1. tz
  2. TV

„Irgendwie affig“: GNTM-Fans diskutieren über Oma-Models Barbara, Lieselotte und Martina

Erstellt:

Kommentare

Heidi Klum, daneben Best-Ager-Model Martina (Fotomontage)
„Irgendwie affig“: GNTM-Fans diskutieren über Oma-Models Barbara, Lieselotte und Martina (Fotomontage) © ProSieben/Richard Hübner

Auch 2022 steht bei GNTM wieder alles im Zeichen der Vielfalt. Aus diesem Grund wurden nicht nur typische, sondern auch ältere Models gecastet. Darüber beschweren sich nun jedoch einige Zuschauer.

Athen, Griechenland - Seit dem 03. Februar können sich Model- und Mode-Fans freuen - denn aktuell heißt es wieder wöchentlich: „Ich habe leider kein Foto für dich“. Und auch in diesem Jahr steht in Heidi Klums Show „Germany‘s Next Topmodel“ alles unter dem Motto: Diversity (dt.: Vielfalt).

Daher nehmen in der aktuellen 17. Staffel der Castingshow auch erstmals Best-Ager-Models teil - Kandidatinnen, die über 50 Jahre alt sind. Das scheint bei manchen Fans jedoch gar nicht gut anzukommen, wie tz.de berichtet.

Heidi Klum und ProSieben setzen auf Diversity

Zwar ist das Diversity-Motto bei GNTM nichts Neues - schließlich wurden schon in den vergangenen Jahren bereits Plus-Size- und Transgender-Models gecastet. Jedoch setze ProSieben in der diesjährigen Staffel noch einen drauf. Statt einheitlicher Modelmaße ist ein GNTM-Model 1,54 Meter groß, ein anderes 1,96. Eines ist 18 Jahre alt, ein anderes 68. Sämtliche Kleidergrößen sind vertreten - zudem viele Migrationshintergründe.

Und es gibt noch eine Besonderheit: Teilnehmerin Martina (50) zieht nicht nur als Best-Ager-Model in den GNTM-Cast ein, sondern ist auch Teil des ersten Mutter-Tochter-Duos der Show. In der Riege der älteren Models wird sie von Lieselotte (66) und Barbara (68) unterstützt.

„Irgendwie affig“: GNTM-Fans diskutieren über Oma-Models Barbara, Liselotte und Martina

Dass sich bei GNTM nun nicht mehr auf ein Alter, eine Größe und eine Einheitsgröße fokussiert wird, stößt bei einigen Fans jedoch auf Unmut. So schreibt eine Facebook-Nutzerin: „Nichts gegen ältere Frauen, bin ja auch schon paar Tage älter. Aber ich finde die irgendwie affig und deren Getue auch.“ Ein Twitter-User vermutet hinter der GNTM‘schen Diversity-Bewegung hingegen ein anderes Motiv: „Verdächtig, dass jetzt, wo Heidi Klum etwas älter geworden ist, plötzlich auch ältere Models immer ‚gefragter‘ sind - warum nicht schon viel früher?“

Die drei Best-Ager-Models Martina, Lieselotte und Barbara sorgen für gespaltene Meinungen
Die drei Best-Ager-Models Martina, Lieselotte und Barbara sorgen für gespaltene Meinungen © Screenshots Facebook

Weitere Fans sehen das jedoch anders. „Die drei Damen sind wunderbar“, „Martina ist top - Barbara und Liselotte sind sympathisch“ und „Ich finde es toll, dass die älteren Damen dabei sind“, steht weiter in den Kommentarspalten und Twitter-Threads. Ob ihre Unterstützer recht behalten und Martina, Lieselotte und Barbara das Zeug zum Modeln haben, zeigt sich in den nächsten GNTM-Folgen.

Auch interessant

Kommentare