Patzer mit Folgen

„Wer wird Millionär?“ (RTL): „Peinlich!“ - Günther Jauch verplappert sich - und verspricht Rache

Selbst Moderations-Profi Günther Jauch passiert dann und wann ein Patzer. Bei „Wer wird Millionär?“ verplapperte er sich folgenschwer.

  • Moderations-Vollprofi Günther Jauch leistet sich einen Patzer.
  • Er hilft einem Kandidaten bei „Wer wird Millionär?“ damit unfreiwillig weiter.
  • Danach erlaubt er sich einen fiesen Spruch gegen die RTL-Redaktion.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus dem TV-Ressort gibt es in unserer App.

Köln - Zehnmal wurde die beschworene Million bei „Wer wird Millionär?“ mittlerweile geknackt. Zuletzt schaffte das ein Kandidat im März 2020. Der Weg zum großen Coup kann sich in der RTL-Show dabei mal mehr, mal weniger steinig gestalten. 

Vor allem am Anfang kann es schnell peinlich werden und dann jäh wieder vorbei sein. Wenn man bei einer der lustig gemeinten Wortspiel-Fragen auf dem Schlauch steht, kommt man oft nur schwer wieder in die richtige Spur.

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Günther Jauch hilft auch mal weiter - dieser Patzer war aber keine Absicht 

Natürlich ist Moderator Günther Jauch dann selten ein Unmensch und versucht, den Millionärs-Anwärtern meist mit dem einen oder anderen kleinen Wink etwas auf die Sprünge zu helfen. Auch in der Corona-Version von „Wer wird Millionär?“ bleibt dieses unterhaltsame Hin-und-Her nicht aus. 

Mit einem Patzer, den Günther Jauch selbst direkt als „peinlich!“ ausrief, machte er das Grübeln allerdings nun unnötig. Die 1.000-Euro-Frage torpedierte er mit seinem Versprecher komplett. 

„Was lässt sich durch das Einfügen eines ‚n‘ in das genaue Gegenteil verwandeln?“, fragt er gewohnt unaufgeregt. „A: Erfolgskurs; B: Aufstiegschance; C: Karrierekick; D: Förderpreis?“ Doch auf einmal ist der Ärger beim Moderator groß

Statt „Karrierekick“ hatte er direkt  „Karriereknick“ gesagt und die Antwort damit schon verraten. Die RTL-Redakteure haben es ihm aber auch nicht leicht gemacht. Beim schnellen Lesen fällt einem das fehlende ‚n‘ wirklich kaum auf. 

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Günther Jauch nach Patzer angefressen - fiese Ansage an seine Redakteure

Trotzdem, Jauch ist Profi und nach so einem Fauxpas doch etwas angefressen. Während sich sein Gegenüber noch bedankt und fröhlich einloggt, erlaubt sich der Moderator eine Spitze gegen die Schreiberlinge. „Ich entschuldige mich bei der Fragen-Redaktion“, witzelt er fies, „die 3,7 Tage an dieser Frage gearbeitet hat.

Auch der glückliche Quiz-Teilnehmer kommt ihm nicht ungeschoren davon. „Das kriegen Sie aber nochmal zurück“, verspricht Günther Jauch Rache. Große Hilfen blieben ab dann aus. Wirklich gemein kann man sich das RTL-Urgestein ja ohnehin kaum vorstellen, auch wenn er mal einen flapsigen Spruch übrig hat. Der Kandidat nahm am Ende 64.000 Euro mit nach Hause.

Noch mehr Geld mit nach Hause nahm bei „WWM“ ein TV-Millionär - doch er gab in einem Jahr sein ganzes Geld aus.

Günther Jauch machte ein überraschendes TV-Geständnis* und verriet, warum er seine Sendungen nie anschaut. 

In der jüngsten Folge von „Wer wird Millionär?“ waren es nicht die Worte, sondern das Aussehen von Günther Jauch, das für Rätsel sorgte.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks von Ippen-Digital.

Auch interessant

Kommentare