Jeans Verschwörung auf ProSieben

Joko und Klaas decken vor laufender Kamera heimliche Ebay-Geschäfte des Geschäftsführers auf

Joko & Klaas bekamen in ihrer Show „Joko & Klass gegen ProSieben“ die Aufgabe, Mitarbeiter zum lachen zu bringen. Am Ende wurde die Aufgabe allerdings zur Nebensachen, denn die Entertainer deckten unerwartete Crime Story auf.

  • „Joko & Klaas gegen ProSieben“: Die Entertainer hatten wieder Chance, sich 15 Minuten Sendezeit zu erspielen.
  • Während der Dreharbeiten deckten die beiden eine Ebay-Crime-Story auf.
  • Joko und Klaas ertappten Geschäftsführer Schmitti auf frischer Tat.

München - Joko und Klaas hatten vergangenen Dienstag (29.09) erneut die Chance sich 15 Minuten Sendezeit auf ProSieben zu erspielen. Die erkämpfte viertel Stunde dürfen sie dann zeigen, was auch immer sie wollen. Zuletzt nutze das Duo die gewonnene Zeit zum Beispiel, um auf die Zustände im Flüchtlingslager Moira aufmerksam zu machen. Diese wertvollen Minuten müssen sie sich allerdings in ein paar Aufgaben erst hart erkämpfen. In einem der gestellten Spiele von ProSieben war es die Aufgabe des Komikerduos, ein paar Mitarbeiter zum Lachen zu bringen. Während des Spiels passierte allerdings etwas, womit keiner der Beteiligten rechnete.

„Joko und Klaas gegen ProSieben“: Was spielt sich wirklich hinter den Kulissen ab?

Leute zum Lachen bringen: Die gestellte Aufgabe von ProSieben klang im ersten Moment nicht sehr schwer. Vor allem, wenn man Joko oder Klaas heißt und ohnehin schon bisschen witzig ist. So zogen die beiden unverrichteter Dinge in einem schlimm verunstaltetem Auto los, um einige ihrer ProSieben-Kollegen aus der Reserve zu locken. Um noch näher am Geschehen zu sein, fuhren Joko und Klaas wenig später an den Ort des Verbrechens: Der Produktionsfirma Florida TV.

Dort angekommen brachten sie dann erstmal Kult-Putzfee Sabine mit einem schlechten Witz zum lachen. Richtig spannend wurde es jedoch erst, als sie sich auf die Suche nach einem Mitarbeiter machten, der nicht an seinem gewohnten Platz aufzufinden war. Auf die Frage, wo er denn sei, bekam das Kamerateam die Antwort: „Der ist gerade eine Hose anprobieren.“ Wenige Minuten später war der gesuchte Mitarbeiter dann auch schnell gefunden: „Das ist eine gesponserte Jeans vom ‚Baywatch Berlin‘-Podcast. Schmitti hat die mitgebracht, weil er die bei Ebay verkauft“, rechtfertigte Mitarbeiter Basti sein Ausbleiben am Arbeitsplatz.

„True Crime“ auf ProSieben: Joko und Klaas decken Ebay-Geschäfte auf - vor laufender Kamera

Wie bitte - der Geschäftsführer der Produktionsfirma Florida TV verkauft gesponserte Kleidung auf Ebay weiter? Diesen schweren Anschuldigungen mussten Joko und Klaas natürlich prompt nachgehen. Zum Glück trudelte zu diesem Zeitpunkt der Chef selbst in die Büroräume und musste sich gleich seiner Anklage stellen. Erstmal durfte er sich aber sämtliche Belustigungen anhören. Klaas witzelte: „Das ist ja hier richtig True Crime auf ProSieben.“

Die ganze Jeans-Verschwörung der geklauten Hosen endete zur Freude aller Beteiligten auch noch damit, dass Schmitti das „Baywatch Berlin“-Diebesgut aus seinem selbsternannten Lagerraum der Firma holte und es gemeinsam mit Klaas in sein Auto verfrachtete. Joko fügte lachend hinzu: „Das ist der beste Dreh meines Lebens." Doch trotz Aufdeckens der Crime-Story, noch des erfolgreichen Abhakens der Aufgabe, gingen die beiden leer aus. ProSieben gewann und durfte zur Strafe die beiden Männer auf einem ziemlich unvorteilhaften XXL-Plakat darstellen. (mrf)

Rubriklistenbild: © dpa / Marius Becker

Auch interessant

Kommentare