Strenger Bewährungshelfer

Stadionsprecher übernimmt Rolle bei „Unter uns“: „Mit dem würde ich kein Bier trinken“

Stadionsprecher Torsten Knippertz sorgt bei „Unter uns“ für spannende Begegnungen
+
Stadionsprecher Torsten Knippertz sorgt bei „Unter uns“ für spannende Begegnungen

Stadionsprecher Torsten Knippertz hat mit seiner neuen Rolle nichts gemeinsam. Der strenge Bewährungshelfer könnte eine Mischung aus Zietlow und Llambi sein.

Köln – Die Fußballstadien sind leer und der Alltag für einen Stadionsprecher mit Sicherheit aktuell ein anderer. Umso besser, wenn man auch noch schauspielern kann – wie Torsten Knippertz. Fußball-Fans kennen die Stimme des 50-Jährigen aus dem Stadion der Borussen. Der gebürtige Mönchengladbacher ist bereits seit 20 Jahren Stadionsprecher des Borussia Mönchengladbachs. Nun gibt es einen Location-Wechsel in die Schillerallee. Der Moderator wird nämlich in der beliebten RTL-Soap „Unter uns“ einen Bewährungshelfer spielen. Mit dem Charakter Marius Popovic, den der 50-Jährige verkörpert, habe Knippertz keine Gemeinsamkeiten. Genauer gesagt sei der ntv-Moderator das personifizierte Gegenteil von seiner Rolle als Marius Popovic, lachte er im RTL-Interview. 

Torsten Knippertz: „Marius Popovic ist ein Typ, der immer Unterhemden trägt“

Ab dem 20. Mai wird Torsten als Bewährungshelfer über die Bildschirme huschen und versuchen in der RTL-Soap, Nika Färber, gespielt von Isabelle Geiss (23), in die richtige Bahn zu lenken. Der Telenovela-Neuzugang verriet, dass seine 13-jährige Tochter nicht glaube, dass ihr Vater viel spielen müsse in der strengen Rolle, was - so hofft er - ironisch gemeint sei. Den Charakter beschreibt der Schauspieler weiterhin als einen strengen, peniblen Typen, der auch nette Züge haben kann - ein Typ, der immer Unterhemden trage. Popovic könnte eine Mischung aus Sonja Zietlow und Joachim Llambi sein, fügt Knippertz hinzu, widerruft die Aussage mit dem nächsten Satz aber direkt wieder. Mit Zietlow und Llambi würde die Stadion-Stimme nämlich ein Bier trinken – mit seiner Rolle als Marius Popovic nicht, scherzt der Mönchengladbacher. 

Einen derart gegensätzlichen Charakter zu verkörpern, bereitet dem Fußball-Experten großen Spaß. Das sei das Schöne am Schauspiel, wenn man Seiten ausleben kann, die im realen Leben nicht so stark oder gar nicht zum Tragen kommen, so der Stadionsprecher. In der Vergangenheit stand der Schauspieler bereits für den „Tatort“, „Der Staatsanwalt“ oder „Der Bulle und das Landei“ vor der Kamera. Und wenn der Moderator aktuell nicht im Stadion oder in der Schillerallee ist, kann man Knippertz bei der ntv-Verbraucher-Show „Die Ratgeber“ sehen. 

Ein weiteres Branchen-Cross-Over liefert Joachim Llambi ab - ausgerechnet mit einer Fußball-Doku!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare