1. tz
  2. TV

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Alfons ist kein Unbekannter - er gewann bei „Wer wird Millionär“

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Für seine große Liebe wandert Alfons begleitet von „Goodbye Deustchland“ in die USA aus. Das nötige Budget für seinen Umzug hat der 43-Jährige bereits. Denn er hat bei „Wer wird Millionär“ abgestaubt.

Chicago - „Goodbye Deutschland“ (alle News auf der Themenseite) begleitet Alfons Müller (43) bei seiner Reise von Pforzheim nach Chicago. Vor zwei Jahren war Alfons beruflich für einige Monate dort. In dieser Zeit nutzte er eine Dating-App und lernte seinen heutigen Verlobten Robbie kennen. Nun sind die beiden bereit für den nächsten Schritt: Alfons zieht zu Robbie in die USA.

Goodbye Deutschland! Die AuswandererDoku-Soap, die von RTL Studios GmbH produziert und vom Kölner Fernsehsender VOX ausgestrahlt wird
Erstausstrahlung15. August 2006
Ausstrahlungsturnuswöchentlich
OriginalspracheDeutsch

Alfons hat alles für seine Auswanderung geplant

Obwohl Alfons etwa 7000 Kilometer um die halbe Welt reist, kann er seinen bisherigen Job behalten. Er wechselt ganz einfach von der deutschen zur amerikanischen Zweigstelle. Leider hat dieser Posten nicht all die Vorteile, die sein alter Job hat der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer (alle Infos zur Doku-Soap) muss einige Abstriche machen.

„Ich habe keine 35-Stunden-Woche mehr. Ich habe gar keine Beschränkung, wie viele Stunden ich in der Woche arbeite“, erklärt er dem Kamerateam. Und weiter: „Ich habe meine Urlaubstage halbiert. Ich habe keine drei Monate Kündigungsfrist mehr, jetzt sind es zwei Wochen. Und wenn ich drei Tage unentschuldigt fehle, ist der Arbeitsvertrag automatisch aufgelöst.“

Alfons im „Wer wird Millionär“-Stuhl
Alfons im „Wer wird Millionär“-Stuhl © Screenshot/RTL+

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Alfons ist kein Unbekannter - er gewann bei „Wer wird Millionär“

Die Auswanderung ist für Alfons also nicht ohne Risiko. Doch für seine große Liebe nimmt er all das in Kauf. Und sollte tatsächlich etwas schiefgehen, hat Alfons zum Glück ein finanzielles Polster (Bei diesen „Goodbye Deutschland“-Auswanderern platzte der Traum).

Der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer ist nämlich nicht zum ersten Mal im TV zu sehen. Er war bereits Kandidat bei „Wer wird Millionär?“ und saß Günther Jauch im RTL-Studio gegenüber. Damals gewann der Pforzheimer 125.000 Euro! Ein angenehmes Startkapital für eine Auswanderung.

Spontane Hochzeit? Robbie überrascht Alfons

Und vielleicht langt das Geld noch für einen ganz anderen Traum: Robbie und Alfons haben sich nämlich im vergangegen Herbst auf einer Reise durch Island verlobt. Nun will das Paar in den USA heiraten. Robbie hat da sogar schon einen Plan, doch Alfons weiß von nichts.

In drei Tagen soll es schon so weit sein. Dann will Robbie mit seinem Verlobten nach Las Vegas fahren und heiraten. Wie Alfons auf diese Überraschung reagieren wird? Das gibt es bei Vox und auf RTL+ zu sehen.

„Grenzenlose Liebe“: Kai wandert für eine Frau nach Kenia aus

Alfons ist nicht der einzige, der für die Liebe ein neues Leben beginnt. Auch Kai sagt „Goodbye Deutschland“: Für eine Kenianerin, die er aus dem Internet kennt und bisher erst einmal getroffen hat. Verwendete Quellen: RTL+

Auch interessant

Kommentare