Viel Haut war zu sehen

GNTM 2018: Heidis Mädchen mit Berührungsängsten bei Male-Model Matt

In der siebten Folge von GNTM 2018 mussten Heidis Mädchen neben einem nackten Männer-Model posieren. Die Entscheidung fand dieses Mal hinter Gittern statt.

Los Angeles - In der siebten Folge von „Germany‘s Next Tomodel“ 2018 fielen die Hüllen. Doch dieses Mal nicht bei Heidis „Meeedchen“ - ganz im Gegenteil: Es war der Shootingpartner der Models, der sich gänzlich entblößte. Wie die Model-Mama betonte, sei dies nichts anrüchiges, es handle sich hierbei schlichtweg um High Fashion. 

Und wenn Versace, Gucci und Co. die Herren der Schöpfung an der Seite von Mannequins zu Fashion-Zwecken nackt ablichten können, dann kann Heidi Klum das erst recht. Um der banalen Idee hinter dem Shooting noch ein wenig Tiefgang zu verleihen, streut sie eine Prise Feminismus ein und vermerkt, dass die Models in den Fotos die „Attitüde der modernen Frau“ spiegeln - „selbstbewusst und selbstbestimmt“. 

GNTM 2018: Male-Model lässt Hüllen fallen - Wo ist denn nur das Handtuch hin? 

Damit die Chef-Jurorin wie immer auch auf ihre eigenen Kosten kommt, verkündete sie der Ersten im Shooting, uns auch bekannt als „Schnitzel-Pia“, dass sie eine Überraschung für sie habe. Trotz heißer Spekulationen kam keines der Mädchen auf die richtige Fährte. Es handelte sich nämlich keineswegs um eine Schlange oder ein sonstiges „Tierchen“. Das bemerkte auch Pia recht schnell, als sie den strahlenden Sunnyboy am Set sah. Nachdem der erste Schreck verdaut war, folgte der nächste: Denn wo war denn nun sein Handtuch hin, was bis vor kurzem noch um seine Hüften gewickelt war?

Auch Michael Michalsky stellte fest: „So nackig war‘s wirklich noch nie“. Wären die Berührungsängste der Mädchen nur genauso schnell weg gewesen, wie das Handtuch des Male-Models, so wäre Yu Tsai, der Starfotograf, der das Shooting durchführte, sicherlich freudiger gestimmt gewesen. Da dies aber nicht der Fall war und Yu Tsai für seine Direktheit bekannt ist, wie Heidi vorwarnte, hagelte es negative Kommentare. So entgegnete er Klaudia: „Ein ängstliches Mädchen mit schönen Haaren verkauft nichts“. Weiter deutete er bei verschiedenen Kandidatinnen an, vor lauter Langeweile einzuschlafen. 

GNTM 2018: Mädchen haben keinen Bock auf das Male-Model

Sally nervte ihre Konkurrentinnen wieder mit ihrer „Null-Bock-Einstellung“: „Wirklich, ich hätte alles hier gemacht - Höhe, Tiere, alles pipapo. Nur Male-Model hatte ich keinen Bock drauf, das ist das aller einzige.“ Doch sie löste das Problem für sich selbst, indem sie einfach nicht hinschaue und die Augen zumache. Ausgerechnet Partymaus Zoe hatte ebenfalls Probleme mit dem Shootingpartner, denn sie sei, was das betrifft, eher konservativ. 

GNTM 2018: Wer ist eigentlich der Sunnyboy?

Dabei sah das männliche Model doch wirklich ganz sympathisch aus. Durchtrainierter Astralkörper auf 1,85 Meter Größe mit charmantem Lächeln - eigentlich wie aus dem Katalog. Doch wer war dieser Sunnyboy überhaupt? Das Male-Model heißt Matt(hew) McGue, ist 26 Jahre alt, lebt und arbeitet derzeit in Los Angeles, wie man seinem Instagram-Account entnehmen kann. 

Er durfte bereits bei der New Yorker Fashion Week mitlaufen, hatte Modelaufträge von Abercrombie and Fitch und arbeitet nebenher als Personal-Coach. Ursprünglich stammt er aus dem US-Bundesstaat Ohio und hat sich in den vergangenen Jahren nun zum gefragten Model gemausert. Man könnte also meinen, er lebt den „American Dream“. 

GNTM 2018: Gerda fliegt im Shootout

Für Gerda kam die Abrechnung für die ungenügende Leistung beim Fotoshooting schon verfrüht, da sie das Shootout gegen Kandidatin Jennifer nicht für sich entscheiden konnte. Yu Tsai langweilte sich und strafte Gerda auch noch verbal ab, nachdem er nicht einmal mehr Anstalten machte, überhaupt zu fotografieren. Das brachte selbst die sonst so toughe Gerda zum Weinen. 

GNTM 2018: Weiteres Male-Model für die Mädchen

Da das Motto der Folge ja „boys, boys, boys“ lautete folgte beim Casting für Deichmann eine Challenge mit einem anderen Male Model. Immer zu zweit mussten die Mädchen sich in einer Fotobox möglichst gut mit Model Jacob in Szene setzen, um die Kontrahentin in den Schatten zu stellen.

Ausgewählt für den Kampagnen-Shoot in Hamburg wurden letzten Endes Pia, Julianna, Sally, Toni und Bruna. 

GNTM 2018: Entscheidung hinter Gittern

Die Entscheidung fand dieses Mal an einer ziemlich außergewöhnlichen Location statt, nämlich im „Mira Loma Detention Center“ in Lancaster. Voller Erstauen stellten auch die Mädchen fest, dass es sich hierbei um ein Gefängnis handelte. Als Herausforderung für die Models galt es, sich beim Walk nicht aus der Ruhe bringen zu lassen von den - hinter dem Maschendrahtzaun - rebellierenden Häftlingen. Da die Mädchen aber sowieso schon ihre teaminternen Reibereien gewohnt sind, stellten die Männer in Orange das geringere Übel dar. 

Notiz am Rande: Es handelte sich sowieso nur um engagierte Schauspieler, da das Gefängnis bereits still gelegt ist - also alles halb so wild. Der überwiegenden Mehrheit der Mädchen gaben die Zurufe und das Gerüttel am Zaun wohl den notwendigen Adrenalin-Kick, sodass die Models den Walk über den steinigen Boden ziemlich bravurös meisterten.

GNTM 2018: Lobeshymnen von Heidi Klum

So auch Julianna, die nicht nur beim Shooting überzeugte, sondern auch für den Deichmann-Job ausgewählt wurde. Model-Mama Heidi zeigte sich zufrieden: „Diese Woche bist du die Germany‘s-Next-Topmodel-Leiter gleich ein paar Stufen raufgeklettert“. Gilt die 20-Jährige Sängerin aus Team Michael vielleicht schon jetzt als geheime Favoritin? Wir behalten den Lockenschopf auf jeden Fall weiterhin im Blick und schauen, wie sie sich in den kommenden Folgen macht. 

Auch Trixi lieferte einen souveränen Lauf ab. Gemäß der Reaktion von Heidi könnte man meinen, dass sie gerade ohnehin einen Lauf bei GNTM 2018 hat, denn auch sonst lief es ziemlich rund bei ihr. Das Küken der Staffel bekam mit der Einladung zum ELLE-Casting nicht nur einen vielversprechenden Job in Aussicht gestellt, sondern gleichzeitig ein Ticket zurück in ihre Heimat, nach Paris. Die 18-Jährige Blondine war außer sich vor Freude - da geht einem auch zu Hause vorm Fernsehbildschirm geradezu das Herz auf. 

GNTM 2018: Viele Wacklerinnen und eine Kandidatin fliegt

Doch nicht jeder Kandidatin erging es so gut. Sara sei eigentlich die perfekte Wackel-Kandidatin, meinte Heidi. Jedoch hat auch sie eine Einladung nach Paris zum ELLE-Casting bekommen, was die Prozedur abgekürzt hatte und sie direkt in die nächste Runde beförderte. Trotz lauter positiver Resonanzen mussten gleich fünf Mädchen wackeln. 

Bei der Entscheidung kommentierte Heidi die Situation: „Mittlerweile trennt sich die Spreu vom Weizen“. Für Anne hatte es letztlich nicht mehr gereicht, sie musste die Sendung verlassen. Somit dezimierte sich Team Michael um ein weiteres Model von sieben auf nur noch sechs Kandidatinnen. Team Schwarz ist also nun mit drei Mädchen mehr im Rennen. 

Die nächste Folge verspricht sehr spannend zu werden, denn die Models werden künstlich gegeneinander aufgehetzt. Von ihnen wird erwartet, am Ende des Catwalks zu sagen, durch welche Eigenschaften sie selbst gegen die jeweilige Konkurrentin punkten können. Wenn da mal kein Streit vorprogrammiert ist ...

Hier geht es zum Couch-Ticker der vergangenen Folge: „GNTM im Couchticker: Zwei Meeedchen müssen nach Hüllenlos-Shooting gehen

Das könnte Sie auch interessieren:

Peinliche Challenge bei GNTM: Models blamieren sich bei Videodreh

Wie kann man das nicht wissen? GNTM-Kandidatinnen Gerda und Abigail im Film-Quiz

Mutig: Stefanie Giesinger zeigt frische OP-Narbe

ang

Rubriklistenbild: © Instagram Matthew McGue

Auch interessant

Meistgelesen

Love Island 2018: Alle Infos und Sendetermine der zweiten Staffel im Überblick
Love Island 2018: Alle Infos und Sendetermine der zweiten Staffel im Überblick
„Krokodilstränen“: Dieter Bohlen lästert über Daniel Küblböcks Zusammenbruch
„Krokodilstränen“: Dieter Bohlen lästert über Daniel Küblböcks Zusammenbruch
„ZDF heute“-Sprecher empfängt mysteriöse Schachtel - der Inhalt schießt den Vogel ab
„ZDF heute“-Sprecher empfängt mysteriöse Schachtel - der Inhalt schießt den Vogel ab
Schummelvorwürfe gegen Kiewel im Fernsehgarten: ZDF macht Ansage
Schummelvorwürfe gegen Kiewel im Fernsehgarten: ZDF macht Ansage

Kommentare