1. tz
  2. TV

GNTM: Heidi schmeißt Münchner Zicke Darya raus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Veronika Arnold

Kommentare

Köln - Im Halbfinale von „Germany's next Topmodel“ hieß es am Sonntagabend für eine Kandidatin: Koffer packen. Heidi Klum und ihre Jury-Kollegen warfen die Zicke aus München raus.

Im Halbfinale von „Germany's next Topmodel“ ging es für fünf Kandidatinnen der ProSieben-Castingshow am Sonntagabend um alles. Wer zieht ins große Finale ein? Das war die große Frage des Abends. Überraschend: Diesmal wählte die Jury erstmals sogar vier Teilnehmerinnen aus, die bei der großen Entscheidung am 14. Mai um den Titel „Germany's next Topmodel“ kämpfen.

Aus für Münchner Zicke Darya

Von den fünf Halbfinalistinnen hieß es somit für nur eine Kandidatin

null
Die Finalistinnen der zehnten Staffel von "Germany's Next Topmodel" zusammen mit Heidi Klum: Katharina (l-r), Anuthida, Ajsa und Vanessa. © dpa

Koffer packen. Nachdem Anuthida aus Lübeck, Katharina aus Winsen an der Luhe und Vanessa aus Bergisch Gladbach als erste Finalistinnen feststanden, fiel die Entscheidung zwischen Ajsa aus Tübingen und der Münchnerin Darya (22). Die hatte sich in der aktuellen Staffel mehr und mehr als Zicke einen Namen gemacht, was ihr letztendlich dann auch zum Verhängnis wurde. Die Wahl fiel auf die 17 Jahre alte Asja. Die Starallüren von Darya waren Heidi Klum und ihren Jury-Kollegen Wolfgang Joop und Thomas Hayo dann doch zu viel.

Darya nahm die Entscheidung überraschend gelassen auf. Auf Facebook schrieb die Münchnerin (hier ganz unten im Bild) im Anschluss an die Sendung: 

„Germany's next Topmodel“  - die Finalistinnen

Damit stehen die vier GNTM-Finalistinnen fest: Ajsa aus Tübingen, Anuthida aus Lübeck, Katharina aus Winsen an der Luhe und Vanessa aus Bergisch Gladbach kämpfen am kommenden Donnerstag in der Mannheimer SAP-Arena um den Titel. 

Das bekommt die Gewinnerin

Die Gewinnerin der Castingshow erwartet neben der Siegesprämie von 100.000 Euro, ein Vertrag mit einer Modelagentur. Außerdem wird "Germany's Next Topmodel" wie bereits in den vergangenen Jahren auf dem Cover der Zeitschrift "Cosmopolitan" zu sehen sein.

vh

Auch interessant

Kommentare