+++ Eilmeldung +++

Putin-Kritiker Nawalny kehrt unter Hoch-Risiko nach Moskau zurück - Unterstützer in Moskau verhaftet

Putin-Kritiker Nawalny kehrt unter Hoch-Risiko nach Moskau zurück - Unterstützer in Moskau verhaftet

Schwerwiegende Konsequenzen drohen

„Goodbye Deutschland“: Fieser Ärger bei den Pfaffs - plötzlich steht die Polizei in Krümels Stadl

Die „Goodbye Deutschland“-Stars Marion „Krümel“ Pfaff und ihr Ehemann Daniel könnten mit ihrem Stadl auf Mallorca kurz vor dem Aus stehen.
+
Die „Goodbye Deutschland“-Stars Marion „Krümel“ Pfaff und ihr Ehemann Daniel könnten mit ihrem Stadl auf Mallorca kurz vor dem Aus stehen.

Die Corona-Krise hat die Pfaffs schwer gebeutelt. Da dann auch noch die Polizei in ihrem Stadl anrückt, stehen die „Goodbye Deutschland“-Stars nun vor dem Ruin.

  • Die „Goodbye Deutschland“-Stars Marion „Krümel“ Pfaff und ihr Mann Daniel haben sich mit ihrem Stadl auf Mallorca einen Namen gemacht. 
  • Doch die Corona-Krise hat auch ihrem Kultlokal schwer zugesetzt. 
  • Als zuletzt sogar die Polizei in „Krümels Stadl“ gerufen wurde, könnte dieser Ärger das endgültige Aus für die Auswanderer bedeuten.

Mallorca - Leere Gassen, leere Kassen - die Corona-bedingte Tourismus-Flaute auf Mallorca hat alle Unternehmer auf der beliebten Ferieninsel schwer gebeutelt. Auch die „Goodbye Deutschland“-Stars Marion „Krümel“ Pfaff und ihr Ehemann Daniel schrieben mit ihrem Stadl lange rote Zahlen und mussten von ihren Ersparnissen leben. Zwar scheint es in der neuen Folge der VOX-Auswanderer-Doku endlich einen Lichtblick für die Betreiber des Kult-Lokals zu geben, doch die Freude währt nur kurz. Denn als der ganze Corona-Ärger plötzlich in einem Polizei-Einsatz in „Krümels Stadl“ endet, drohen den Pfaffs dramatische Folgen.

„Goodbye Deutschland“: Marion „Krümel“ Pfaff wegen Corona-bedingter Stadl-Schließung in finanzieller Not

Seit fast 10 Jahren betreibt Marion Paff ihr Kult-Lokal „Krümels Stadl“ auf Mallorca, doch wegen der Corona-Krise mussten auch dessen Pforten in den letzten Wochen geschlossen bleiben. Erschwerend kommt hinzu, dass es für die Partysängerin „Krümel“ entsprechend der Ausgangsbeschränkungen nicht nur auf den Balearen keine Auftritte gab. „Wir sind jetzt doppelt bestraft“, klagt Krümel daher in der neuen „Goodbye Deutschland“-Folge und nennt konkrete Zahlen: „Jeden Tag, den wir nicht aufhaben und jedes Wochenende wo ich keine Auftritte hab, das müsste ich jetzt mal so hochrechnen, das sind dann mal eben 6000 Euro an einem Wochenende für Auftritte, sind 24 000 Euro ungefähr im Monat, die mir an Auftritten verloren gehen.“ Dazu kommen durchschnittlich 3000 bis 5000 Euro Tagesumsatz, die obendrein verloren gehen. Weiter hochrechnen will Marion Pfaff das aber nicht, „vielleicht weil es einfach zu schmerzhaft ist“, erklärt sie. 

Nach langer Corona-Pause naht endlich die Erlösung für „Krümels Stadl“

Doch dann naht nach langen Wochen des Banges endlich die Erlösung: Einhergehend mit den auf Mallorca beschlossenen Corona-Lockerungen dürfen auch die Pfaffs „Krümels Stadl“ als eine der ersten Eventlocations auf der Insel endlich wieder öffnen. Unter die Vorfreude mischt sich wegen der neuen strikten Regeln und immer noch ausbleibenden Touristen bei der Partysängerin aber auch Spannung und Sorge: „Ich hab richtig Bauchschmerzen. Ich hab auch schon seit Tagen Bauchschmerzen, weil du bist unsicher, du weißt nicht, was passiert, du weißt nicht, ist das überhaupt machbar diese Auflagen, kann man die überhaupt einhalten?“, fragt sich Krümel noch vorab. Irgendwie scheint die Stadl-Betreiberin da schon zu ahnen, welcher Ärger mit schwerwiegenden Konsequenzen da noch auf sie warten sollte. Ganz anderer Ärger sollte indes auch auf Caro und Andreas Robens warten, denn die beiden sind in die RTL-Zoff-WG „Das Sommerhaus der Stars" eingezogen.

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Plötzlich steht die Polizei in „Krümels Stadl“ auf Mallorca

Als es endlich so weit ist, füllt sich „Krümels Stadl“ tatsächlich recht schnell, doch genau das sollte Marion Pfaff zum Verhängnis werden. Denn nach der Beschwerde eines Nachbarn taucht plötzlich die Polizei in dem mallorquinischen Kultlokal auf. Der Vorwurf: Zu viele Gäste, die den Sicherheitsabstand nicht einhalten. So haben die „Stadl“-Betreiber zwar vorsorglich noch die Tische auseinander gestellt, doch vor allem die Leute auf den Gehwegen, die dort zu dicht gedrängt stehen, sind das Problem. Dieser unverhoffte Einsatz der Beamten könnte neben einer hohen Geldstrafe aber auch noch weitere dramatische Konsequenzen haben, denn ihnen droht die erneute Schließung ihres Ladens: „Kann sein, dass wir heute den letzten Tag aufhaben, wir wurden angezeigt von den Nachbarn“, erklärt Krümel voller Wut vor den „Goodbye Deutschland“-Kameras, bevor sie in Tränen ausbricht. Sollte der Polizeichef nun nämlich entscheiden, dass sie ihr Kultlokal für das ganze restliche Jahr schließen muss, könnte das den Ruin für die Pfaffs bedeuten.

„Goodbye Deutschland“-Stars Marion „Krümel“ und Daniel Pfaff voller Wut nach Corona-Polizei-Einsatz in ihrem Stadl

Ähnlich aufgebraucht ist auch Krümels Ehemann Daniel, der ebenfalls bereits schlechte Erfahrungen mit übergenauen Nachbarn und den Polizeibeamten gemacht hat. So wurde auch er beim Auslanden vor dem Stadl einst von irgendeinem „Penner“ angezeigt. Nachdem er und seine Frau nach dem letzten Polizei-Einsatz ebenfalls aus ihrem Kult-Lokal geschmissen worden sind, obwohl zu dem Zeitpunkt alle Gäste schon gegangen waren, versteht Daniel absolut nicht: „Du bist hier der Depp“, der nicht mal mehr in seinen eigenen Laden rein dürfe, während andere machten, was sie wollten, echauffiert sich Daniel vor den laufenden Kameras der VOX-Auswanderer-Soap. „Da krieg ich echt das Kotzen.“ Auch Marion Pfaff teilt die Wut ihres Mannes, wenngleich sie sich nicht unterkriegen lassen will: „Wir brauchen Regeln, um zu gucken, dass wir nicht wieder negativ im Auge der Polizei oder im Auge der Behörden auftauchen“, erklärt Krümel und hofft, die Behörden arbeiteten langsam, sodass sie wenigstens die Saison noch mitnehmen könnten, bevor die endgültige Entscheidung fällt. 

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Auch die anderen Auswanderer trifft wegen Corona ein hartes Schicksal

Eine ebenso einschneidende Entscheidung wie die Stadl-Schließung es sein könnte, stand in der letzten „Goodbye Deutschland“-Folge auch für Caro und Andreas Robens an, denn auch diese beiden Stars des VOX-Formats sind wegen der Corona-Krise in eine existenzbedrohliche Lage gelangt. Indes kämpft Danni Büchner auf Mallorca mit ganz anderen Sorgen, genauso wie Jenny Matthias, während auch die anderen Kult-Auswanderer schwere Probleme treffen. Weitaus erfreulichere Aufnahmen von krümel gibt es übrigens im Video zu sehen. (lros)

Auch interessant

Kommentare