Klassentreffen der Crème de la Crème

„The Grammy Awards“ 2021: So sehen Sie die 63. Verleihung im TV und im Live-Stream

Grammy-Gala
+
Die Grammys: Eine dieser goldenen Trophäen zu gewinnen, ist für alle Musiker*innen so etwas wie der Ritterschlag schlechthin.

Auch im Corona-Jahr 2021 hoffen die Größen der Musikbranche wieder auf einen der heiß begehrten Grammys. So können Sie die 63. Verleihung des renommierten Preises sehen.

  • Die Grammy Awards gelten als der wichtigste Musikpreis der Welt.
  • In diesem Jahr werden die berühmten goldenen Grammofone bereits zum 63. Mal vergeben.
  • Wir verraten Ihnen, wie sie die in Los Angeles stattfindende Preisverleihung auch hier in Deutschland mitverfolgen können.

Los Angeles - Jungstars wie Adele oder Bruno Mars, unvergessene, nie verklungene Stimmwunder wie Amy Winehouse und Whitney Houston oder lebende Legenden wie Phil Collins und Tina Turner - die Liste ehemaliger „Grammy“-Gewinner scheint schier unendlich und könnte nach Belieben ergänzt werden. So durften sich in den 62 Jahren, in denen die goldenen Grammofone bereits vergeben werden, bereits unzählige Künstler über die begehrten Trophäen freuen, die sie in der Branche zu wahren Superstars werden lassen sollten. Auch in diesem Jahr wird der heißbegehrte Musikpreis wieder in die Hände solcher Talente wandern und sie zu renommierten Größen ihrer Zunft machen. Wir verraten Ihnen hier, wie und wo Sie die Verleihung der „Grammy“-Awards 2021 mitverfolgen können.

Die Grammys 2021 wurden wegen Corona verschoben - wann findet die Verleihung statt?

Auch wenn die anhaltende Corona-Krise dem jährlich anstehenden „Grammy“-Spektakel heuer beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, die Musik übertönt trotzdem alles. So wird die Verleihung des begehrtesten Musikpreises der Welt auch in diesem Jahr stattfinden. Wegen der Pandemie und ihren Auswirkungen ist nun allerdings alles ein wenig anders. So musste zunächst der Termin geändert werden: Während die Grammy Awards 2021 ursprünglich am 31. Januar hätten stattfinden sollen, wurde der große Tag wegen des Virus aber um rund eineinhalb Monate nach hinten verschoben.

Nun ist die 63. Verleihung des berühmten Musikpreises für den 14. März 2021 in Los Angeles geplant. „Nichts ist wichtiger als die Gesundheit und Sicherheit aller in der Musik-Gemeinschaft und den hunderten Leuten, die unerschöpflich an der Produktion der Show arbeiten“, hieß es in einem Statement von Vertretern der Recording Academy und des Senders CBS. So habe man „nach eindringlichen Gesprächen mit Gesundheitsexperten, unserem Moderator und den erscheinenden Künstlern“ entschieden, den Termin für die Übertragung der 63. jährlichen Grammy Awards auf den besagten 14. März 2021 umzudatieren.

Wie wird die Grammy-Verleihung trotz Corona abgehalten?

Wie glamourös und pompös die Grammy-Veranstalter im zweiten Corona-Jahr auffahren können, wird sich zeigen. Die Preisverleihung wird größtenteils virtuell abgehalten, ebenso wie die Auftritte verschiedener Künstler. Auf das Who-is-Who der Branche wird trotzdem nicht verzichtet, Musik-Größen wie Taylor Swift, Harry Styles, Cardi B, Dua Lipa, Doja Cat, Billie Eilish, John Mayer und Post Malone werden erwartet.

Die Grammy-Awards 2021: So sehen Sie die 63. Verleihung des wichtigsten Musikpreises der Welt

Alle deutschen Musikfans, die die Grammy-Verleihung bequem von zuhause aus verfolgen wollen, haben dazu - des Internets sei Dank - auch in diesem Jahr die Möglichkeit. So wird es gleich über mehrere Kanäle wie fuboTV, Hulu + Live TV, YouTube TV and Sling TV einen Live-Stream des Events geben oder auch über die Website GRAMMY.com, der offiziellen Website zur Preisverleihung.

Kann man die Grammy-Verleihung 2021 im deutschen Free-TV sehen?

Obwohl der amerikanische TV-Sender CBS, der die berühmte Preisverleihung überträgt, hierzulande nicht empfangbar ist, muss auch das deutsche Fernsehpublikum nicht auf die Grammys verzichten. So kann man die Verleihung des renommierten Musikpreises live ab 1 Uhr morgens im kostelosen Live-Stream über MagentaMusik 360 und MagentaTV erleben. Alle, die dagegen ihren Schönheitsschlaf brauchen, können die Show als Wiederholung am 15. März beim Sender #dabeiTV auf MagentaTV und auf Abruf bei MagentaMusik 360 sehen.

Außerdem wird der Pay-TV-Sender E! Entertainment Television am 15. März 2021 von 00.00 Uhr bis 02:00 Uhr die Red-Carpet-Show der Grammy Awards live übertragen

Wer E! nicht abonniert hat und auch MagentaTV nicht sehen kann, der wird in den deutschen Medien - wie auch auf tz.de - in den Tagen danach sicherlich von den Gewinnern und Highlights des Abends hören, denn die Grammys gelten ja nicht umsonst als der wichtigste Musikpreis der Welt.

Diese Musik-Superstars dürfen im Corona-Jahr auf einen Grammy hoffen

Es reicht bereits ein kurzer Blick auf die Liste der Nominierte, um zu erkennen, mit welchen Meistern ihrer Zunft man es in diesem Jahr zu tun haben wird. Spitzenreiterin ist dabei R‘n‘B-Superstar Beyoncé, die in gleich neun Kategorien auf eines der heißbegehrten goldenen Grammofone hoffen darf, während Dua Lipa, Taylor Swift und Rapper Roddy Ricch bis zu sechsmal geehrt werden könnten. Als Gastgeber durch den Abend führen wird der Kabarettist und Radiomoderator Trevor Noah.

Hier können Sie nochmal nachlesen, wer bei den Grammys 2020 gewonnen hat.(lros)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare