Alleinerziehende Mutter in Not

Hartz und herzlich: Vaterschaftstest lässt Zwillings-Mama Janine verzweifeln

Hartz und herzlich - Die alleinerziehende Janine hat in der Vergangenheit gezögert die Identität des Zwillingsvaters preiszugeben. Doch wird er die Vaterschaft jemals anerkennen?

Ihre Zwillinge Jaylin und Jaydin sind der ganze Stolz der alleinerziehenden Mutter. Sie sind das Ergebnis einer etwa 18 Monate andauernden Affäre mit einem verheirateten Mann, der selbst schon drei Kinder hat. Kennengelernt haben sich der Amerikaner und Janine im Mannheimer Nachtleben. Er verspricht ihr eine gemeinsame Zukunft, sie verliebt sich in ihn. „Aber anscheinend war ich zu naiv“, soll sie später feststellen.

Das Glück währt nicht lange, denn seit der Geburt ihrer Kinder geht es immer wieder um das Thema der Vaterschaft*. Außerdem hat der Zwillingsvater Janine schon zu Beginn ihrer Schwangerschaft verlassen und sogar eine Abtreibung verlangt. Die alleinerziehende Mutter will nun endlich klare Verhältnisse.

SendungHartz und herzlich
DrehortBenz Baracken, Mannheim
SenderRTLZWEI

Hartz und herzlich: Janine bekommt Post vom Familiengericht

In der neuen Folge „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“ *. bekommt Janine wichtige Post. Ein Brief vom Familiengericht soll das lästige Vaterschafts-Thema ein für allemal aufklären. Mittlerweile ist der Zwillingsvater von Seiten des Gerichts und des Jugendamtes drei Mal aufgefordert worden einen DNA-Test zu machen. Die Mutter von Jaylin und Jaydin ist frustriert: „Der macht immer noch kein Vaterschaftstest. Er kümmert sich ja immer noch um gar nichts und das läuft jetzt alles über das Gericht.“

Der Inhalt des langersehnten Briefs ist ernüchternd für die Alleinerziehende. Eine anstehende Pfändung bei dem Zwillingsvater kann aufgrund des Coronavirus und der anhaltenden Pandemie nicht vollstreckt werden. Enttäuscht erklärt Janine: „Da wird jetzt wieder ein Stopp rein gemacht. Im letzten Brief den ich hatte stand drin, dass er, wenn er dem letzten Aufruf an einen Vaterschaftstest nicht macht, 1000 Euro zahlen muss. Zahlt er die 1000 Euro nicht, muss er 6 Wochen in den Knast.“

Hartz und herzlich: Janine verletzt über das Verhalten des Zwillingsvaters - „Es nervt langsam“

Die Finanzen sind eine Sache - schlimmer findet Janine, dass der Vater der Zwillinge nichts von den Kindern wissen will. Bereits in ihrer Schwangerschaft versucht sie dem Vater von Jaylin und Jaydin klarzumachen, dass er sich „kümmern muss, wenn es so weit ist.“ Auch nach der Geburt interessiert er sich nicht für seine Kinder, die ihm immer ähnlicher sehen. „Er hat sich halt immer weiter distanziert. Er ist immer wieder abgehauen“, sagt Janine. Sie ist über den Wandel des Zwillingsvaters enttäuscht und schockiert zugleich: „Ich kann den jetzt mittlerweile ganz schlecht einschätzen. Ich kannte den Mann in- und auswendig.“

„Er hat einmal einen Ventilator gekauft, weil es im Sommer zu heiß war mit den Kindern und das wars‘ “, so Janine weiter. Die junge Mutter ist der Meinung, dass die Kinder ihren Vater brauchen. Deshalb kämpft sie weiter dafür, dass die Zwillinge ihren Vater kennenlernen. Nichtsdestotrotz ist der ständige Briefverkehr über die Ämter eine Tortur für Janine: „Es nervt langsam -Immer nur Absagen, Briefe, der kommt nicht bei.“

Hartz und herzlich: Junge Mutter entrüstet - „Verantwortung kennt der Mann nicht“

Rund 700000 Männer in Deutschland zahlen keinen Unterhalt und bringen damit alleinerziehende Mütter in eine schwierige Lage. „Ich habe von Anfang an gesagt, mach‘ es nicht so schwierig, weil wenn alles über die Ämter läuft oder so - du musst zurückzahlen“, gibt Janine preis.

Hartz und herzlich: Die Zwillinge Jayden und Jaylin halten Janine ganz schön auf Trab (Symbolfoto).

Nicht nur die finanzielle Lage strapaziert Janines Nerven, auch emotional nimmt sie die Situation besonders mit. „Das tut mir weh. Das belastet mich auch“, enthüllt die junge Mutter. Trotz all der Aufregung um den Vater der Zwillinge, bereut Janine keine Sekunde die Kinder behalten zu haben. „Ich liebe sie abgöttisch über alles. Das ist mein Leben. Die machen mich glücklich“, schwärmt Janine beim Anblick ihrer lebhaften Wonneproppen.

Hartz und herzlich: Vater möchte nichts von seinen Kindern wissen

In Sachen Vaterschaft steckt Janine in einer Sackgasse. Der leibliche Vater taucht weder bei den Gerichtsterminen auf noch besucht er seine 2 jährigen Kinder. Das verletzt Janine besonders, denn „die Kinder haben nichts von ihm. Die kennen ihren Vater nicht. Das ist eigentlich für mich das A und O.“ Sie kann nicht nachvollziehen, wieso Jaylin und Jaydin ihren Vater nicht kennenlernen dürfen. Zudem ist sie der Meinung: „Der braucht einen Vater - die Zuneigung und die Nähe.“

Janine möchte, dass es ihren Kindern an nichts mangelt. „Ich kann auch mal hart oder streng sein, aber ich bin halt trotzdem noch die Mama mit Herz“, erklärt Janine. Jaylin und Jaydin sollten ihren Papa kennenlernen, findet die alleinerziehende Mutter. Doch von dem Vater kommt nichts und das versetzt Janine in Wut. „Am liebsten würde ich die Kinder einpacken, vor die Haustüre fahren, klingeln und sagen - So mein Freund, da sind sie und jetzt guckst du sie dir an und dann überlegst du dir mal was du machen willst!“

Auch bei den anderen Benz Baracken-Bewohner*innen ist einiges los. Während Dagmar eine erneute Anzeige bei der Polizei aufgibt, wird Michael unverhofft operiert und lässt somit seine pflegebedürftige Frau alleine*. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © RTLZWEI/Screenshot TVNOW

Auch interessant

Kommentare