Talkshow mit originellem Konzept

Inas Nacht: Konzept, Moderation und Highlights der Sendung

Deutscher Fernsehpreis 2019 - Preisträger
+
Ina Müller freut sich nach der Verleihung des Deutschen Fernsehpreis 2019 über die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Unterhaltung Late Night“ für ihre Sendung „Inas Nacht“

Inas Nacht wird in einer echten Hamburger Kneipe aufgenommen und erhält dadurch besondere Authentizität. Auch die schlagfertige Moderatorin trägt maßgeblich zum Erfolg der Sendungen bei.

Hamburg – Am 9. Juni 2007 strahlte der NDR die erste Folge der Late-Night-Show Inas Nacht aus. Die Moderatorin Ina Müller interviewte den belgischen Sänger Helmut Lotti und Reinhold Beckmann, den bekannten deutschen Fußballkommentator und TV-Journalisten. Für die musikalische Untermalung sorgten Diane Weigmann und Thimo Sander. Außerdem trat der Kabarettist Horst Evers in dieser ersten Sendung auf. Das neuartige Konzept und die Moderatorin kamen beim deutschen Fernsehpublikum genauso gut an wie bei Kritikern. Im November des gleichen Jahres folgte die Ausstrahlung von zwei weiteren Sendungen.

Inas Nacht: Das Konzept der Hamburger Late-Night-Show

Der Ablauf der Late-Night-Show folgt einem Konzept, das im Laufe der Jahre nur leicht modifiziert wurde. Zu Beginn der Sendung ertönt die Stimme Ina Müllers aus dem Off und stellt kurz die beiden Gäste vor. Seit 2009 beginnt die Sendung mit ein paar Takten des Intro-Songs „Dummes Spiel“ der Hamburger Band DePhazz. Die Zuschauer sehen, wie ein alter VW Bulli zum Drehort – eine Hamburger Kneipe im Hafenviertel – fährt. Anschließend begrüßt die Moderatorin den ersten Show-Gast der Sendung Inas Nacht in der Kneipe und bietet ihm ein Getränk an. Anders als in Talkshows des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sonst üblich, werden hier auch alkoholische Drinks serviert. Dann unterhält sich Ina Müller ausgiebig nacheinander mit beiden Gästen. Sie sitzen während des Talks gemeinsam auf einer Seite des Tresens. Dabei handelt es sich eher um ein Gespräch als um ein Interview im engeren Sinne: Ina Müller erzählt im Verlaufe dieser Unterhaltungen auch viel aus ihrem Leben und äußert ihre Meinung zu vielen verschiedenen Themen. Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit, ihr Fragen zu stellen.

Inas Nacht: Das Live-Publikum und die Sendezeit der Late-Night-Show

Auch die Live-Zuschauer vor Ort können in der Late-Night-Show Inas Nacht den Gästen Fragen stellen. Sie notieren diese auf einem Bierdeckel. Am Ende des Gesprächs liest Ina Müller die Fragen gesammelt vor. Der Verlauf der Unterhaltung nimmt oft eine überraschende Wendung und fördert häufig neue Erkenntnisse über die prominenten Gäste zutage.

Während die Sendungen in der Anfangsphase unterschiedlich lang waren, beträgt ihre Dauer seit der 131. Folge (2018) 60 Minuten.

Inas Nacht: Die musikalische Gestaltung der Hamburger Late-Night-Show

Musik spielt von Anfang an eine wichtige Rolle in der Sendung Inas Nacht. Die Kleine-Ina-Müller-Band und der Wilhelmsburger Shantychor De Tampentrekker, der aus 20 Sängern besteht, sorgen für die musikalische Begleitung der Late-Night-Show. Die Kleine-Ina-Müller-Band spielt in der Kneipe, der Chor De Tampentrekker steht vor dem geöffneten Fenster. Während der Corona-Pandemie verzichtet der Shanty-Chor auf eine Teilnahme an der Sendung, da die Mitglieder aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters als Risikogruppe eingestuft werden. Darüber hinaus singt Ina Müller mit prominenten Sängern während des Gesprächs, bevorzugt bekannte Lieder aus deren Alben. Darüber hinaus treten in den Sendungen verschiedene Comedians, Kabarettisten und Musiker als Showact auf.

Inas Nacht: Der Drehort der Late-Night-Show

Alle Folgen von Inas Nacht werden in einer echten Hamburger Kneipe aufgezeichnet: Sie heißt „Zum Schellfischposten“ und befindet sich direkt am Fischmarkt in der Carsten-Rehder-Straße im Stadtteil Altona. Die Kneipe ist sehr klein, sodass außer Ina Müller und ihren beiden Gästen nur ungefähr 15 andere Personen an zwei Tischen sitzen können.

Inas Nacht: Die Staffeln und Sendeplätze der Late-Night-Show

Bislang wurde die Late-Night-Show in 16 Staffeln ausgestrahlt. Die Staffeln umfassen seit 2014 jeweils die Folgen eines Jahres. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die folgenden Staffeln und Folgen von Inas Nacht:

  • Staffel 1, 2007, Folge 1 bis 3
  • Staffel 2, 2008, Folge 4 bis 7
  • Staffel 3, 2008, Folge 8 bis 11
  • Stafel 4, 2009, Folge 12 bis 17
  • Staffel 5, 2009, Folge 18 bis 23
  • Staffel 6, 2010, Folge 24 bis 35
  • Staffel 7, 2011, Folge 36 bis 47
  • Staffel 8, 2012/2013, Folge 48 bis 59
  • Staffel 9, 2013, Folge 60 bis 71
  • Staffel 10, 2014, Folge 72 bis 83
  • Staffel 11, 2015, Folge 84 bis 95
  • Staffel 12, 2016, Folge 96 bis 107
  • Staffel 13, 2017, Folge 108 bis 119
  • Staffel 14, 2018, Folge 120 bis 131
  • Staffel 15, 2019, Folge 132 bis 143
  • Staffel 16, 2020, Folge 144 bis 155

Bis Mitte 2009 wurde die Sendung mit Kultcharakter im Programm des NDR Fernsehen ausgestrahlt, seit diesem Zeitpunkt sendet Das Erste die Late-Night-Show.

Seit einiger Zeit ist der Sendeplatz der Erstausstrahlung von Inas Nacht stets an einem Donnerstag spät nachts. Die Wiederholung der Sendung wird später in einer Samstagnacht gezeigt.

Inas Nacht: Die Moderatorin der beliebten Late-Night-Show

Ina Müller wurde am 25. Juli 1965 in Köhlen, einem kleinen Ort im Landkreis Cuxhaven, geboren. Sie hat vier Schwestern, mit denen sie ihre Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof verbrachte. Sie erlernte den Beruf der pharmazeutisch-technischen Assistentin, den sie anschließend in verschiedenen deutschen Städten ausübte. 1994 wurde sie einem größeren Publikum als Mitglied von Queen Bee, einem Kabarett-Duo, bekannt. Es bestand von 1994 bis 2005. Anschließend trat Ina Müller allein auf und widmete sich in ihren Projekten vor allem der plattdeutschen Sprache. Vor dem Start ihrer Late-Night-Show Inas Nacht durchlief sie bei ihrer Karriere im öffentlich-rechtlichen Fernsehen unter anderem die folgenden Stationen:

  • 2004 Gastauftritt in der Vorabendserie „Großstadtrevier“ (ARD), die in Hamburg spielt
  • 2005 bis 2009 Moderation der NDR Show „Land & Liebe“, einer Dating-Soap für auf dem Land lebende Männer und Frauen
  • 2006 bis 2008 Moderatorin der Reihe „Inas Norden“, in der Reisereportagen aus norddeutschen Regionen und Städten gezeigt wurden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare