Ein Abend im Rausch

„Ein Abend im Rausch“: Helene Fischer und Stefan Raab das neue TV-Traumpaar

Stefan Raab und die Sängerin Helene Fischer präsentieren auf  Sat.1 zeigt am 12. November die Show „Helene Fischer – Ein Abend im Rausch“
+
Helene Fischer und Stefan Raab präsentieren eine neue Show: „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ 

Helene Fischer hat einen Neuen. Zusammen mit Stefan Raab startet sie auf SAT.1 die „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ -Show, die so manches Fischer-Fan-Herz zum Schmelzen bringen wird.

Unterföhring - Diese Überraschung ist wohl gelungen: Helene Fischer und Stefan Raab werden das neue TV-Traumpaar von SAT.1. Unter dem vielsagenden Titel „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ sorgt die Namensgebende für musikalische Unterhaltung, die ihr all ihre künstlerische Begabung abverlangen wird.

Schlagerqueen Helene Fischer: Erst Pause, jetzt Power

Diese Frau lässt es nicht langsam angehen. Helene Fischer startet nach ihrer langen Pause mit Vollgas. Mit einer groß angekündigten Tour, einem neuen Album und einer eigenen Dokumentation steigt sie wieder voll ein in die Musikwelt. Und ganz nebenbei ist sie auch noch schwanger. Dieser Terminkalender scheint fast zu platzen und doch ist noch Platz für ein besonderes Projekt auf SAT.1. Am Freitag, 12. November präsentiert die 37-Jährige die Show „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“. An ihrer Seite wird dann Entertainer Stefan Raab sein, der dieses TV-Highlight als Music Supervisor begleiten wird. Für eine gewisse „intime Atmosphäre“ sorgt ein Theater, in dem die Sängerin durch den besonderen Abend führt. Das ganze Spektakel produziert Stefan Raab mit Raab TV und in Zusammenarbeit mit Endemol Shine Germany selbst.

Neue Show von und mit Helene Fischer: Live, laut und locker

Es gab schon viele Shows mit dem Multitalent. Die „Helene Fischer Show“, „Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“, „Helene Fischer - Im Rausch der Sinne“ et cetera. SAT.1 verspricht nun etwas Spezielles, als Trost für die Fans der Weihnachtsshow von Helene. Die Live-Performances in „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ sollen nicht nur dem Popstar allein obliegen. Music Supervisor Stefan Raab wird mit ihr gemeinsam die Songs des neuen Albums „Rausch“ präsentieren und einzigartige Versionen hervorbringen.

Als Moderator ist Steven Gätjen eingeplant, der Helene Fischer und ihr Publikum durch den Abend führt. Dabei wird er ganz persönliche Fragen stellen, die noch nie zuvor gezeigte Seiten des Stars offenlegen sollen. Details über ihre Karriere, über ihr Leben und ihr neues Album „Rausch“ werden enthüllt und spannende Einblicke gewährt.

„Helene Fischer - ein Abend im Rausch“: SAT.1 verspricht sich viel von Show

Der Senderchef von SAT.1 Daniel Rosemann ist gespannt und kündigt Großes an: „Der SAT.1-Abend mit Helene Fischer wird für Fans und Zuschauer:innen sehr einzigartig. Für die Show ‚Helene Fischer - Ein Abend im Rausch‘ erarbeiten Stefan Raab und Helene Fischer besondere Live-Versionen, die die vielen Facetten von Helene Fischer zeigen. Ihre Ideen und ihre Kreativität versprechen in jedem Fall einen besonders rauschenden Abend.“

Ausgestrahlt wird das Format am 12. November 2021 um 20:15 Uhr in SAT.1. Auch ProSieben räumt dem Schlagerstar einen Sendeplatz ein. „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ wird direkt nach „The Voice of Germany“ am 18. November 2021 gezeigt.

Quotenhit Helene: Shows bringen Sender viele Zuschauer ein

Wie der TV-Branchendienst DWDL berichtet, waren vergangene „Helene Fischer Shows“ stets wahre Goldgruben hinsichtlich der Einschaltquoten. Die weihnachtliche Show der Sängerin brachte 2019 stolze sechs Millionen Zuschauer vor den Fernseher zusammen. Und wer denkt, dass Helene Fischer nur bei älterem Publikum beliebt sei, täuscht sich gewaltig. Unter den sechs Millionen tummelten sich zahlreiche junge Menschen: Die Sparte der 14- bis 49-Jährigen erreichte insgesamt einen Marktanteil von 18 Prozent.

Erst vor Kurzem machte Helene Fischer ihre überraschende Schwangerschaft öffentlich. Nun bangen die Fans um die Tour 2022. (ale)

Auch interessant

Kommentare