Alex Mariah macht anderen Mut

GNTM (ProSieben): Transfrau startet durch – das ist ihre Geschichte

Zu sehen ist das GNTM-Logo.
+
GNTM setzt dieses Jahr auf Diversity.

Ihre Geschichte könnte viele Gleichgesinnte inspirieren: Transfrau Alex Mariah will GNTM gewinnen. Kann sie Heidi Klum Runde für Runde von sich überzeugen?

Berlin – Dieses Jahr soll bei GNTM* vieles anders werden. Chefin Heidi Klum hat es sich auf die Fahne geschrieben, mehr auf Vielfalt zu setzen, um nicht immer dieselben Stereotypen zu bedienen, die ihre Nachwuchs-Models betreffen. Das große Motto ist Diversity, ein Versprechen, das zwingend eingehalten werden soll. Ein Beispiel hierfür ist die „Germany’s Next Topmodel*“-Kandidatin Alex Mariah. Die Transfrau hat Großes vor – und dient als Inspiration für Menschen mit einer ähnlichen Vergangenheit.

Geboren wurde die heute 23-Jährige als Junge, damals hieß sie Alexander Peter. Doch fühlte sich das Nachwuchs-Model nicht wohl in seinem Körper, es kam zur Geschlechtsangleichung. Denn die GNTM-Kandidatin hatte sich entschlossen, ihre weibliche Geschlechtsidentität auch nach außen zu leben. Alex Mariah will „mir selbst und anderen beweisen, dass Teile aus der Vergangenheit dich nicht aufhalten oder eine Rolle spielen, solange man es wirklich will.“ Immerhin: die erste GNTM-Folge hat Alex Mariah bereits überstanden*. Wie weit wird sie noch kommen? * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare