1. tz
  2. TV

„Voll auf den Allerwertesten“: Carsten Maschmeyer im Hotel von Hornisse gestochen

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Höhle der Löwen: Carsten Maschmeyer enthüllt lustige Urlaubsgeschichte
Höhle der Löwen: Carsten Maschmeyer enthüllt lustige Urlaubsgeschichte © Screenshot/Vox/Höhle der Löwen

Nie wieder Ärger mit Wespen - genau das verspricht „VapoWesp“, eine Idee von einem Mutter-Tochter-Gespann, die sie am 16. Mai in der „Höhle der Löwen“ vorstellten. Im Zuge dessen enthüllte Carsten Maschmeyer, dass er in einem Urlaub von einer Hornisse in den Allerwertesten gestochen wurde.

Köln - Am 16. Mai kam es in der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ (alle News auf der Themenseite) nicht nur zu vielversprechenden Deals, die Investoren lieferten den Zuschauern außerdem erneut interessante Einblicke in ihr Privatleben. Dabei plauderte Carsten Maschmeyer eine Urlaubsgeschichte aus, die seine Mitstreiter ganz schön amüsierte: Der Mann von Schauspielerin Veronica Ferres wurde in einem Hotel von einer Hornisse in den Allerwertesten gestochen.

Höhle der Löwen: Mutter-Tochter-Gespann stellt eine Räucherbox vor

Nie wieder Ärger mit Wespen im heimischen Garten - genau das soll VapoWesp möglich machen. Eine Räucherbox aus Bambus mit einem innenliegenden Gefäß aus Edelstahl. Eine Idee, die ein Mutter-Tochter-Gespann am Montagabend in der „Höhle der Löwen“ (alle Folgen bei RTL+ streamen) vorstellte.

Noch bevor die beiden Gründerinnen ihre Idee zum Besten gaben, erkundigte sich Judith Williams bei ihren Kollegen, welche Erfahrungen sie schon mit Wespen gemacht haben. Nicht nur Ralf Dümmel geriet daraufhin in Plauderlaune und offenbarte, eine Allergie gegen die Insekten zu haben, auch Carsten Maschmeyer offenbarte eine Geschichte aus seinem Privatleben.

„Voll auf den Allerwertesten“: Carsten Maschmeyer im Hotel von Hornisse gestochen

„In einem Strandhotel in Rom, ich setze mich nach dem Duschen auf die Bettkante - das war aber eine Hornisse“, lässt er Löwen und Zuschauer wissen. „Wir fragen jetzt nicht, wo sie dich gestochen hat“, lenkt Nico Rosberg schnell ein. Doch der Unternehmer scheint sich nicht abbringen zu lassen.

„Voll auf den Allerwertesten und dann habe ich nur den Roomservice angerufen und gesagt: ‚Ich brauche eine halbe Zwiebel?‘ Und dann habe ich mich danach eine Viertelstunde auf die halbe Zwiebel gesetzt. Veronica sagte, du hast wunderschöne Ringe von der Zwiebel“, so der Unternehmer. Eine Geschichte, die in der „Höhle der Löwen“ für etliche Lacher sorgt.

Dennoch angelte sich nicht Carsten Maschmeyer den Deal, sondern Judith Williams und Ralf Dümmel stiegen bei dem Mutter-Tochter-Team mit ein. Doch nicht jeder Pitch ist so erfolgreich wie dieser. Denn vom Hundefrühstück, dass kürzlich vorgestellt wurde, waren nicht nur die Unternehmer abgeneigt, sondern auch die „Höhle der Löwen“-Fans - „Da muss ich wegzappen“, so ihre Meinung. Verwendete Quellen: Höhle der Löwen/Vox

Auch interessant

Kommentare