1. tz
  2. TV

Helene Fischer bei „Wetten, dass.. ?“: Outfit-Detail sorgt für Stirnrunzeln - Szene für Fremdscham

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Helene Fischer performt ihren Song „Null auf 100“ in der „Wetten, dass.. ?“ -Sondersendung in Nürnberg
Helene Fischer performt ihren Song „Null auf 100“ in der „Wetten, dass.. ?“-Sondersendung in Nürnberg © IMAGO / Future Image

Sie zählte zu den musikalischen Highlight in der Sonderfolge von „Wetten, dass.. ?“: Helene Fischer. Nun äußert sich auch das TV-Publikum zu ihrem Auftritt.

Nürnberg - Mit ihrem Song „0 auf 100“ performte Helene Fischer am Samstagabend (06. November) bei „Wetten, dass.. ?“ vor einem Millionen-Publikum. Standing Ovations gab es vor Ort in der Halle und auch Gastgeber Thomas Gottschalk war sichtlich über den Auftritt und den Besuch der Schlagersängerin erfreut. Kurz nach ihrer Performance durfte sie dann auch auf der berühmten weißen Couch Platz nehmen. Helene Fischer stellte sich selbstverständlich den Fragen des Moderators - vor allem aber auch wartete das TV-Publikum darauf, dass die 37-Jährige etwas über ihre Schwangerschaft erzählte.

In den Social-Media-Netzwerken diskutieren nun viele Fans darüber, wie sie den Auftritt und die Interview-Situation der Sängerin empfunden haben. Doch dabei bleibt es nicht - auch an ihrem Outfit hatten einige etwas auszusetzen. Doch bei einem Standpunkt sind sich viele einig: Helene Fischer war eines der größten Highlights der „Wetten, dass.. ?“-Sonderfolge.

Helene Fischer bei „Wetten, dass.. ?“ (ZDF): Fans diskutieren über Interview mit Thomas Gottschalk

Auch während der Show gab es einige Tweets bei Twitter bei denen sich zig Userinnen und Userin über die Performance und das Interview ausgelassen haben. „Ich freue mich riesig, dass Helene Fischer auf der Couch sitzt. Aber die Fragen von Thomas Gottschalk sind unangenehm, Helene will einfach nicht über ihre Schwangerschaft reden!“, so eine Userin. „Merkt denn keiner von denen, dass sie nicht über ihre Schwangerschaft sprechen will? Ich kann kaum hinsehen!“, so ein Fan in einer Helene Fischer-Gruppe auf Facebook. „Ich hätte nie gedacht, dass #helenefischer mir mal leid tut - aber eben auf der Wettcouch war es soweit. Leute, sie will halt nicht über ihre Schwangerschaft reden“, lautete die Meinung eines weiteren Social-Media-Users.

Schlagerstar Helene Fischer: TV-Zuschauer erwarteten Schwangerschafts-Bestätigung der Sängerin

Dieser Aussage hingegen konnten viele Userinnen und User zustimmen: „Aber warum macht Helene so ein Geheimnis aus ihrer Schwangerschaft? Man weiß es doch, wäre doch angenehmer für alle, wenn man auch mal kurz drüber spricht!“, heißt es in einem weiterem Kommentar. Auch für Thomas Gottschalk war es klar, dass er der Sängerin diese Frage stellen muss: „Wenn ich dich nach der Schwangerschaft nicht frage, sagen die morgen alle: ‚Der Gottschalk der Trottel, der wusste gar nicht dass sie schwanger ist!‘ Aber ich weiß es!“. Schlagerstar Helene Fischer musste nun selbst drüber lachen, erklärte aber auch, dass sie die Themen rund um ihre eigenen Person in der Presse nicht so liebt.

Moderatorin Michelle Hunziker aber sah ihr die Schwangerschaft ebenfalls an: „Helene, ich als dreifache Mama sage dir: Du hast so einen Glanz in deinen Augen. Das sagt alles!“. Auf Twitter feierten die Zuschauerinnen und Zuschauer genau diese Aussage: „Michelle hat es auf den Punkt getroffen und gesagt, wie toll Helene eigentlich aussieht und dass sie die Schwangerschaft jetzt nicht mehr verbergen sollte!“.

Helene Fischer bei „Wetten, dass.. ?“ (ZDF): TV-Zuschauer vergleichen Outfit mit Modern Talking

Auch wenn es hauptsächlich nur positive Kritik zu der Sängerin gab, witzelten einige Twitter-User über das Outfit des Schlagerstars - bzw. über ihre „Helene“-Kette. „Während der Schwangerschaft scheint man schon mal den eigenen Namen ab und an zu vergessen. Anders lässt sich diese Halskette nicht erklären“, kommentierte ein Twitter-Nutzer. „Die „Helene“-Kette erinnert stark an Thomas Anders“ wie auch „Sind Namensketten wie in der ‚Modern Talking‘-Zeit wieder in? Cool!“ lauteten weitere Kommentare der User. Dennoch plauderte Helene Fischer hin und wieder ein wenig aus dem Nähkästchen - wie auch Thomas Gottschalk. Er verriet, dass er kurz vor der Comeback-Show sogar einen Detox-Urlaub machte.

Auch interessant

Kommentare