor und Regisseur Sven Nagel verrät bei Bild seine ganz persönlichen Ideen bezüglich der kommenden Traumschiff-Folgen: „Man könne aber grundsätzlich an den Stellschrauben drehen. Wie wäre es denn zum Beispiel, wenn der nächste ‚Traumschiff‘-Kapitän weiblich wäre?“, so Nagel. Zumindest verspricht Florian Silbereisen weiterhin: „Ich bleibe auf jeden Fall dran und wünsche mir überraschendere und witzigere Geschichten! Aber bis dahin muss noch viel passieren! Immerhin wird über das ‚Traumschiff‘ inzwischen intensiv im Netz und in den Medien diskutiert – das ist für eine 40 Jahre alte Serie ja nicht selbstverständlich! Ich bleibe optimistisch!“. Ob sich der Entertainer und Musiker durchsetzen kann, werden TV-Zuschauer in den kommenden „Das Traumschiff“-Sendungen sehen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare