Auch Florian Silbereisen kriegt was ab

Jan Böhmermann stänkert gegen „Traumschiff“ - „Hab nicht verstanden, warum er da durchlaufen darf“

Im Podcast zog Jan Böhmermann über das „Traumschiff“ her.
+
Im Podcast zog Jan Böhmermann über das „Traumschiff“ her.

Das „Traumschiff“ gefällt halt nicht jedem. Vor der neuen Osterfolge sprach Jan Böhmermann im Podcast nun über die ZDF-Reihe - und geriet ins Lästern.

Berlin - Bald schon werden wieder bildschöne Strände besucht. Allerdings nur auf dem Bildschirm. Das „Traumschiff“ macht an Ostern mal wieder halt im Paradies, diesmal geht es auf die Malediven. Die Fans fiebern der neuen Folge entgegen, schließlich warten sie seit Neujahr auf neue Geschichten von Florian Silbereisen alias Kapitän Max Parger und seiner Crew. Allerdings ist lange nicht jeder der ZDF-Reihe besonders zugeneigt. Eine gewisse Antipathie schlug nun vor allem bei einem Gesicht des eigenen Senders durch.

Jan Böhmermann widmete sich nämlich nun im Talk dem „Traumschiff“. Gemeinsam mit Musiker Olli Schulz betreibt er seit etlichen Jahren den erfolgreichen Podcast „Fest & Flauschig“ bei Spotify. Neben ihrem wöchentlichen normalen Podcast-Gespräch bringen die zwei seit Ende des vergangenen Jahres auch regelmäßig noch kürzere Zusatz-Talks unter dem Titel „Boomercringe“ heraus. In der neunten Ausgabe des Kurz-Formates kamen beide eben auf die ZDF-Schmonzette zu sprechen.

„Traumschiff“ (ZDF): Böhmermann lästert über Gast-Stars - „Ist das für eine billige Schlagzeile?“

Die treuen Zuschauer:innen wissen: Zum „Traumschiff“ gehören auch Gaststars. An Neujahr war beispielsweise Horst Lichter an Bord. Auch in der Oster-Folge wird es wieder Promi-Unterstützung geben. Nun wurde bekannt, dass Luke Mockridge auch Ende des Jahres in einer Episode der Sendung zu sehen sein wird. Ist das Gaststar-Gehabe für Böhmermann eh schon unverständlich, verfällt er bei dem Fakt, dass ausgerechnet Mockridge, über den er in der Vergangenheit schon ein paar Mal hergezogen ist, an Bord geht, in den Läster-Modus.

 „Ich hab nicht so ganz verstanden, warum da jetzt auch Luke Mockridge durchlaufen darf“, sagt Böhmermann, der ja mit seinem „ZDF Magazin Royale“ selber beim Sender aus Mainz beheimatet ist, im Podcast. Einen vielleicht auch scherzhaften Verdacht hat er aber: „Ist das für diese eine billige Schlagzeile, dass der und der oder die und die jetzt beim Traumschiff mitspielen darf?“ Kollege Olli Schulz klärt ihn aber auf, wieso so viele Promis gerne auf den Dampfer klettern.  Die Dreharbeiten seien ja schließlich mit einem traumhaften Reiseziel verbunden, „wo man dann noch fünf, sechs Tage Nachschlag kriegt und auf Kosten der Produktion wahrscheinlich sich jeden Tag die Füße einölen lassen kann und einfach ne gute Zeit hat. Deswegen fliegen alle da hin“, erklärt Schulz.

Jan Böhmermann und Olli Schulz lästern über „Traumschiff“ - auch Florian Silbereisen bekommt was ab

Übrigens: Einem Auftritt in der ZDF-Reihe scheint Olli Schulz selber gar nicht so abgeneigt zu sein. „Ich würde auch ins Traumschiff“, erzählt er - gefolgt von einer erneuten Stichelei von Böhmermann: „Schauspielen muss man dafür nicht können und viel Text auswendig lernen auch nicht“. Aber auch der aktuelle Kapitän kriegt noch einen Seitenhieb ab. „Das Traumschiff hat verloren, seit Florian Silbereisen der Kapitän ist. Das geht einfach nicht. Sorry, nix gegen Florian Silbereisen. Aber das haben mal so gestandene Typen gespielt“, kritisiert Schulz.

Auch wenn Böhmermann und Schulz vielleicht nicht einschalten werden, können sich die Fans am Ostersonntag auf eine neue Folge freuen. Ein deutscher TV-Star wird dabei als neue Schiffsärztin an Bord kommen. Und Florian Silbereisen bekommt eine neue Chance, den Kapitän als „gestandenen Typen“ zu verkörpern. (han)

Auch interessant

Kommentare