1. tz
  2. TV

Hartz und herzlich: Petra wehrt sich gegen Kritik an totem Verlobten

Erstellt:

Kommentare

Hartz und herzlich: Heiko überrascht Petra
Hartz und herzlich: Heiko überrascht Petra © RTLZWEI

„Hartz und herzlich“ – Petra muss den plötzlichen Tod ihres Verlobten Heiko verarbeiten. Als manche Leute aber ihre Partnerwahl kritisieren, startet sie einen emotionalen Appell.

Das Glück von Petra und Heiko aus den Benz-Baracken war zwar groß, aber leider nur von kurzer Dauer. Der schwerkranke Berliner war extra nach Mannheim gezogen, um mit der sechsfachen Mutter ein schönes Leben zu führen. Der 53-Jährige lebt zuvor im Heim, hat Krebs und bereits drei Herzinfarkte. Trotzdem verlobt sich das Paar und plant eine Hochzeit – die wegen Heikos plötzlichem Tod nicht mehr zustande kommt. Für ihre Partnerwahl wird Petra nun in den sozialen Medien kritisiert, woraufhin sie einen emotionalen Appell auf TikTok startet. Worum es genau geht und was Petra wichtiges zu sagen hat, verrät MANNHEIM24*.

Petra nutzt den TikTok-Kanal ihres Sohnes Pascal, der dort teilweise auch Videos mit seiner Schwester Selina hochlädt, um sich an alle Zuschauer von „Hartz und herzlich“ zu wenden. So scheint mancher Fan kritisiert zu haben, dass die sechsfache Mutter einen todkranken Mann heiraten wollte. Doch Petra stellt sich der Kritik und kontert mit dem größten Argument von allen – Liebe. (dh) MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare