Promi sieht anders aus

„Grill den Henssler“: Mario Barth drastisch verändert

+
TV-Koch Steffen Henssler

Beim Comeback der Vox-Erfolgsshow „Grill den Henssler“ war einer der Gäste kaum wiederzuerkennen. Komiker Mario Barth erklärte seinen neuen Look im Gespräch mit Moderatorin Annie Hoffmann, die im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin Ruth Moschner, nicht gut beim Publikum ankam.

Update vom 13. Mai 2019: auch die zweite Ausgabe der neuen „Grill den Henssler“-Staffel sorgte für Schlagzeilen. TV-Koch Steffen Henssler rastete völlig aus und sorgte mit einem vulgären Wutausbruch für einen peinlichen Moment.

Erste neue „Grill den Henssler“-Folge: Mario Barth drastisch verändert

Köln - Nach zwei Jahren Pause und einem missglückten Versuch bei ProSieben in die Fußstapfen von Stefan Raab zu treten, gab TV-Koch Steffen Henssler am Sonntagabend (5.5.) sein Comeback mit „Grill den Henssler“. Die Grundidee der Show ist nach wie vor die gleiche: Steffen Henssler tritt in jeder Folge gegen drei Prominente zum Koch-Duell an: Diesmal trauten sich Designer und Moderator Guido Maria Kretschmer, Komiker Mario Barth und Tänzerin Oana Nechiti an den Herd. Und einer der Gäste war kaum wiederzuerkennen.

Comedian Mario Barth (46) kam mit einigen Kilos weniger auf den Rippen ins Studio.

„Ich habe abgenommen, weil meine Freundin gesagt hat, dass ich sonst zu fett fürs Fernsehen bin“, witzelte der Berliner im Gespräch mit der Moderatorin. Geschafft hätte er das, weil er viel auf Tour gewesen sei und viel Stress gehabt habe. Auch viel Sport hätten seine Pfunde purzeln lassen, was Barth augenzwinkernd erklärte: "Ich komme aus Kreuzberg, also mache ich Kampfsport – wirklich.“

Mit der Neuauflage der Erfolgsshow gab es auch Neuerungen. Neben größeren Kochstellen und einem offenen Feuer sitzen in der Jury weiterhin Urgestein Reiner Calmund, dazu aber auch TV-Koch Christian Rach und die Komikerin Mirja Boes. 

Letztens war außerdem TV-Ikone Verona Pooth zu Gast und sorgte mit einigen Zankereien für ordentlich Zündstoff in der Show. 

Böse Kritik für neue „Grill den Henssler“-Moderatorin

Die größte Neuerung sorgte allerdings nicht bei allen Zuschauern für Begeisterung: Denn statt Ruth Moschner (43), die bis zur Pause im Jahr 2017 die Show moderierte, stand eine neue Gastgeberin an der Seite von Steffen Henssler vor der Kamera. Annie Hoffmann (35) heißt die Nachfolgerin von Moschner, die von einigen TV-Zuschauern schmerzlich vermisst wurde. 

Das „Dream Team“ Henssler/Moschner habe der Sendung das gewisse Etwas gegeben, so die Meinung zahlreicher Twitter-User. 

Und nicht nur, dass viele Zuschauer die ehemalige Moderatorin vermissen - Annie Hoffmann scheint so gar nicht punkten zu können. Die 35-Jährige muss in den sozialen Medien einiges einstecken, wird als „witzlos“, „einschläfernd“ und „fehl am Platz“ bezeichnet.

Traum-Quoten für „Grill den Henssler“-Comeback

Die Einschaltquoten dürften die Macher dennoch höchst erfreuen. Mit im Schnitt 2,30 Millionen Zuschauern erreicht die Show eine der höchsten Reichweiten, die "Grill den Henssler" jemals erzielte. Das berichtet der Branchendienst DWDL.de.

va

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

„Shopping Queen“ (Vox): Älteste Kandidatin überhaupt sorgt für TV-Sensation
„Shopping Queen“ (Vox): Älteste Kandidatin überhaupt sorgt für TV-Sensation
„Bauer sucht Frau“: Landwirt sucht nur Frauen mit dieser ganz speziellen Vorliebe
„Bauer sucht Frau“: Landwirt sucht nur Frauen mit dieser ganz speziellen Vorliebe
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Serie ab
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Serie ab
Bettina Tietjen haut nächster Mann ab! Alexander Bommes macht Schluss
Bettina Tietjen haut nächster Mann ab! Alexander Bommes macht Schluss

Kommentare