Digitale Visitenkarte „MyTaag“

Höhle der Löwen (VOX): Wie die Jung-Gründer mit „MyTaag“ der Papierverschwendung den Kampf ansagen möchten

Der Weg von „MyTaag“ in die VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ war steinig. Davis Zöllner (links) musste sogar vor Gericht für sein Unternehmen kämpfen.
+
Der Weg von „MyTaag“ in die VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ war steinig. Davis Zöllner (links) musste sogar vor Gericht für sein Unternehmen kämpfen.

So junge Gründer hat „Die Höhle der Löwen“ auf VOX noch nicht gesehen: Davis Zöllner und Berkay Cankiran wollen mit ihrer digitalen Visitenkarte „MyTaag“ einen Deal abstauben. Dabei berichtet Zöllner von seinem steinigen Weg in die Sendung.

Köln - Wie die zwei Youngster Davis Zöllner (17) und Berkay Cankiran (18) in der fünften Folge von „Die Höhle der Löwen“ (VOX*) erklären, werden in Deutschland jährlich etwa 10 Milliarden Visitenkarten gedruckt - von denen etwa 80 Prozent nach nur wenigen Tagen wieder im Mülleimer landen. Wie sie mit „MyTaag“ der Papierverschwendung den Kampf ansagen möchten, verrät fuldaerzeitung.de.*

Zöllner und Cankiran sind übrigens das jüngste Gründerteam, welches je in der Höhle der Löwen vorstellig wurde. Der eine steht beim Dreh von Folge 5 kurz vor seinem Abitur, der andere ist seit seinem zwölften Lebensjahr Programmierer und als Student der Computer Science an der Uni eingeschrieben. Viel Zeit für Schule und Studium bleibt den beiden Newcomern in der Gründer-Szene aber nicht, denn ihr Start-up „MyTaag“ beansprucht den Großteil ihrer Zeit. fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare