1. tz
  2. TV

GZSZ: Miriam verlässt die Serie mit dramatischem Abgang

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Miriam (Sara Fuchs) und Jo Gerner (Wolfgang Bahro)
GZSZ-Miriam verlässt die Show mit einem dramatischen Abgang! © RTL / Rolf Baumgartner

Wer Drama mag, der ist bei GZSZ immer richtig. Kurz vorm Spielfilm haben sich die Drehbuchautoren der Soap nochmal eine ganz besonders tragische Storyline ausgedacht. Miriam-Darstellerin Sara Fuchs wird die Show verlassen.

Berlin – Achtung, Spoiler! „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ feiert 2022 sein 30-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass haben sich die Drehbuchautoren der Soap natürlich ein paar ganz besonders dramatische Storylines einfallen lassen. Jetzt wurde außerdem bekannt, dass Miriam-Darstellerin Sara Fuchs (29) demnächst aus der Seifenoper aussteigen wird. Und ihr Abgang könnte tragischer nicht sein.

Als wäre das Liebesdreieck mit Luis und Moritz nicht schon schlimm genug, wird Miriam auch noch von Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 61) entführt, als sie den Kolle-Kiez gerade hinter sich lassen will. Gerner bringt Miriam in eine abgelegene Waldhütte, wo er sie dazu zwingen will, ein Video für ihren Vater Linostrami aufzunehmen. Auf diese Weise erhofft sich der verzweifelte Anwalt, seinen Erzfeind dazu zu bringen, ihm die wichtigen Anteile an YvoMed zu überschreiben. Doch Miriam kann fliehen.

Die dramatische neue GZSZ-Folge bietet den perfekten Startpunkt für den Soap-Spielfilm

Als Gerner die entflohene Miriam einholt, hat er Mitleid mit ihr und will sie gehen lassen. Er erzählt ihr von den Problemen mit Linostrami und so entschließt sich die Entführte dazu, das Video für ihren Vater freiwillig aufzunehmen. Gerner lässt Miriam allein zurück und es dauert nicht lange, bis Linostrami auf der Suche nach seiner Tochter die Waldhütte findet. Er deckt den Verrat auf und richtet daraufhin die Waffe auf sein eigenes Kind. Ein Schuss — und Miriams Schicksal scheint besiegelt.

Wie in der Vergangenheit berichtet wurde, dreht sich der geplante GZSZ-Spielfilm um Gerners Zeit im Gefängnis, wo er aufgrund einer falschen Beschuldigung einsitzt. Miriams Serienende bietet hier also die perfekte Grundlage für die Storyline. Schauspielerin Sara Fuchs bestätigte derweil, dass sie nicht mehr zu GZSZ zurückkehren wird. „Meine Zeit bei GZSZ war unvergesslich. Ich habe so viel mitgenommen und bin dankbar für die wunderbaren Erfahrungen, die ich immer mit mir tragen werde“, erklärte sie gegenüber RTL.

Auch interessant

Kommentare