1. tz
  2. TV

Höhle der Löwen (VOX): Gründer lassen Baupläne zum Leben erwecken - so funktioniert es

Erstellt:

Kommentare

Maximilian Mühlegg (l.), Gissou Ataee und Lucas Nummer aus München bei ihrem Pitch.
Maximilian Mühlegg (l.), Gissou Ataee und Lucas Nummer aus München präsentieren mit „Grundriss in Lebensgröße“ eine Grundriss-Projektionshalle. „Die Höhle der Löwen“ läuft montags um 20.15 Uhr auf VOX. © Bernd-Michael Maurer/RTL

Ein Gründer-Trio stellt in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ mit „Grundriss in Lebensgröße“ eine Innovation im Hausbau vor und erklären, wie es funktioniert.

Köln/München - Gissou Ataee (27), Lucas Nummer (27) und Maximilian Mühlegg (26) möchten in „Die Höhle der Löwen*“ (VOX*) Quadratmeterzahlen und Baupläne zum Leben erwecken. Seit über vier Jahren sind Gissou und Lucas in der Immobilienbranche tätig und verkauften hauptsächlich Neubauimmobilien. Bei ihnen werden Grundrisse in Lebensgröße dargestellt – so wird den Kunden bereits vor der Fertigstellung von Neubauten ein realistischer Eindruck der späteren Wohnfläche geliefert.
Warum den Gründern die Bude eingerannt wird und sie deshalb Hilfe brauchen, verrät fuldaerzeitung.de*.

Mit acht Hochleistungs-Beamern, die an der Decke einer 600 Quadratmeter großen Halle in München angebracht sind, werden Grundrisse der Neubauimmobilien in Lebensgröße auf den Boden projiziert. „Um sich alles noch besser vorzustellen, stehen echte Möbel und echte Wände auf Rollen in dem Grundriss. Wand- und Möbel-Attrappen können je nach Wunsch auf dem Grundriss platziert werden. Dies ermöglicht den Kunden, ein realistisches und räumliches Gefühl für den Grundriss zu bekommen. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare