Populäre Nachrichtensprecherin

Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers: Privatleben und Karriere der Journalistin

Judith Rakers in Hamburg im Tagesschau-Studio
+
Judith Rakers in Hamburg im Tagesschau-Studio

Die gelernte Journalistin Judith Rakers hat als Nachrichtenmoderatorin eine große Fan-Gemeinde. Sie moderiert für ihren Arbeitgeber NDR viele andere Formate aus der Kategorie Unterhaltung.

Bremen – Am 9. Juli 2010 absolvierte die Nachrichtenmoderatorin Judith Rakers einen Gastauftritt in der populären Talkshow „3 nach 9“. Nur einen Monat später avancierte sie zur festen Moderatorin an der Seite von Giovanni di Lorenzo. Seit dieser Zeit führt die Tagesschausprecherin mit großem Erfolg durch diese Sendung.

Judith Rakers: Herkunft und Kindheit der Nachrichtenmoderatorin

Judith Rakers kam am 6. Januar 1976 als Tochter des Physiotherapeuten Hermann Rakers und der Innenarchitektin Kunigunde Rakers in Paderborn zur Welt. Nach der Trennung ihrer Eltern wuchs Judith Rakers bei ihrem Vater in Bad Lippspringe auf. In ihrer Geburtsstadt besuchte die heutige Nachrichtenmoderatorin das Pelizaeus Gymnasium.

Die Nachrichtenmoderatorin Judith Rakers: Ausbildung und der Anfang ihrer Karriere

Nach dem Ablegen des Abiturs studierte Judith Rakers die folgenden Fächer an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster:

  • Kommunikationswissenschaft
  • Deutsche Philologie
  • Neuere und neueste Geschichte

2001 schloss die Nachrichtenmoderatorin ihr Studium ab. Sie war bereits während ihrer Studienzeit als Hörfunk-Moderatorin für die beiden Sender Radio Hochstift und Antenne Münster tätig.

Judith Rakers: Weitere Stationen der Karriere der Nachrichtenmoderatorin

Judith Rakers absolvierte ihren Einstieg beim Norddeutschen Rundfunk als Moderatorin des „Hamburg Journal“. Dieses Regionalmagazin wird seit 1985 im Vorabendprogramm an allen Werktagen ausgestrahlt. Judith Rakers moderierte das „Hamburg Journal“ von Anfang 2004 bis Anfang 2010. Nur ein Jahr, nachdem sie ihre Tätigkeit beim NDR begonnen hatte, wurde Judith Rakers zur Nachrichtenmoderatorin der Tagesschau. In den ersten Jahren ihrer Tagesschau-Moderation übernahm sie das Vorlesen der Nachrichtenblöcke in den folgenden Sendungen:

  • Morgenmagazin
  • Mittagsmagazin
  • Tagesthemen
  • Tagesschau-Nachtausgabe

Seit dem 18. März 2008 ist Judith Rakers auch als Nachrichtensprecherin für die Hauptausgabe der Tagesschau um 20 Uhr tätig. Seit Mitte 2010 moderiert sie regelmäßig zusammen mit Giovanni di Lorenzo die Talkshow „3 nach 9“, die von Radio Bremen produziert wird.

Judith Rakers: Weitere berufliche Aktivitäten der Nachrichtenmoderatorin

Die Nachrichtenmoderatorin Judith Rakers übernimmt häufig die Gestaltung von Shows und anderen Events. So war sie 2011 zusammen mit Anke Engelke und Stefan Raab Moderatorin des Eurovision Song Contest, der in Düsseldorf stattfand. Diese Tätigkeit brachte ihr sogar eine Auszeichnung in Form des Deutschen Fernsehpreises 2011 (Kategorie Unterhaltung) ein.

Darüber hinaus moderierte Judith Rakers die folgenden Sendungen beziehungsweise Serien:

  • Der klügste Deutsche (ARD, 2011)
  • Top Flops (NDR, seit 2013)
  • Pleiten, Pech und Pannen (NDR, seit 2014)

Für den NDR arbeitet sie darüber hinaus als Moderatorin der Sendereihe „Inselgeschichten“, die verschiedene deutsche Ost- und Nordseeinseln vorstellen. Zu den von Judith Rakers gestalteten Folgen gehören unter anderem:

  • Spiekeroog und Hiddensee
  • Helgoland und Ameland
  • Langeoog und Juist
  • Norderney und Föhr
  • Corona und die Inseln im Norden

Judith Rakers produziert und moderiert eine eigene Reportage-Reihe, die sich mit sozialkritischen Themen auseinandersetzt und im NDR ausgestrahlt wird. Unter anderem wurden bereits die folgenden Titel in dieser Serie gesendet:

  • Schicksal Armutsfalle
  • Letzte Chance Frauenknast
  • Schicksal Flüchtlingskind
  • Gemeinsam auf die letzte Reise

2021 begeisterte die Reporterin und Nachrichtensprecherin Judith Rakers als niedliches Küken verkleidet in der Serie „The Masked Singer“.

Judith Rakers: Familie und Privatleben der Nachrichtenmoderatorin

Judith Rakers war von 2009 bis 2017 mit dem Immobilienökonomen Andreas Pfaff verheiratet und hat keine Kinder. Die Nachrichtenmoderatorin widmet sich in ihrer Freizeit der Pflege ihres Gartens und züchtet Hühner. Zu diesen Themen hat sie 2021 ein Buch mit dem Titel „Homefarming – Selbstversorgung ohne grünen Daumen“ herausgebracht. Darüber hinaus ist Judith Rakers seit ihrer Jugend eine leidenschaftliche Reiterin. In einem Interview erzählte die Reporterin außerdem, dass sie während der Corona-Krise das Nähen als neues Hobby entdeckt habe.

Auch interessant

Kommentare