1. tz
  2. TV

„Hol doch noch Hoden oder After“: Carmen Geiss entsetzt von Roberts Metzger-Einkauf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Bei den Geissens wird es kulinarisch. Robert Geiss möchte für seine Bolognese exotische Fleischsorten verwenden. Doch die kommen Carmen weder in die Tüte, noch auf den Tisch.

Kapstadt - Seit dem 24. Oktober sind die Geissens zurück mit neuen Folgen ihrer Doku-Show „Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie.“ Doch schon beim Staffelauftakt kommt es zum Beef zwischen Carmen (57) und Robert Geiss (58).

Die Geissens: Carmen und Robert zoffen sich ums Essen

Die Geissens sind gerade im Kapstadt-Urlaub und erholen sich vom stressigen Alltag in Monaco. Zur Feier des Tages möchte Robert den Kochlöffel schwingen und Bolognese kochen – und zwar mit ganz besonderen Zutaten. Doch seine Ehefrau Carmen kann er damit so gar nicht begeistern.

Zoff beim Metzger bei den Geissens: Carmen kann nicht glauben, dass Robert mit Antilopen- und Springbockfleisch kochen möchte
Zoff beim Metzger bei den Geissens: Carmen kann nicht glauben, dass Robert mit Antilopen- und Springbockfleisch kochen möchte © RTL2

Beim Fleischeinkauf droht die Lage zu eskalieren, denn „Roberto Geissini“ möchte landestypisch mit Antilopen – und Springbockfleisch kochen. „Fertig – aus!“, ruft er – Robert hat keine Lust auf Diskussionen, doch Carmen wehrt sich. „Dann werde ich Vegetarier“, droht die 57-Jährige. Als sie hört, dass ihr Mann zum Pastagericht auch noch Krokodilsalat reichen möchte, flippt Carmen völlig aus.

Carmen Geiss weigert sich, Roberts Bolognese zu essen

„Hol doch noch Hoden oder After oder so“, fordert sie Robert heraus – „dann können wir heute Abend eine Dschungelparty machen“, so die zweifache Mutter ganz aufgelöst. Doch Robert lässt sich nicht aufhalten. Von den exotischen Zutaten ahnen auch seine Töchter Davina (19) und Shania (18) Geiss nichts. Die möchte Robert erst nach dem Essen aufklären – ob das gut geht?

Carmen kündigte derweil an, beim Abendessen auf Diät zu sein, denn sie findet die afrikanischen Fleischsorten einfach nur „ekelhaft.“ Dabei gilt insbesondere das Fleisch des Krokodils aufgrund seines geringen Fettgehaltes und hohen Proteingehaltes als gesund. Leisten können sie sich das teure Fleisch auf jeden Fall, denn so reich sind die Geissens wirklich, wie MANNHEIM24 berichtet.

Doch nicht nur Robert Geiss bringt in der Küche seine Frau zum Verzweifeln. Als diese mit Scheuermilch ihr teures Ceranfeld schrubbt, waren viele Geissens-Fans von Carmens Putzaktion total entsetzt. Verwendete Quellen: RTL+; nzz.ch

Auch interessant

Kommentare