Topmodel-Fluch

GNTM (ProSieben): Überraschender Ausstieg – Romy wirft das Handtuch

GNTM-Kandidatin Romy (19) aus Görlitz.
+
GNTM-Kandidatin Romy wirft freiwillig das Handtuch.

Die zehnte Folge „Germany‘s next Topmodel“ hatte es in sich. Während sich die Kandidatinnen auf Otto Waalkes freuten, traf Romy eine folgenschwere Entscheidung.

Berlin – Das große Finale bei „Germany‘s next Topmodel“ (ProSieben) rückt näher und näher und langsam lichten sich die Reihen. Während sich Heidi Klums „Meeeedchen“ in der zehnten Folge auf ihren Späti-Dreh mit Kult-Comedian und Gastjuror Otto Waalkes freuten, spielte sich hinter den GNTM-Kulissen ein echtes Exit-Drama ab.

Nachdem „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Romy Wolf in den vergangenen Wochen nicht nur unter Hautproblemen aufgrund ihrer chronischen Neurodermitis zu leiden hatte, sondern sie im Personality-Ranking auf dem vorletzten Rang gelandet war, brachen bei ihr alle Dämme und sie traf eine folgenschwere Entscheidung. GNTM-Beauty Romy Wolf entschied sich, freiwillig das Handtuch zu werfen und in der zehnten GNTM-Folge ihren Platz in der ProSieben-Show zu räumen. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare