Sieg gegen den Sender

15 Minuten bei ProSieben: Klaas-Denkmal darf bleiben - Bahn gibt Zusage

Joko und Klaas haben 15 Minuten Sendezeit bei ProSieben gewonnen. Mit einem Denkmal überraschte Joko seinen Kollegen - jetzt ist klar, dass es bleiben darf.

  • Joko und Klaas live: Das Moderatoren-Duo erspielte sich 15 Minuten Sendezeit bei ProSieben.
  • Joko Winterscheidt verriet vorab, dass er „Einzigartiges“ plane - und zwar im Alleingang.
  • Er überraschte seinen TV-Gefährten Klaas mit einer überlebensgroßen Statue (Update vom 21. April, 20.22 Uhr).
  • Das Denkmal für Klaas darf bleiben hat die Bahn beschossen (Update vom 22. April, 16 Uhr).
  • Dieser Ticker wird regelmäßig aktualisiert.

Update vom 22. April, 16 Uhr: Das Klaas-Denkmal darf bleiben! Die überlebensgroße Statue, die Joko Winterscheidt vor seinem Kollegen Klaas Heufer-Umlauf in der erspielten Sendezeit gestern Abend präsentierte, bleibt vorerst auf der Terrasse des Berliner Hauptbahnhofs stehen. „Wir waren in die Vorbereitungen zu dieser Aktion involviert und haben die außergewöhnliche Idee gern unterstützt“, sagt laut Bild ein Bahnsprecher am Donnerstag. Joko wolle sich bei Klaas mit der zwei Meter hohen Statue einfach mal für die gemeinsame Zeit bedanken. „Ich finde, nach rund 15 gemeinsamen Jahren ist es einfach mal an der Zeit, Danke zu sagen. Danke, Klaas, Danke, dass es Dich gibt.“ 

Joko wagt Alleingang - und macht Klaas riesiges Geschenk

Update vom 21. April, 20.44 Uhr: Bei den Zuschauer:innen erzeugt die witzige Aktion von Joko jede Menge Resonanz. Viele loben auf Twitter die Geste. „Das war eine der süßtesten Liebeserklärungen, die ich jemals gesehen habe“, schwärmt eine Nutzerin. „Wie sehr muss man einen Menschen lieben und schätzen, wenn man so einen großen Aufwand betreibt und extra eine Statue bauen lässt, die da jetzt für immer stehen bleibt?“, fragt sich eine andere.

Einige sind weniger mit der romantischen Geste beschäftigt, sondern planen schon eifrig, wann sie der Statue einen ersten Besuch abstatten können und vor allem, was sie in Klaas Herz legen wollen. Auch kreative Nutzungen der Statue werden heiß diskutiert. Dringlichste Forderung in dieser Hinsicht: eine Pokemon-Go-Arena.

Wieder andere kommen über die Absurdität der Aktion noch nicht so ganz hinweg. „Aber ist das gerade wirklich alles passiert oder habe ich Fieber?“, zweifelt jemand auf Twitter. „Ich bin immer noch überfordert“, ist der Tenor nicht nur einer Nutzerin nach den schrägen 15 Minuten.

Krönender Abschluss - Oldenburgs Oberbürgermeister vergibt Klaas eine Jugendsünde

Update vom 21. April, 20.31 Uhr: Zum Abschluss hält der Oberbürgermeister von Oldenburgs, Klaas‘ Heimatstadt, eine Laudatio auf den „berühmtesten Sohn der Stadt“. Dabei erinnert er auch an Jugendvergehen des Moderatoren. Dieser war in seiner Jugend offenbar ins städtische Hallenbad eingebrochen. Das sei nun aber mit dieser Rede aus der Welt geschafft.

Thematisierten Joko und Klaas beim letzten Mal in einer mehrstündigen Reportage den Pflegenotstand in Deutschland, mutete die Sendezeit am Mittwoch deutlich witziger und schalkhafter an.

Joko schenkt Klaas gigantische Statue am Berliner Hauptbahnhof - und sie soll dort bleiben

Update vom 21. April, 20.27 Uhr: Die Statue soll tatsächlich langfristig am Berliner Hauptbahnhof stehen bleiben. Außerdem ist sie interaktiv. Denn wo Klaas Herz sein müsste, ist in der Statue ein Loch. Geht es nach Joko, sollen die Menschen das Herz künftig kreativ füllen. Heufer-Umlauf ist zwischen Lachen und peinlicher Berührung hin- und hergerissen.

Klaas völlig ahnungslos: Dann kommt eine riesige Überraschung

Update vom 21. April, 20.22 Uhr: Zum Auftakt der 15 Minuten wird der nichtsahnende Klaas Heufer-Umlauf zu einer kleinen Freilichtbühne am Berliner Hauptbahnhof gefahren und dort von Joko Winterscheidt mit Orchester und rotem Teppich empfangen. „Es bedeutet mir wirklich viel“, sagt Joko zu Beginn. Die 15 Minuten will er nutzen, um seinem langjährigen TV-Gefährten für die gemeinsame Zeit zu danken - und das auf urkomische Weise. Er hat für Klaas ein besonderes Geschenk vorbereitet: eine überlebensgroße Statue von ihm.

Joko steigert kurz vor Sendungsbeginn die Spannung - mit kryptischer Nachricht auf Instagram

Update vom 21. April, 20.04 Uhr: In wenigen Minuten geht es los. Joko und Klaas bekommen wieder 15 Minuten Sendezeit bei ProSieben. Nutzen wird diese am Mittwoch wohl ausnahmsweise hauptsächlich Joko Winterscheidt. Er habe viel „Zeit und Liebe“ reingesteckt, gibt er kurz vor der Sendung auf Instagram bekannt. „Das Schönste daran ist, dass Klaas von all dem, was ich vorbereitet habe, gar nichts weiß“, grinst er in die Kamera. Worum es genau geht, will der Moderator natürlich nicht vorab verraten. Nur so viel: „Es wird in die Geschichtsbücher eingehen.“ Die Spannung steigt also.

Joko und Klaas gegen ProSieben - nach zwei Niederlagen holen sie sich wieder 15 Minuten

Erstmeldung vom 21. April: Berlin - Nach zwei Niederlagen gegen ihren Arbeitgeber ProSieben - bei dem es einmal anschließend ein ungewohntes Format moderierte - hat es das Moderatoren-Duo endlich wieder geschafft: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erkämpften sich 15 Minuten Sendezeit für Mittwochabend (21. April). Diese Sendezeit lebt von der Überraschung.

Beim letzten Mal spannten die beiden zum ersten Mal den Sender mit ein, um auf die prekäre Situation deutscher Pflegekräfte aufmerksam zu machen. Aus einer Viertelstunde wurde eine siebenstündige Dokumentation, die hohe Wellen schlug. Auch dieses Mal haben die beiden etwas „Einzigartiges“ vor - oder besser gesagt nur der eine der beiden.

Joko und Klaas live: Moderator will 15 Minuten für sich haben

Bereits während der Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ am Dienstagabend (20. April) verriet Joko Winterscheidt, dass er - im Falle eines Sieges - wohl dieses Mal einen Alleingang machen wolle. „Wenn wir gewinnen, dann brauche ich dich für 15 Minuten nicht“, verkündete der Moderator seinem befreundeten Kollegen knallhart. „Ich habe was vorbereitet und bitte dich, mir zu vertrauen.“ Offenbar hat der 42-Jähriges etwas „Einzigartiges“ vor.

Doch ganz ohne Klaas plant er dann doch nicht. Aber für mehr als eine kurze Nebenrolle am Ende der 15 Minuten ist anscheinend kein Platz. „Du kommst dazu. Aber ich müsste ganz viel alleine machen und erst am Ende brauche ich Dich. Und ich würde Dich dann anrufen und dann kommst Du einfach dazu“, so Joko während der ProSieben-Show. Mehr berichtete er jedoch nicht vorab, nur dass er sich bereits „wochenlang, wenn nicht sogar monatelang“ mit der Stadt Berlin auseinandergesetzt habe. 

Übrigens: Noch mehr Infos rund um die aktuellen TV-Highlights gibt es jetzt mit unserem brandneuen, kostenlosen TV-Newsletter.

Joko und Klaas live: Verfolgen Sie die 15 Minuten? Stimmen Sie jetzt mit ab!

Joko und Klaas live: Moderator in Sendung leicht angeschlagen

Ob Joko Klaas möglicherweise auch einfach nur schonen will? Schließlich klagte der bei der Dienstagabend-Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ über Alterserscheinungen. Leicht lädiert manövrierte er sich durch die Spiele. Er habe sich beim Haare föhnen „angeknackst“ und litt deshalb unter „Einschränkungsproblemen“. Zwischen den Spielen musste er sich sogar immer wieder hinlegen. Man darf jedenfalls gespannt sein, was Joko für die 15 gewonnen Minuten geplant hat und wie er erneut Gänsehaut-Momente erzeugen wird - ob mit oder ohne Klaas. (jbr)

Rubriklistenbild: © Mai Wieland

Auch interessant

Kommentare