1. tz
  2. TV

Giovanni Zarrella Show: Publikum vermasselt Witz - Zarrella wird nervös

Erstellt:

Kommentare

Giovanni Zarrella moderiert die „Giovanni Zarrella Show“ im ZDF.
Schlager-Sänger Giovanni Zarrella hatte es mit dem Publikum in seiner Schlager-Show nicht ganz einfach. © Screenshot/ ZDF

Die „Giovanni Zarrella Show“ im ZDF ging in die dritte Runde. Doch mit seinem Publikum hatte es Zarrella nicht ganz einfach.

Halle (Saale) - „Die Giovanni Zarrella Show“ im ZDF kam zwei Mal sehr gut beim Publikum an. Am Samstag (12. Februar) ging die Show deshalb in die dritte Runde. Die Show mit Gastgeber Giovanni Zarrella startete mit einem Knall: Mit einem Medley aus verschiedenen Songs seiner Gäste heizte der Italiener seinem Publikum richtig ein. Doch dann machten ihm die Zuschauer einen Strich durch die Rechnung.

„Giovanni Zarrella Show“: Publikum vermiest Zarrella Show-Auftakt

Keine 15 Minuten dauerte es, da kam Giovanni Zarrella in der Schlager-Show zum ersten Mal an seine Grenzen: Das Publikum spielte nicht so ganz nach seinen Regeln. Als Einleitung in das Motto der Show fragt der 43-Jährige: „Übermorgen, was ist da für ein Tag?“ Da schallt es aus dem Publikum sofort einstimmig: „Valentinstag“.

Das hat sich der Moderator wohl anders vorgestellt: „Das ist ja langweilig“, meint Zarrella ernüchtert. „Ich dachte es sind ein paar im Publikum die sagen ‚Montag‘. Dann hätte ich gesagt ‚Valentinstag‘.“ So schnell vermieste das Publikum dem Schlager-Sänger seinen ersten Witz. Da schiebt der Moderator noch schnell einen zweiten Witz hinterher: In der Sendung gehe es darum, die Liebe nicht erst in zwei Tagen zu feiern, sondern jeden Tag. Das gelte auch für die Liebe zwischen verheirateten Paaren, verlobten Paaren - und auch Paaren, die freiwillig zusammen seien. Da erntete der Moderator doch ein paar verhaltene Lacher.

Schlager-Show im ZDF: Carpendale-Duett macht Zarrella nervös

Dass das Publikum nicht immer so einfach zu handhaben ist, merkte Zarrella auch, als er einen ganz besonderen Gast ansagen wollte. Mit Schlager-Ikone Howard Carpendale plante Zarrella an diesem Abend eine TV-Premiere: Zum ersten Mal sangen Carpendale und Zarrella ihren gemeinsamen Song „Ruf mich an“ live zusammen.

Doch Zarrella schien kaum Worte dafür zu finden, wie sehr er sich freute. Mehrmals verhaspelte er sich und begann die Anmoderation von vorne. „Als es war klar, dass ich sie... Er war meiner...“, setze der Sänger immer wieder an. Erschwerend kam hinzu, dass ihn das Publikum kaum aussprechen lies und ihn mit seinem Applaus übertünchte. „Entschuldigung, ich kann kaum sprechen. Bitte tu mir das nicht an“, erklärte Zarrella nervös. Der gemeinsame Aufritt mit Carpendale lief dafür dann wie geschmiert. (sf)

Auch interessant

Kommentare