„Rosenheim Cops“: Vermisster ZDF-Schauspieler tot aufgefunden

„Rosenheim Cops“: Vermisster ZDF-Schauspieler tot aufgefunden

Ehrliches Interview

„Keine einfache Zeit“: Florian Silbereisen über Trennung von Helene Fischer 

+
Florian Silbereisen und Helene Fischer in der Show "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten"

Florian Silbereisen hat bewegende Monate hinter sich. Im Interview spricht der Entertainer über seine aktuellen Projekte und seinen Beziehungsstatus. 

Herr Silbereisen, Sie widmen Roland Kaiser eine ganze Sendung. Wie gut ­kennen Sie sich?

Silbereisen: Roland und ich haben eine ganz besondere Verbindung. Wir treffen uns zwar meistens nur bei Shows und auf der Bühne, aber trotzdem weiß ich, dass ich ihn immer anrufen kann und er sofort da wäre, wenn es mal brennt. Umgekehrt ist das genauso, was will man mehr… 

Was schätzen Sie an ihm?

Silbereisen: Roland ist ein Gentleman der alten Schule und zugleich nie stehengeblieben. Mehrere Generationen kreischen bei ihm – und das mit 66 Jahren. Er ist einfach ein cooler Typ! Absolut loyal, verlässlich, von Grund auf ehrlich – und er sagt, was er denkt. Er ist der Kaiser, und ich bin stolz, dass ich seine Handynummer habe! Sie stehen seit so vielen Jahren auf der Bühne. 

Was macht die Faszination einer Live-Sendung wie „Das Schlagerfest“ für Sie noch aus? 

Silbereisen: Es macht einfach richtig Spaß, mit den Zuschauern gemeinsam zu singen und den Schlager zu feiern – in all seinen Facetten. Und deshalb freue ich mich auf diese Show am Samstag ganz besonders: Stars von Oli. P bis Andrea Berg, von den Draufgängern bis Annett Louisan, von DJ Ötzi bis Michelle, von Ross Antony und Semino Rossi bis Ben Zucker singen nicht nur ihre eigenen aktuellen und großen Hits. Sie singen auch die größten Roland-Kaiser-Hits – in ­ihrem ganz eigenen Stil! Auch David Garrett hat für uns extra seine Tourneevorbereitungen unterbrochen: Er wird einen der größten Titel von Roland Kaiser auf seine Art interpretieren.

Florian Silbereisen rollt Schlager-Star Roland Kaiser mit der Show „Alle singen Kaiser – Das große Schlagerfest“ den roten Teppich aus.

Sind Sie vor so einer Live-Sendung noch aufgeregt oder stellt sich mit den Jahren Routine ein? 

Silbereisen: Bei einer Live-Sendung herrscht im ganzen Team und natürlich auch bei mir eine ganz andere Anspannung, aber auch Vorfreude: Da gibt es keine Möglichkeiten für Korrekturen im Nachhinein oder ein Zusammenschneiden ­einer Fünf-Stunden-Aufzeichnung auf drei mit den spannendsten und lustigsten Szenen. Bei einer Live-Sendung muss jeder Handgriff beim Bühnenein- und -ausbau sitzen, da muss die Dramaturgie von Anfang bis zum Ende stimmen… Das ist noch mal eine ganz andere Herausforderung. Aber so weiß der Zuschauer auch, dass er eins zu eins dabei ist! Auch, wenn mal eine Panne passieren sollte… 

Sie haben zuletzt auch anderweitig für Schlagzeilen gesorgt, zum Beispiel als neuer Kapitän auf dem ZDF-„Traumschiff“. Steigt Ihre Vorfreude auf die Arbeit dort mit der zunehmenden Kritik – nach dem Motto: Euch werd‘ ich’s zeigen – oder spüren Sie langsam Muffensausen? 

Silbereisen: Ich verstehe, dass Schauspieler irritiert sind und zweifeln, da ich ja kein Schauspieler bin. Aber es hat immer wieder Entertainer wie Peter Alexander, Rudi Carrell, Roy Black oder Thomas Gottschalk gegeben, die in Filmen und Serien unterhalten haben. Der ­Kapitän ist für mich nicht nur eine Rolle. Für mich ist das Traumschiff eine Herzensangelegenheit! Außerdem bin ich ja schon gewohnt, ohne Vorschusslorbeeren an den Start zu gehen: Vor meiner ersten Samstagabendshow war es genauso. Einige Kollegen haben laut gezweifelt und ihre Auftritte abgesagt. Aber das hat sich erfreulicherweise schnell geändert… 

Allerdings! Jetzt stehen Sie total im Fokus. Mit ein bisschen Abstand: Wie erleichtert sind Sie, dass die Trennung von Helene auf eine Art vonstatten gegangen ist, dass – zumindest öffentlich – keiner von Ihnen beiden Schaden genommen hat?

Silbereisen: Es war keine einfache Zeit, da eine Trennung immer schmerzhaft und emotional ist. Aber uns beiden war wichtig, dass wir beste Freunde bleiben. Uns verbindet so viel, wir haben gemeinsam so viel erlebt, das bleibt für immer. Und natürlich haben wir ­weiterhin Kontakt. Vielleicht haben das die Leute auch ­gespürt. Natürlich wurde trotzdem von vielen jeden Tag spekuliert. Jede Frau, mit der ich irgendwann mal auf der Bühne stand, kam dafür infrage. Es ist nicht immer leicht, sich davor zu schützen. 

Haben Sie denn eine neue Partnerin? 

Silbereisen: Ich bin jetzt erst mal Single und überhaupt nicht auf der Suche. 

„Alle singen Kaiser“, Samstag, 16.03.2019, 20.15 Uhr, ARD

Interview: Stefanie Thyssen

Eine Trennung hat auch Thomas Gottschalk hinter sich. Nach 40 Jahren gehen Gottschalk und seine Noch-Ehefrau Thea getrennte Wege.

Lesen Sie auch: Nach Liebes-Gerüchten um Florian Silbereisen: Jetzt spricht Linda Fäh

Auch interessant

Meistgelesen

Höschenblitzer bei Evelyn Burdecki: Bei „Let‘s Dance“ zeigt sie mehr als gewollt
Höschenblitzer bei Evelyn Burdecki: Bei „Let‘s Dance“ zeigt sie mehr als gewollt
GNTM-Jury 2019: Toni Garrn zeigt, wie Haute Couture geht
GNTM-Jury 2019: Toni Garrn zeigt, wie Haute Couture geht
Prügel-Attacke bei GNTM 2019: Jasmin schlägt andere Kandidatin
Prügel-Attacke bei GNTM 2019: Jasmin schlägt andere Kandidatin
Büchner-Ex Jennifer flirtet jetzt mit Hüpfburg-Dennis? 
Büchner-Ex Jennifer flirtet jetzt mit Hüpfburg-Dennis? 

Kommentare