Nach „The Masked Singer“-Gewinn

Eifersüchtig? „Frühstücksfernsehen“-Moderator sorgt sich wegen A-Promi um seine Frau

Sat.1-“Frühstücksfernsehen Moderator Chris Wackert im Studio der Sendung
+
Frühstücksfernsehen-Moderator Chris Wackert macht ein Doppel-Geständnis

Nach dem Sieg des Sängers Sasha bei „The Masked Singer“ macht sie „Frühstücksfernsehen“-Moderator Chris Wackert Sorgen um seine Frau - die ist großer Sasha-Fan.

Alle Masken sind gefallen, die vierte Staffel der ProSieben-Rate-Show „The Masked Singer“ ist vorbei. Stolzer Gewinner war diesmal Sänger Sasha, der im Dino-Kostüm steckte. Klar, dass die spektakuläre Final-Enthüllung auch im „Frühstücksfernsehen“ bei Sat.1 diskutiert wird. Moderator Chris Wackert macht dabei allerdings gleich ein Doppel-Geständnis: Er offenbart unter anderem eine ganz private Befürchtung zum Sieg des Dinos.

„Frühstücksfernsehen“: Moderator Chris Wackert ist besorgt „was das Thema Sasha angeht“

Zunächst einmal legte Wackert während der Show wohl kein all zu großes Rätsel-Talent an den Tag: „Ich bin zutiefst erschüttert darüber, dass ich nicht einen einzigen Kandidaten oder Kandidatin erraten habe“ gibt er zu. Damit dürfte sich der Moderator ziemlich von der Fan-Community der Rate-Show unterscheiden - die hatte bei den meisten Kostümen im Laufe der Staffel einen guten Riecher. Das sei aber nicht das einzige, was Chris Wackert zu schaffen mache: „Das nächste Problem ist, dass Sasha gewonnen hat, und meine Frau zuhause ein bisschen zu viel Fan ist.“ Er sei so langsam besorgt, „was das Thema Sasha angeht“ und fügt dann gespielt beleidigt hinzu „Aber es ist okay“.

Kollegin Karen Heinrichs beweist mit ihrem Kommentar zur Eifersucht von Wackert dann ein Händchen für Vergleiche, die nicht unbedingt schmeichelhaft sind: „Aber ihr habt beide so Hamsterbäckchen! Ich finde Sasha und du, ihr habt beide diese Hamsterbäckchen“ - die Vorliebe von Wackerts Frau für die beiden Männer wundere sie bei der optischen Ähnlichkeit nicht.

Sasha macht „Frühstücksfernsehen“-Moderator Konkurrenz - ein Trost bleibt

Der Kommentar seiner Kollegin macht dem Moderator kaum Mut, einen Vorteil habe er jedoch gegenüber dem „The Masked Singer“-Gewinner: „Er ist deutlich älter als ich , das sei an dieser Stelle nochmal festgehalten, ja?“ Immerhin ein kleiner Trost für Wackert. Sasha, der selbst eine glückliche kleine Familie hat, bleibt in der Sache übrigens ganz der Gentleman: Er schweigt, genießt seinen Sieg und repostet die Instagram-Story des Frühstückfernsehen-Accounts auf seinem eigenen Profil. (eu)

Noch mehr Infos rund um die aktuellen TV-Highlights gibt es jetzt mit unserem brandneuen, kostenlosen TV-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare