Jury hatte den richtigen Riecher 

„The Masked Singer“: Fledermaus enttarnt - Ruth Moschner gesteht Pikantes

„The Masked Singer“ geht in die nächste Runde. Nachdem in der vergangenen Woche bereits ein Promi seine Identität enthüllt hat, folgte auch diesen Dienstag eine weitere Demaskierung.

  • „The Masked Singer“* auf ProSieben geht am Dienstag in die nächste Runde. 
  • In der ersten Folge wurde der Dalmatiner demaskiert. In der zweiten Folge erwischte es die Fledermaus.
  • Doch welcher Promi steckte unter dem Fledermaus-Kostüm? Alle Infos zum nachlesen in unserem Ticker. Und wer gewinnt „The Masked Singer“

Update vom 18. März 2020: In der zweiten Folge am Dientag hat es das deutsche Model Franziska Knuppe erwischt. Sie versteckte sich über zwei Folgen unter dem schrillen Fledermaus-Kostüm, wurde am Ende aber tatsächlich von den beiden Jury-Mitgliedern Rea Garvey und Ruth Moschner enttarnt. Elton hatte bis zum Schluss keinen blassen Schimmer und tippte am Ende aus purer Verzweiflung auf Simon Gosejohann.

Im Anschluss gab Knuppe zu, dass sie in ihrem Freundeskreis die ein oder andere Lüge benötigte, um nicht aufzufliegen und ihr Geheimnis als Fledermaus-Teilnehmerin bei „The Masked Singer“ zu bewahren. „Gut verarscht“ habe sie ein paar Freunde und gesagt: „Sowas mach ich nicht, da bin ich nicht dabei.“

Mit der Enthüllung der Fledermaus schlug die Show fast ihre eigenen Rekordzahlen. Das könnte aber auch an diesem triftigen Grund liegen. Ob es mit der gigantischen Einschaltquote weitergehen wird oder ob die Show jetzt eine krasse Entscheidung treffen muss, steht bislang noch in den Sternen.

„The Masked Singer“: Garvey über Knuppe: „Singen ist nicht ihr Beruf“ 

Auch Rea Garvey wusste natürlich nichts von ihrem Geheimnis und das obwohl den Sänger und das Model eine gute Freundschaft verbindet. Garvey war sich immerhin direkt nach der „Bite it“-Performance von Knuppe, einer Abwandlung des Welthits „Beat it“ von Michael Jackson, sicher: „Singen ist nicht ihr Beruf“ und schloss an „auf der Bühne bewegt sie sich aber wie ein Profi. Das ist Franziska Knuppe!“

Am Ende der Sendung meinte der 46-Jährige noch: „Das ist meine gute Freundin, die jetzt nicht mehr meine Freundin ist, weil sie mich angelogen hat! Das ist auf jeden Fall Franzi Knuppe!“ 

Auch Ruth Moschner und das Model scheinen sich näher zu kennen: „Wenn du wirklich Franzi bist, dann verzeih ich dir, dass du es mit nicht gesagt hast.“ Moschner war es auch, die backstage dann noch mit einem pikanten Geständnis herausrückte. Als sie von ProSieben-Moderatorin Rebecca Mir gefragt wurde, worauf sie achte, wenn es um das Promi-Raten geht, gab sie unumwunden zu: „Ich gucke den Frauen auch ständig auf die Oberweite“. Da hat wohl jedes Jury-Mitglied seine eigene Herangehensweise.

„The Masked Singer“: Model befindet sich unter Fledermaus-Kostüm

23.52 Uhr: Damit endet unser heutiger Ticker von der zweiten Folge von „The Masked Singer“. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und verabschieden uns bis nächsten Dienstag. 

23.40 Uhr: Der Teilnehmer, der wohl am meisten polarisiert, ist jedoch weiterhin das Faultier. Viele Nutzer auf Twitter haben den begründeten Verdacht, dass es sich bei dem langsamen Zeitgenossen um TV-Legende Stefan Raab handeln könnte. Doch was sagt einer, der Raab persönlich kennt? Elton, der über Jahre hinweg mit Raab zusammengearbeitet hat, ist sich bei der Entscheidung nicht sicher. „Das könnte tatsächlich Stefan sein“, sagt Elton im Hinblick auf Gesang und Performance. Die anderen Indizien würden jedoch nicht auf den TV-Total-Moderator zutreffen, meint der 48-Jährige.

23.26 Uhr: Damit endet die zweite Folge von „The Masked Singer“ und das Teilnehmerfeld schrumpft weiter auf nun mehr acht Kandidaten. Nach Stefanie Heinzmann wurde Franziska Knuppe als zweiter Promi demaskiert.  

„The Masked Singer“: Zweiter Teilnehmer enthüllt - Model Franziska Knuppe war die Fledermaus

23.19 Uhr: Nachdem die Jury in der ersten Folge noch komplett daneben gelegen war, hatten in der zweiten Folge alle drei Mitglieder den richtigen Riecher. Rea Garvey und Ruth Moschner, die Knuppe auch persönlich kennen, freuen sich dementsprechend, dass sie ihre Freundin erkannt haben.  

23.16 Uhr: Die Maske der Fledermaus fällt und zum Vorschein kommt tatsächlich Model Franziska Knuppe!

23.15 Uhr: Wer verbirgt sich hinter der Fledermaus? Die Jury ist einstimmig für Model Franziska Knuppe und die Zuschauer vor dem Fernseher tippen auf Lena Meyer-Landrut.

23.13 Uhr: Der Hase ist weiter und die Fledermaus fliegt raus. Welcher Promi steckt hinter dieser Maske?

„The Masked Singer“: Entscheidung in der zweiten Folge gefallen - die Fledermaus wird demaskiert

23.12 Uhr: Eine Entscheidung steht noch bevor: Wer wird heute demaskiert? Fledermaus oder Hase.

23.11 Uhr: Und auch die Göttin ist weiterhin dabei.

23.10 Uhr: Der erste Teilnehmer in der nächsten Runde ist die Kakerlake!

23.07 Uhr: Für wen ist die Sendung heute vorbei? Elton sieht Göttin und Kakerlake vor und glaubt an ein Ausscheiden der Fledermaus. Rea Garvey könnte sich vorstellen, dass die Göttin heute die Maske fallen lassen muss.

23.03 Uhr: Weiterhin zittern müssen noch vier Teilnehmer. Hase, Kakerlake, Fledermaus und Göttin sind noch dabei. Einer von ihnen wird „The Masked Singer“ heute verlassen und die Maske fallen lassen. 

23.01 Uhr: Die letzte Entscheidung des Abends steht an. Wer ist sicher in der nächsten Woche dabei und wer muss im großen Finale noch zittern? Der Roboter zieht in die nächste Sendung ein. Vor allem gesanglich hatte er deutlich die Nase vorne. 

„The Masked Singer“: Rea Garvey ist beim Roboter sicher - „Ich weiß genau, wer es ist“

22.47 Uhr: „Ich weiß genau, wer es ist“, sagt Rea Garvey. Der Ire hat heute wohl einen richtigen Lauf und legt sich erneut fest. Der Roboter ist seiner Meinung nach Sängerin Marta Jandova. Ruth Moschner tippt auf YouTube-Star und Sängerin Shirin David und auch Elton denkt an eine Sängerin: Carolin Niemczyk von dem Pop-Duo Glasperlenspiel.

22.42 Uhr: Der letzte Auftritt des Abends ist der des Roboters. In der ersten Folge von „The Masked Singer“ beeindruckte er die Jury mit Operngesang. Und heute? Geht es eher in Richtung Pop. „Underneath“ von Adam Lambert ist der Song, den der Roboter heute ausgewählt hat.

„The Masked Singer“: Hase stellt die Jury vor Rätsel - Moderatorin oder Schauspielerin?

22.36 Uhr: Rea Garvey hat erneut eine Idee und tippt auf Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes. Schauspielerin Diana Amft ist die Favoritin von Ruth Moschner, während Elton auf die Komikerin Martina Hill tippt. Unter dem Strich wirkt die Jury aber ziemlich ratlos.  

22.33 Uhr: Das Häschen legt vor und bezeichnete sich in ihrem Vorstellungsvideo als „Träumerin“, die sich um das Wohl von anderen Menschen sorgt. Auf der Bühne gibt das Häschen „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor zum Besten. Ähnlich wie bei der Fledermaus klingt das aber nicht direkt nach einer professionellen Sängerin.

22.30 Uhr: Weiter gehts mit dem letzten Duell des Abends. Der Hase tritt gegen den Roboter an. Ob letzterer wieder mit einer Opern-Einlage punktet?

„The Masked Singer“: Rea Garvey denkt beim Drachen an verstorbene Musik-Legende

22.17 Uhr: Musikalisch gibt es bei diesem Duell einen ganz klaren Sieger. Der Gesang des Drachens hatte wortwörtlich einfach mehr Feuer, als der Gesang der Fledermaus und das sehen auch die Zuschauer so. Der Drache ist sicher in der nächsten Show dabei. Bei der Fledermaus ist es hingegen gut vorstellbar, dass die Zuschauer heut noch ihre wahre Identität erfahren werden. 

22.12 Uhr:

Auch Rea Garvey ist sich sicher, dass es sich bei dem Drachen um einen Profi-Sänger handeln muss, kann sich aber nicht für einen Promi entscheiden. Der Reamonn-Sänger erzählt jedoch eine Anekdote, wie er einst Soundgarden-Sänger Chris Cornell in Los Angeles getroffen hat. Cornell, der sich 2017 das Leben nahm, schaue jetzt gerade auf den Drachen herab und sei zufrieden mit dessen Leistung, adelt Garvey den Auftritt. Elton denkt auch an einem Sänger und tippt auf Gregor Meyle, ein Tipp, der auch auf Twitter sehr hoch gehandelt wird. Ruth Moschner geht in eine ganz andere Richtung und tippt, wie schon in der letzten Woche auf den Gewichtheber Matthias Steiner. 

„The Masked Singer“: Drache begeistert Jury mit „Black Hole Sun“ von Soundgarden

22.07 Uhr: Der Drache begeisterte in der vergangenen Woche mit dem Madonna-Song „Frozen“. Was wird er heute der Jury bieten? Er entscheidet sich für „Black Hole Sun“ von Soundgarden. Im Gegensatz zur Fledermaus, die stimmlich schon sehr schwach war, könnte es sich bei dem Drachen wieder um einen Profi-Sänger handeln. 

22.02 Uhr: Was sagt die Jury? Rea Garvey ist sich bei seiner Meinung sehr sicher und tippt, wie schon in der vergangenen Woche, auf Model Franziska Knuppe. Ruth Moschner denkt eher an Moderatorin Annett Möller. Elton hingegen scheint ziemlich blank zu sein und gibt keinen Tipp ab.

21.57 Uhr: Die Fledermaus wird vorlegen. Nichts würde sie glücklicher machen, als in die Vergangenheit zu blicken, sagt die Fledermaus in ihren Indizien-Film und hält dabei einen Konzert-Becher von Take That in der Hand. Musikalisch versucht die Fledermaus an einer eigenen Version des Michael-Jackson-Klassikers „Beat it“ unter dem Titel „Bite it“ (dt: Beiß es).  

21.47 Uhr: Das dritte Duell steht an. Die Fledermaus trifft auf den Drachen.

„The Masked Singer“: Dreikampf entschieden - Wuschel und Chamäleon sind eine Runde weiter 

21.44 Uhr: Es folgt die Entscheidung. Bei diesem Dreikampf kommen sogar gleich zwei Teilnehmer sicher in die nächste Runde. Die Jury glaubt an das Wuschel, aber was machen die Zuschauer? Die wählen ebenfalls das Wuschel weiter, aber dabei bleibt es nicht. Auch das Chamäleon ist weiter und darf seine Identität auf jeden Fall noch eine Woche verstecken. Die Göttin muss jedoch noch weiter zittern. 

21.35 Uhr: Es folgt der letzte Teilnehmer dieses Dreikampfs. Der Wuschel singt „Blinded by the Lights“ von The Weeknd. Die Jury ist sich ein weiteres Mal einig. Der Wuschel klingt jung. Ruth Moschner gibt einen ersten Tipp ab und setzt auf YouTube-Star Julien Bam. Rea Garvey tippt auf Sänger Ross Anthony und was macht Elton? Der hat eine ausgefallene Idee. Da man in den Vorstellungsvideos des Wuschels öfter ein Taxi gesehen hat, tippt er auf Thomas Hackenberg, den ehemaligen Moderator des „Quiz-Taxis“.

„The Masked Singer“: Jury und Twitter-Nutzer sind sich einig - Didi Hallervorden ist das Chamäleon

21.34 Uhr: Eine Twitter-Userin hat derweil einen weiteren Hinweis darauf gefunden, dass Didi Hallervorden das Chamäleon sein könnte. „Immer einmal mehr aufstehen, als hinfallen“ sei sein Motto, so das Chamäleon. Wirft man einen Blick auf das Instagram-Profil von Hallervorden, findet sich dort genau dieses Zitat. Könnte das schon der entscheidende Hinweis sein?

21.20 Uhr: Rea Garvey glaubt die Identität der Göttin zu wissen. Er glaubt nicht, dass die Göttin eine professionelle Sängerin ist und tippt auf ZDF-Moderatorin Dunja Hayali. Ruth Moschner könnte sich Barbara Becker vorstellen, spielt jedoch auch mit dem Gedanken, dass es sich bei der Göttin um eine Jurorin von „Die Höhle der Löwen“ handelt. Und Elton? Der hat seine eigene Idee und tippt auf Schauspielerin Maren Kroymann. Barbara Schöneberger, der heiße Tipp der Zuschauer, wird von der Jury allerdings einstimmig ausgeschlossen. 

21.15 Uhr: Nun folgt die Göttin. Als sie in ihrem Einspieler in einen Spiegel schaut, wird dort ein Löwe abgebildet. Eventuell ein Hinweis auf eine Jurorin bei „Die Höhle der Löwen“? Musikalisch zeigt sich die Göttin vielseitig. In der letzten Woche sang sie noch die Rock-Hymne „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin. Heute hat sie sich für den ESC-Gewinner-Song „Rise like a Phoenix“ von Conchita Wurst entschieden.

21.12 Uhr: Was sagt die Jury? Ruth Moschner kündigt an, dass Chamäleon zukünftig mit „Sie“ anzusprechen und ist sich fast sicher: Es muss Didi  Hallervorden sein. Auch Elton stimmt seine Kollegin zu. Das einzige Bedenken der Jury: Hallervorden ist 84 Jahre alt und das Chamäleon noch verdammt gut zu Fuß unterwegs.

„The Masked Singer“: „Das kann nicht sein“ - ist das Chamäleon etwa Didi Hallervorden?

21.07 Uhr: Das Chamäleon wird vorlegen und bezeichnet sich vor seinem Auftritt als „Neuauflage seiner selbst“, die die Zuschauer gerne zum Lachen bringt. Auf der Bühne performt das Chamäleon den Song „Bella Ciao“, der vor allem durch die Netflix-Serie „Haus des Geldes“ einem breiteren Publikum bekannt wurde. Bei der letzten Sendung war sich Gast-Jurorin Carolin Kebekus sicher, dass es sich bei dem Chamäleon nur um Didi Hallervorden handeln könne. 

21.03 Uhr: Und gleich geht es weiter mit dem nächsten „Duell“, das eigentlich keins ist. Es kommt zum Dreikampf zwischen Chamäleon, Göttin und Wuschel.  

21.00 Uhr: Es folgt die Entscheidung: Wer entscheidet das erste Duell für sich? Der große Favorit scheint jedoch das Faultier zu sein. Die Zuschauer haben entschieden und wählen das Faultier eine Sendung weiter. Heute wird man also noch nicht erfahren, ob tatsächlich Stefan Raab hinter der Maske steckt. 

„The Masked Singer“: Twitter-User rasten aus - „Das muss einfach Stefan Raab sein“,

Update 20.50 Uhr: Wirft man einen Blick auf die Zuschauer auf Twitter, so ist dort auch vor allem eine Meinung dominant. „Das Faultier bewegt sich sogar wie Raab“, schreibt ein User. „Das muss einfach Stefan Raab sein“, schreibt ein anderer Nutzer.

Update 20.42 Uhr: „Das war der Wahnsinn“, jubelt Ruth Moschner und auch Elton scheint ein bisschen sprachlos. „Das kann nicht sein“, meint Elton und schüttelt den Kopf. Auch er bekommt die Idee wohl nicht mehr aus dem Kopf, dass es sich tatsächlich um Stefan Raab handeln könnte. Rea Garvey geht eher in eine andere Richtung und tippt auf Sänger Sascha. Und Moschner? Die sieht in dem Faultier einen Vollblutmusiker und ist der Meinung, dass die Indizien tatsächlich für die Sensation spricht: das Faultier könnte Stefan Raab sein. Elton legt nochmal nach und vermutet auch Comedian Luke Mockridge unter der Maske. 

Update 20.37 Uhr: Es Folgt das Faultier. Handelt es sich bei diesem eventuell um ProSieben-LegendeStefan Raab, wie von manchen Fans vermutet? Das Faultier bezeichnet sich als „wild aber relaxed“ und geht die Dinge gerne langsam an. Die Songauswahl des Faultiers überrascht dann doch etwas. Der sonst so ruhige Zeitgenosse performt „Kiss“ von Prince. Die Jury ist begeistert! 

„The Masked Singer“: Moschner vermutete Backstreet Boy hinter der Kakerlake

Update 20.32 Uhr: Rea Garvey hat „etwas gesehen“. Das Auftreten erinnert den Sänger an einen Solo-Künstler mit Bühnenerfahrung und tippt auf Angelo Kelly.Ruth Moschner tippt ebenfalls auf einen Sänger, der nicht aus Deutschland kommt und sagt auch einen Namen: Der ehemalige Backstreet Boy Nick Carter. Gast-Juror Elton geht da in eine andere Richtung und tippt auf Fernseh-Koch Steffen Henssler.  

Update 20.30 Uhr: Musikalisch bleibt die Kakerlake sich jedoch treu und rappt erneut. Dieses Mal gibt sie „Califonia Love“ von 2Pac und Dr. Dre zum Besten und wechselt dann zu „Hey Ya“ von Outcast. 

Update 20.25 Uhr: Früh in der Sendung kommt es also zum Duell zweier Publikums-Lieblinge. Die Kakerlake legt vor und bezeichnet sich im kurzen Video als „Selfmade“-Macher, der sein Imperium auf das nächste Level gehoben hat. Wer könnte da wohl hinter der Maske stecken?

„The Masked Singer“: Erstes Duell läuft - Kakerlake gegen Faultier

Update 20.24 Uhr: Drei Duelle und ein Dreikampf stehen heute Abend auf dem Programm. Die Zuschauer können dann jeweils einen Duell-Sieger wählen, der dann automatisch in die nächste Runde einzieht. Der Verlierer muss bis zum Ende der Sendung zittern. Das erste Duell lautet Kakerlake gegen Faultier. 

Update 20.22 Uhr: Das Rate-Team bestehend aus Ruth Moschner, Rea Garvey und Elton ist ebenfalls bereit und kann in der heutigen Sendung via Knopfdruck Applaus einspielen. Matthias Opdenhövel verkündet derweil das Programm des Abends.   

Update 20.17 Uhr: Etwas befremdlich wirkt das Studio schon so ganz ohne Publikum. Die Ränge sind gähnend leer, bis auf ein paar skurrile Figuren. Die Teilnehmer der vergangenen Staffel stehen auf der Tribüne bereit um ihre Nachfolger anzufeuern.

Update 20.15 Uhr: Und los geht‘s! Die zweite Folge „The Masked Singer“ beginnt. Zunächst gibt es einen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Woche, als Stefanie Heinzmann sich als Dalmatiner-Diva zu erkennen gab. Auch heute Abend werden wir die Identität eines weiteren Teilnehmers erfahren.

„The Masked Singer“: Fans haben einen Verdacht - steckt Rebecca Mir hinter der Fledermaus?

Update 20.05 Uhr: Für Aufsehen bei den Zuschauern der ersten Folge sorgte auch die Fledermaus, die sogar ein Kostüm mit Special-Effects trägt. Auf Instagram kamen unter einem Video von Moderatorin Rebecca Mir Gerüchte auf, wonach die 28-Jährige eine Teilnehmerin bei „The Masked Singer“ sei. Unter dem Video, in dem Mir die Stimme von Christina Aguilera mit Hilfe von TikTok imitiert, spekulieren manche Fans unter welchem Kostüm die Moderatorin stecken könnte. Das der Fledermaus und das des Hasen sind die Favoriten. Vielleicht wissen wir ja schon heute Abend mehr. 

„The Masked Singer“: Live-Show wegen Coronavirus ohne Publikum

Update 19.57 Uhr: Bei der zweiten Folge von „The Masked Singer“, die in knapp 15 Minuten beginnt, gibt es heute eine weitreichende Änderung. Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 findet die Live-Show vorerst ohne Studio-Publikum statt. So soll die Infektions-Gefahr gesenkt werden.  

Identität bei „The Masked Singer“ aufgedeckt: Steckt dieser Sänger hinter dem Wuschel?

Update 18.30 Uhr: Kleines Kostüm, aber großes Fanlager. Trotz nur knapp 1,50 Meter Körpergröße hat sich der Wuschel* bereits in der ersten Folge von „The Masked Singer“ in die Herzen der Zuschauer gesungen und „gewuschelt“. Während die Jury in der vergangenen Woche noch Sänger Adel Tawil oder Comedian Teddy Teclebrhan unter der Maske vermutete, soll sich jedoch ein anderer Sänger unter dem Fell des kleinsten Kostüms verstecken.

„The Masked Singer“: Identität bereits enthüllt? Dieser Sänger soll hinter dem Wuschel stecken

Der ehemalige DSDS-Teilnehmer Wincent Weiss soll als Wuschel bei „The Masked Singer“ sein Unwesen treiben, wie bild.de erfahren haben will. Die Tipps, welches der Wuschel über seine Identität gegeben hatte, sollen wohl auf Weiss zutreffen*. Ein Puzzlestück was jedoch nicht auf den ersten Blick passt, ist die Körpergröße. Wincent Weiss misst fast 1,90 Meter und ist damit gute 40 Zentimeter größer als der Wuschel. Dies könnte jedoch auch ein Ablenkungsmanöver sein und Weiss sitzt innerhalb des geräumigen Kostüms auf einem Stuhl. Vielleicht erfahren wir schon heute Abend mehr über den kleinsten Teilnehmer bei „The Masked Singer“.

Als der Dalmatiner* sich zum großen Finale der ersten Folge der zweiten Staffel von „The Masked Singer“* die Maske vom Kopf riss, staunte die dreiköpfige Jury nicht schlecht. Damit hatten sie nicht gerechnet. Desiree Nick, Lena Meyer-Landrut und Judith Williams waren die Tipps, die vom „The Masked Singer“-Rateteam*, bestehend Rea Garvey, Ruth Moschner und Gast-Jurorin Carolin Kebekus abgegeben wurden. 

Doch in dem Hunde-Kostüm verstecke sich ein Promi, den wohl auch von den Fans nur die Wenigsten auf dem Zettel hatten. Die Schweizer Sängerin Stefanie Heinzmann entpuppte sich als Dalmatiner-Diva und musste als erste Teilnehmerin „The Masked Singer“ verlassen. 

„The Masked Singer“: Elton als Gast-Juror in der zweiten Folge

Es bleibt also abzuwarten, ob die Jury in der zweiten Folge ein besseres Händchen beim Raten beweisen kann. Neben den festen Mitgliedern Garvey und Moschner, nimmt auch heute wieder ein Gast-Juror hinter dem Pult Platz. In der zweiten Folge von „The Masked Singer“ ist das niemand geringeres, als Moderator und ProSieben-Urgestein Elton

Nach dem Ausscheiden des Dalmatiners sind noch neun maskierte Teilnehmer* übrig, die um den Pokal von „The Masked Singer“ kämpfen beziehungsweise singen dürfen. Interessant wird wohl wieder der Auftritt des Faultiers, das sich in Windeseile als Zuschauerliebling etabliert hatte. Das könnte auch daran liegen, dass mehrere Zuschauer auf Twitter den Verdacht äußerten, hinter dem Faultier könnte Moderatoren-Legende Stefan Raab* stehen.

„The Masked Singer“: Mysteriöse Auftritte in der ersten Folge - wer steckt hinter Roboter und Drache?

Aber auch der nächste Auftritt des mysteriösen Roboters*, der in der ersten Folge die Jury mit Operngesang überraschtem wird von vielen Fans wohl heiß erwartet. Ähnlich mysteriös bleiben auch die Göttin*, die sich in der vergangenen Woche an „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin versuchte und der Drache*, der trotz seines bedrohlichen Aussehens mit einem Madonna-Song zu glänzen wusste.

Mit dabei sind darüber hinaus auch noch der Wuschel* und der Hase, welche vor allem durch ihr süßes Aussehen punkten konnten, das Chamäleon*, hinter welchem sich nach Meinung von Gast-Jurorin Carolin Kebekus Didi Hallervorden versteckt, sowie Kakerlake* und Fledermaus*. 

Wer in der zweiten Folge seine Maske fallen lassen und seine geheime Identität offenlegen muss, erfahren Sie ab 20.15 Uhr hier in unserem Live- Ticker. Wann die sechs Folgen immer kommen, lesen Sie in unserer Sendetermin-Übersicht für „The Masked Singer“* nach. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

fd

Rubriklistenbild: © dpa / Willi Weber

Auch interessant

Meistgelesen

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Heftiger Zoff bei Caro und Andreas Robens - „Hab richtig die Schnauze voll“
„Goodbye Deutschland“ (VOX): Heftiger Zoff bei Caro und Andreas Robens - „Hab richtig die Schnauze voll“
„Kampf der Realitystars“: Wer ist schon raus? Wer ist neu hinzugekommen?
„Kampf der Realitystars“: Wer ist schon raus? Wer ist neu hinzugekommen?
„Let‘s Dance“-Paar küssend beim Wandern erwischt - Liebes-Bombe nach Show geplatzt
„Let‘s Dance“-Paar küssend beim Wandern erwischt - Liebes-Bombe nach Show geplatzt
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe

Kommentare