1. tz
  2. TV

Sensationelles TV-Comeback in ARD-Serie - doch Fans sollten sich nicht zu früh freuen

Erstellt:

Von: Philipp Kuserau

Kommentare

Bei der beliebten Serie „In aller Freundschaft“ kommt es zu einem spektakulären TV-Comeback. Die Rückkehr hat jedoch einen Haken.

München – Die Sachsenklinik bekommt Verstärkung! Und das ist auch dringend notwendig, schließlich braucht es beim Fall von Marie eine echte Expertin. Zuschauer der beliebten TV-Serie „In aller Freundschaft“ wissen natürlich sofort, um welch heikle Situation es sich hier handelt. Marie, die Tochter von Martin Stein (gespielt von Bernhard Bettermann), liegt im Krankenhaus und ihr Zustand wird immer schlechter. Doch was ist der Grund für ihre schwache Befindlichkeit? In der Sachsenklinik herrscht Ratlosigkeit.

Die Hoffnung auf Hilfe in dieser prekären Notsituation stützt sich auf eine alte Bekannte, die vor rund 1,5 Jahren die Klinik in Richtung München verlassen hatte. Jetzt kehrt sie zurück mit dem Auftrag, dem Rätsel hinter Maries Krankheit auf die Spur zu kommen. Die Rede ist von Dr. Lea Peters, verkörpert von Schauspielerin Anja Nejarri.

„In aller Freundschaft“: Anja Nejarri kehrt als Dr. Lea Peters auf den TV-Bildschirm zurück

Die 46-Jährige kehrte der TV-Serie vor rund 1,5 Jahren eigentlich den Rücken zu – sehr zur Trauer der Zuschauer. Ihren letzten Auftritt hatte sie in der Folge „Trennungsschmerz“ Anfang 2020. Die Gründe für Nejarris Ausscheiden waren privater Natur. Damals erklärte sie in einem Video, das auf dem Serien-Account bei Instagram gepostet wurde: „Ja, ich verlasse die Sachsenklinik aus zwei einfachen Gründen. Ich komme aus Köln und habe zwei kleine Kinder. Daher liegt die Priorität im Moment komplett bei meinen Kindern bzw. bei meiner Familie. Ich hoffe, ihr versteht meine Entscheidung und könnt mir bestätigen, dass man die Zeit nicht zurückdrehen kann.“

Gegen Ende des Videos schiebt Nejarri noch hinterher: „Ja wir sehen uns. Ganz bestimmt.“ Dieses letzte Abschieds-Versprechen aus dem Frühjahr 2020 geht nun tatsächlich in Erfüllung.

Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) muss dringend herausfinden, was mit Babette Dietrichs (Jasmina Al Zihairi, r) los ist.
Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) muss dringend herausfinden, was mit Babette Dietrichs (Jasmina Al Zihairi, r) los ist. © Sebastian Kiss/picture alliance/dpa/Saxonia Media/MDR

TV-Comeback von Dr. Lea Peter bei „In aller Freundschaft“: Fans haben nur kurzen Moment der Freude

Doch die Fans sollten sich beim TV-Comeback von Dr. Lea Peters nicht zu früh freuen, denn bei ihrer Rückkehr in die Sachsenklinik handelt es sich nur um einen Gastauftritt. Inhaltlich passt das natürlich auch, schließlich ruft die Pflicht in München.

Sucht man nach den letzten Projekten von Anja Nejarri, so fällt tatsächlich schnell auf, dass die Schauspielerin zuletzt nicht häufig vor der Kamera gestanden hatte. Im Frühjahr dieses Jahres war sie im Rahmen der ZDF-Serie „Unbroken“ zu sehen. Und nun folgte eben noch die kleine Gastrolle bei „In aller Freundschaft“. Wie die Bunte berichtet, soll Nejarri sogar die Kooperation mit ihrer Agentur beendet haben. Das lässt darauf schließen, dass Nejarri auch in naher Zukunft den Fokus auf die Familie legen will. Doch wer weiß, vielleicht braucht die Sachsenklinik ja irgendwann erneut eine echte Expertin aus München. (kus)

Die Folge „In aller Freundschaft“ mit Dr. Lea Peters in der Gastrolle läuft am 26. Oktober im TV.

Auch interessant

Kommentare