1. tz
  2. TV

„Höhle der Löwen“: Start-up macht 150 Millionen Umsatz nach Deal mit Dagmar Wöhrl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dagmar-Wöhrl, daneben die Waterdrop-Gründer
Dagmar Wöhrl förderte die Waterdrop-Gründer nach der Höhle der Löwen. © Imago & Waterdrop

Waterdrop konnte nach dem Deal mit Dagmar Wöhrl einen großen Umsatz machen. Die Geschäftsmänner erreichten eine langfristige Partnerschaft mit der Familie. 

Köln – In der VOX-Unterhaltungsshow „Die Höhle der Löwen“ bekommen passionierte Gründer von Start-Ups die Chance, ihre Geschäftsideen Unternehmern vorzustellen, die ihre Ideen finanzieren könnten. Eine der beachtenswertesten Erfolgsgeschichten ereignete sich in der fünften Staffel der Show im Jahr 2018, als die Waterdrop-Gründer Martin Donald Murray, Christoph Hermann und Thomas Henry Wieser einen Deal mit der Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl (67) abschlossen. (Todesdrama bei Höhle der Löwen: „Ankerkraut“-Gründer wandern trotz Millionen-Umsätzen aus)

Dagmar Wöhrl investierte dabei eine Million Euro in die Wasserkapseln der Gründer, was sich für beide Seiten definitiv lohnte. Der Waterdrop-Mitgründer Martin Donald Murray verriet im Interview mit „Promiflash“, dass es eine sehr gute Entscheidung für sein Unternehmen war, an der beliebten TV-Show teilzunehmen. 

Murray erzählte: „Die mediale Aufmerksamkeit, die wir durch die Sendung erhalten haben, war enorm und ein echter Push für Waterdrop. Die Server liefen nach dem TV-Auftritt heiß, und uns kannten auf einmal Millionen Menschen in Deutschland“. Der Gründer enthüllte zudem stolz, wie viel Umsatz Waterdrop seit der Teilnahme an der Sendung machen konnte. Martin enthüllte: „Seit unserem Auftritt in ‚Die Höhle der Löwen‘ sind es bis Ende dieses Jahres circa 150 Millionen Euro Umsatz“. Es scheint also ganz so, als ob sich die „Die Höhle der Löwen“-Teilnahme der Waterdrop-Gründer äußerst gelohnt hat! 

Video: Die Verwandlung der Dagmar Wöhrl

„Die Höhle der Löwen“-Fans können sich das TV-Format immer montags um 20:15 Uhr bei VOX anschauen.

Für die Waterdrop-Unternehmer ergab sich eine langfristige Partnerschaft mit der Familie Wöhrl

Die Waterdrop-Unternehmer enthüllten in dem Interview zudem, dass sich die Teilnahme an dem „Die Höhle der Löwen“-TV-Format für sie auf jeden Fall gelohnt hat. Dadurch habe sich für die Unternehmer eine langfristige Partnerschaft mit der Familie Wöhrl ergeben, die auch drei Jahre nach ihrem TV-Auftritt noch fortbesteht. Martin Donald Murray schwärmte: „Mit der Familie Wöhrl hat sich eine langfristige Partnerschaft ergeben, die auch drei Jahre nach Teilnahme weiterhin fortbesteht.“ 

Auch interessant

Kommentare