1. tz
  2. TV

Emotionales Statement vor laufender Kamera: GNTM-Kandidatin erlitt schlimmen Unfall und saß im Rollstuhl

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Lieselotte beim Catwalk-Training
„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Lieselotte beim Catwalk-Training ©  ProSieben/Richard Hübner

Mit 66 Jahren gehört Lieselotte zu den ältesten GNTM-Kandidatinnen der bisherigen Staffeln. Vor einigen Jahren erlitt sie einen schlimmen Unfall - nun spricht sie zum ersten Mal über diese Zeit.

Mykonos - Sie trainiert, übt auf dem Catwalk und gibt bei Fotoshootings ihr Bestes: GNTM-Kandidatin Lieselotte. Die 66-Jährige gehört mit Martina (50) und Barbara (68) zu den ältesten Kandidatinnen, die es jemals bei „Germany‘s next Topmodel“ gegeben hat. „Noch nie war der Cast so divers wie in diesem Jahr“, so Topmodel-Chefin Heidi Klum. Doch während eines Laufsteg-Trainings bricht Lieselotte in Tränen aus - zog sich erstmal zurück. Nun wurde auch kurze Zeit später auch klar, warum die 66-Jährige so emotional wurde. Vor einigen Jahren erlitt sie einen schweren Unfall.

GNTM 2022: Kandidatin Lieselotte saß im Rollstuhl: „Die Operateure haben mich zusammengeschraubt“

Als Lieselotte vor den anderen GNTM-Kandidatinnen ihren Catwalk machte, bekam sie von mehreren Models etwas Hilfe was das Laufen und das Posen betraf. Und diese Emotionen überwältigten die 66-Jährige. Sie war sehr dankbar dafür, dass alle so hilfsbereit und nett zu ihr waren. Sie verließ für wenige Minuten das Training und verschwand. Dann erzählte sie, was sie vor einigen Jahren durchleben musste: „Ich hatte einen schweren Unfall, eine junge Frau hat mich angefahren mit dem Auto. Ich hatte so ein Glück. In der Charité, die Operateure von der Wirbelsäulen-Abteilung haben mich da zusammengeschraubt - mit künstlichen Wirbeln. Ich bin dankbar, für all die Hilfe“, gab sie im GNTM-Interview vor Ort auf Mykonos zu. Ihre Konkurrentinnen wussten nichts von dem Unfall von Lieselotte. „Und großes Lob an die Ärzte, die einen heute so zusammenschrauben können. Ich saß ja im Rollstuhl - und ich laufe heute wieder. Ohne zu hinken! Jetzt eigentlich noch elegant laufen zu lernen, das macht mich so stolz!“, sagte sie unter Tränen. Heute geht es Lieselotte wieder gut - die GNTM-Kandidatin ist froh, in der diesjährigen Staffel dabei zu sein. „Also man muss schon ein Stück weit verrückt sein, wenn man mit 66 bei „Germany‘s next Topmodel‘ mitmachen will“, erzählte sie im ProSieben-Interview.

GNTM 2022: TV-Zuschauer sind von Lieselotte, Martina und Barbara entzückt

Dass nun ältere Kandidatinnen bei „Germany‘s next Topmodel“ dabei sind, stört die GNTM-Fans und TV-Zuschauer so gar nicht - im Gegenteil! Alle drei konnten sich in der ersten Folge durchsetzen - und sich nicht nur das Ticket für die zweite Episode, sondern auch die Sympathien vieler Zuschauer sichern. „Germany‘s next Topmodel“ läuft ab dem 3. Februar donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant

Kommentare