1. tz
  2. TV

„Goodbye Deutschland“: 10 Kühe – Kai muss Mitgift für seine kenianische Frau zahlen

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Kai Kron lässt seine Heimat Deutschland hinter sich, um zu seiner großen Liebe nach Kenia zu ziehen. Dort sollen auch direkt die Hochzeitsglocken läuten. Für die Mitgift seiner Traumfrau muss Kai allerdings tief in die Tasche greifen.

Remscheid - Bei „Goodbye Deutschland“ (alle Infos zur Sendung) will Kandidat Kai aus Remscheid in Nordrhein-Westfalen zu seiner Freundin Emily nach Kenia auswandern. Bereits seit Monaten hat er sich darauf vorbereitet – jetzt ist es endlich so weit. Doch bevor der gemeinsame Alltag des Paares in Afrika beginnen kann, muss der 56-Jährige ihre Eltern um ihre Hand bitten, inklusive teurer Mitgift.

Goodbye DeutschlandDoku-Soap
SenderVOX
Ausstrahlungsturnuswöchentlich
OriginalspracheDeutsch

„Goodbye Deutschland“: Kai Kron wandert für die Liebe nach Kenia aus

Bei der Auswanderer-Doku zeigt Kai, wie er sich auf seinen Abflug nach Nairobi vorbereitet. Der 56-jährige gelernte Koch hat bereits zwei gescheiterte Ehen hinter sich. Seine neue Liebe hat der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer online gefunden – die 29-jährige Emily lebt im fernen Kenia.

Zwei Jahre lang führten die beiden eine Online-Beziehung. Nur einmal flog Kai für fünf Wochen nach Kenia, um seine Emily endlich in die Arme schließen zu können. Auch Hope, der kleine Sohn von Emily, versteht sich seitdem bestens mit seinem zukünftigen Stiefvater, nennt ihn sogar „Daddy“.

Nach Ankunft in Kenia: „Goodbye Deutschland“-Kandidat Kai will sich direkt verloben

„Es war direkt eine richtige Vertrautheit da“, schwärmt Kai, der für seine Freundin alles aufgibt und mehrere tausend Kilometer nach Kenia zieht. In der neuen Heimat sollen dann direkt die Hochzeitsglocken läuten – doch dafür will er seiner Traumfrau erst einmal die alles entscheidende Frage stellen und auch ihre Eltern überzeugen.

In Nairobi angekommen, macht Emily ihrem Kai jedoch klar: Schon das Treffen mit seinen zukünftigen Schwiegereltern und die große Übergabe einer Mitgift gilt als die traditionelle Hochzeit. Und die soll schon in wenigen Tagen stattfinden. Eine große Überraschung für Kai, für den das alles noch ganz neu ist.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Kai macht seiner Emily einen Heiratsantrag
„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Kai macht seiner Emily einen Heiratsantrag © Screenshot/vox.de/Goodbye Deutschland

„Goodbye Deutschland“: Kai muss Mitgift für seine kenianische Frau zahlen

Jetzt muss alles ganz schnell gehen: Die „Goodbye Deutschland“-Kameras begleiten Kai dabei, wie er endlich vor Emily auf die Knie geht und sie um ihre Hand bittet. „Mein ganzer Körper hat gezittert, ich war so glücklich“, erzählt die Bankangestellte später aufgeregt.

Mit diesem „Ja“ kann Kai nun zu ihren Eltern gehen und bei ihnen eine Mitgift aushandeln. Der Auswanderer muss seine Verlobte beim künftigen Schwiegervater auslösen – mit Kühen. „Hört sich saudoof an, ist aber so“, kommentiert Kai die Tradition - eine Kuh kostet 150 Euro.

Kai und seine Mitgift aus zehn Kühen am Tag der Hochzeit.
Kai und seine Mitgift aus zehn Kühen am Tag der Hochzeit. © Screenshot RTL+/Goodbye Deutschland/VOX

Hochzeit bei „Goodbye Deutschland“: Kai zahlt 10 Kühe für seine Traumfrau

Schon wenige Tage später steht am Victoriasee, 400 Kilometer von Nairobi entfernt, die traditionelle Hochzeit an. Kai und Emily werden mit einem Fest empfangen – und der vierfache Vater kommt direkt zur Sache. Mit den Eltern seiner Liebsten handelt er eine Mitgift von zehn Kühen aus, deren Wert er ihnen bezahlen muss.

Nach der Zeremonie, zu der auch Spiele und Tänze gehören, sind Kai und Emily nach afrikanischer Tradition auch schon verheiratet. Jetzt kann ihr gemeinsames Leben in Kenia endlich beginnen.

„Goodbye Deutschland“-Star Julia Holz lässt Mallorca nach Krebskrankheit hinter sich

Eine beliebte Teilnehmerin der Auswanderer-Doku auf VOX war auch Julia Holz. Im vergangenen Jahr erfuhr die 36-Jährige bei einer Untersuchung beim Arzt, dass sie Gebärmutterhalskrebs hat. Im Interview erzählte „Goodbye Deutschland“-Star Julia Holz nun, warum sie nach ihrer Krebserkrankung Mallorca den Rücken gekehrt hat. Verwendete Quellen: VOX/„Goodbye Deutschland“

Auch interessant

Kommentare