Neue Nachrichten-Moderatoren

Jan Hofers Nachfolger: Das sind die Neuen bei der „Tagesschau“

Jan Hofer, Chefsprecher der "Tagesschau", zieht sich nach seiner letzten Nachrichtensendung die Krawatte aus.
+
Jan Hofer zieht sich nach seiner letzten „Tagesschau“-Sendung die Krawatte aus.

Jan Hofer verlässt nach fast 36 Jahren die „Tagesschau“ als Sprecher. Seine Nachfolger stehen schon fest - und es sind keine Unbekannten

  • Jan Hofer ist nicht länger Sprecher der „Tagesschau“.
  • Sein direkter Nachfolger wird der 57-jährige Jens Riewa.
  • Das 20 Uhr-Team der „Tagesschau“ bekommt zusätzlich zwei neue Gesichter.

Hamburg - Der langjährige „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer präsentierte am 14.12.2020 ein letztes Mal die Nachrichten des Tages - nach fast 36 Jahren im Dienst. Fast 15 Millionen Zuschauer sahen ihm um 20 Uhr in der ARD zu, im Mittel liegt die „Tagesschau“ sonst bei nur etwa 10 Millionen Zuschauern. Der 68-Jährige verabschiedet sich mit dieser Top-Quote in den Ruhestand, oder auch „Unruhestand“, wie er selbst sagt. Jan Hofer gilt als Sympathieträger, der auch auf den sozialen Medien wie TikTok und Instagram sehr aktiv ist. Zum Schluss seiner letzten Sendung bedankte sich Jan Hofer und nahm symbolisch die Krawatte ab.

Nach Jan Hofer: Das sind die Neuen!

Immer wenn Einer geht, ist das aber gleichzeitig auch für jemand Anderen eine Chance. Die direkte Nachfolge als Chefsprecher wird nun Moderator Jens Riewa antreten. Er ist nach Jan Hofer bereits am längsten im Team, seit 1991 gehört er zum Ensemble. Gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erzählt Jan Hofer, was er ihm am meisten für die Zukunft wünscht: „Gelassenheit. Er hat ja mit Leuten zu tun, die kleine Stars sind und in der Öffentlichkeit stehen. Die sind auch eitel, das kann man mit Fug und Recht sagen. Dafür wünsche ich ihm Gelassenheit.“

Das Team der 20 Uhr-Nachrichten bekommt nach dem Austritt von Jan Hofer aber zusätzlich auch noch zwei neue Gesichter: Julia-Niharika Sen und Constantin Schreiber.

Jan Hofers Nachfolger sind keine Unbekannten

Julia-Niharika Sen kennt man bereits aus dem NDR, wo sie die Nachrichtensendung „NDR Info“, das „Hamburg Journal“ und das Auslandsmagazin „Weltbilder“ moderiert. Die 53-Jährige gehört seit 2018 zum Team von „ARD-aktuell“. Ihr neuer Kollege, der 41-jährige Constantin Schreiber, arbeitete zuvor drei Jahre als Reporter in Dubai und gehört bereits seit 2017 dem „Tagesschau“-Team an. Zuschauer kennen die beiden auch bereits aus dem ARD-„Nachtmagazin“.

Neue „Tagesschau“-Sprecher: So reagieren die Fans

Unter ein gemeinsames Bild mit Jan Hofer schreibt Constantin Schreiber auf Instagram: „Wiedervereinigung, 11. September, Finanzkrise und jetzt die Corona-Pandemie - Jan Hofer hat uns mit der Tagesschau dreieinhalb Jahrzehnte durch weltbewegende Ereignisse begleitet. Danke dafür, Jan! Für mich ist es eine große Ehre, künftig das Team der 20-Uhr Sprecher zu verstärken.“

Constantin Schreiber: „Das sind große Fußstapfen“

Im Interview mit der Bild-Zeitung gibt Constantin Schreiber auch Einblicke, was er anders machen möchte als Jan Hofer: „Es geht glaube ich gar nicht darum, irgendetwas anders zu machen, sondern darum, dass die Sendung weiterhin vertraut bleibt. Außerdem fällt es mir unheimlich schwer, mich mit Jan Hofer zu vergleichen.“ Und weiter: „Jan Hofer war ja schon eine Instanz, als ich noch ein Jugendlicher war und Nachrichten geschaut habe. Mit ihm hat sich eine der wirklich prägende TV-Persönlichkeiten vom Schirm verabschiedet. Das sind große Fußstapfen.“ Angst vor seinem ersten Auftritt habe er aber nicht, sondern konzentriere sich darauf, seinen Job so gut wie möglich zu machen und bei den Zuschauer:innen gut anzukommen.

Die Instagram-Follower der beiden Nachrichtensprecher freuen sich auf jeden Fall riesig. Sie kommentieren: „Großartig und verdient! Glückwunsch Constantin!“ oder „Herzlichen Glückwunsch, mit der Stimme und Ausstrahlung kein Wunder, verehrte Frau Sen“.(jh)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare